PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe beim Kauf in den USA!


Marder 2001
20.05.2005, 21:13
Hallo,
ich weis, ein altes Thema.
Aber was soll ich machen.
Da bin ich mit meinen Englischkenntnissen total überfordert.
Möchte bei Ebay.com eine Sonde erstehen , aber mit der Gebotsabgabe enden
meine Kenntnisse.
Wer kann mir sagen wie alles abläuft?
Angefangen von der Bezahlung bis zur Abholung.
Müßte aber schon sehr genau erklärt werden, sonst läuft das schief und dafür ist das zu viel Kohle, denke ich mal.
Die :search habe ich schon benutzt , aber nicht genug gefunden, um da jetzt tätig zuwerden. :(

Spule
20.05.2005, 21:45
Hallo Marder.

Bei eBay gibt es auch Menschen, die Dir dabei helfen (Übersetzungshelfer). Diese findest Du glaub ich irgendwo bei eBay - Gemeinschaft oder so.

Ich würde mir jedenfalls vorher schon ein PayPal Konto einrichten und auch schon das eingeplante Geld darauf überweisen.


Gruss Spule

Marder 2001
20.05.2005, 21:54
Hallo Marder.

Bei eBay gibt es auch Menschen, die Dir dabei helfen (Übersetzungshelfer). Diese findest Du glaub ich irgendwo bei eBay - Gemeinschaft oder so.

Ich würde mir jedenfalls vorher schon ein PayPal Konto einrichten und auch schon das eingeplante Geld darauf überweisen.


Gruss Spule

Hallo Spule,
werde bei ebay mal nach den Helfern suchen.
Das PayPal Konto, wie und wo wird das eingerichtet?

Ackerreni
20.05.2005, 21:59
hallo marder,
einloggen ! mein ebay! linke spalte "meine mitgliedschaft" da steht dann pay pal konto!
da kannste das einrichten!
gruß
reni

Spule
20.05.2005, 22:02
Kannst Du direkt auch über die eBay Sartseite machen, dort ist irgendwo das PayPal-Logo draufklicken und anmelden.
Wichtig ist das Konto von Dir, das Du für den Transfer Deines Geldes zu PayPal brauchst.(Du kannst nur von dem beim Anmelden eingegebenen Konto zu PayPal überweisen).

Aber probier mal aus, so schwer ist das alles nicht.

Gruss Spule

seal
20.05.2005, 22:35
bei Direkt- oder Selbstimporten oft Schwierigkeiten mit den Garantieleistungen des Herstellers.
Es kann auch hilfreich sein, die Deutschlandvertretung des gewünschten Herstellers zu kontaktieren.
Übernimmt der dann die Garantie?
Leistet er Ersatz für defekte Teile innerhalb der Garantie?
Nimmt er das Gerät, das nicht über seinen Tisch gegangen ist überhaupt zur Reperatur an?
Dann die Rechtliche Seite:
Wer zahlt den Zoll und die Einfuhrumsatzsteuer?
Die Forderungen können auch Monate Später noch kommen.

Ich will den freien weltweiten Handel nicht mieß machen aber ich sehe beim Handeln mit Übersee auch die Probleme.
Tom

jogi222
20.05.2005, 23:53
Moin,
wobei die meisten US Händler wohl auch Money Orders von Western Union akzeptieren, da braucht der Ralf dann nicht extra ein Paypal Konto für diese eine Auktion einzurichten.
Infos gibts unter http://www.westernunion.com/info/osBidpay.asp
Ich kauf zwar nix in den USA, aber wie man so hört, soll das recht gut funktionieren und die Gebühren und Wechselkurse deutlich humaner als bei Paypal sein.
Gruss
Jogi

Eydsoab
21.05.2005, 19:02
weiss wer was über die einfuhrsteuern evt anfallende kosten?

Christine
21.05.2005, 20:03
ohne jetzt einfach :search zu verweisen .....

das thema ist hier schon mehrfach besprochen worden,
u.a. hier (http://www.schatzsucher.de/Foren/showthread.php?t=17663&highlight=sonde+usa) , da steht eigentlich alles wissenswetre zu den hier anfallenden kosten drin

christine

Eydsoab
21.05.2005, 21:10
ja da stehen vor allem ziehmlich viele vermutungen. also was ich jetzt verstanden hab
von privat: kaufpreis + 20% zollgebüren?

und wie das ganze abläuft weiss ich leider auch nicht so genau? also vom verschicken des päckchens bis zur übergabe an mich?
was muss das verkäufer beachten? müsst ich ihm evt schon den die zollgebür mit überweisen, fragen über fragen :lol


ehh DA (http://www.zoll.de/b0_zoll_und_steuern/a0_zoelle/c0_zollanmeldung/index.html) versteht man als normalsterblicher nichts, leider...

buddl
21.05.2005, 21:59
Also zum thema im ausland bei ebay kaufen - NUR paypal benutzen. WesterUnion und co sind bargeldüberweisungen und wenn die ware nicht stimmt, hast du ein problem.
Bei paypal bist du bis glaube 400 euro automatisch über ebay versichert, da es ein ebay eingener dienst ist. WesternUnion ist wie bargeld per brief verschicken. Wer es mag. :)
Auch immer nachfragen, ob überhaupt nach D versendet wird. machen auch nicht alle.
Und auch mal http://babelfish.altavista.digital.com/translate.dyn bemühen.
Ein paypal konto gibts bei paypal.de
Du zahlst dem verkäufer nur seinen Preis zzgl. des Versands. (Wobei der Versand ziemlich happig ausfallen kann, am besten vorher nach "shipping costs" fragen, Postleitzahl und Ort angeben)
Wenn der Zoll was will, kommt das mit dem Briefträger/Paketdienst. Nie vorher Zoll bezahlen.

gruß buddl

Eydsoab
21.05.2005, 22:05
hmm ja danke aber ich kann englisch ^^
würde eh nur mit paypal zahlen :)
meine anderen fragen sind viel kniffliger ;)

buddl
21.05.2005, 22:08
hab den text ebent überarbetet, warst schneller ;)

hmm ja danke aber ich kann englisch ^^
würde eh nur mit paypal zahlen :)
meine anderen fragen sind viel kniffliger ;)

Eydsoab
21.05.2005, 22:14
aso
ja hab ich schon alles nachgefragt der versand beträgt 27 $, und sonst gar nichts weiteres? ich mein das muss ich doch anmelden wenn mich der zoll erwischt gibts doch eine dicke strafe?

buddl
21.05.2005, 22:22
Nein, da gibt es keine strafe. Evtl. anfallenden Zoll muß dein Versender anmelden. Nicht Du. Es ist immer der versendende, der es deklarieren muß.
Aber der Zoll hat Einsicht in alle Pakete, also evtl. kommt halt der Zoll dazu.
Lieber also ein paar Euro mehr für den Paketboten einplanen. :)

buddl

aso
ja hab ich schon alles nachgefragt der versand beträgt 27 $, und sonst gar nichts weiteres? ich mein das muss ich doch anmelden wenn mich der zoll erwischt gibts doch eine dicke strafe?

Eydsoab
21.05.2005, 22:32
*g* ja ok gut wenn man das so machen kann?! was sagen die anderen dazu? geht das so?

@buddl du hast ne PM

Christine
22.05.2005, 18:20
Evtl. anfallenden Zoll muß dein Versender anmelden. Nicht Du. Es ist immer der versendende, der es deklarieren muß.
buddl
:nono sorry, aber diese aussage ist definitiv FALSCH !!! :nono


Zollbeteiligter ist (bis auf einige wenige ausnahmen) immer der EMPFÄNGER der ware, nicht der versender.


@eydsoab:

wichtig ist die lieferbedingung (frei haus, ab werk, usw. usw.)
wenn du bei bei einem händler kaufst, versuche die ware DDP (delivered-duty payed) zu bekommen, dann zahlt der versender den zoll. du zahlst dann "nur noch" die 16% einfuhrumsatzsteuer.
bei nachweis der einfuhranmeldung hast du jedoch die möglichkeit die amerikanische MwSt von verkäufer erstattet bekommen.

gruss
christine

seal
22.05.2005, 21:27
gebracht bedeutet das:
Der Preisvorteil wird durch höhere Versandkosten und Zoll&Einfuhrumsatzsteuer fast aufgefressen.
Kommt noch das dicke Minus mit der fehlenden Garantie und der möglichen Weigerung der jewailigen Deutschlandvertretungen überhaupt Reperaturen an den Geräten vorzunehmen (auch gegen Bezahlung).
Da sind dann die gesparten 50 oder auch 100 Euros teuer erkauft, wenn man die Kiste dann wieder in die USA zurückschicken muss und die Zollformalitäten wieder rückabwickeln muss.
Grüße
Tom

Marder 2001
22.05.2005, 22:02
Hallo Tom, Hallo Schatzsuchergemeinschaft,
denke das mit der Bestellung aus den USA hat sich erledigt,
werde Morgen mal mit unserem Eifelsucher telefonieren und
die Sonde ( Tejon von Tesoro ) neu bestellen,
wenn er sie vorrätig hat wahrscheinlich sogar direkt vor Ort abholen.
Der Preis 825 Euro:
Inkl. Einstellbare Kopfhörer , Regenhaube, Deutsche Bedienungsanleitung,
Dazu noch gratis: 2 Automatik Ladegeräte und 8 Akkus .

Und da im Moment eine Aktion läuft , wer einen Markendetektor kauft hat noch die Möglichkeit für 19 Euro den Bergemagneten David für 19 Euro (Orginalpreis 29 Euro) im Bundel mit zubestellen. Hebekraft 32 Kg.

Denke mal , so habe ich dann Garantie und auch einen kompetenten Ansprechpartner.
Eine Menge Kohle , aber man gönnt sich ja sonst nicht`s :lol

seal
22.05.2005, 22:14
ich habe gerade Deinen Beitrag gelesen und da fällt mir ein, das ich auf der Seite eines renomierten Händlers eine Ausschreibung für das Vorführgerät mit allen Garantien etc. gesehen habe. Das sollte 690,00 Eu´s kosten.
Bei Interesse schau ich´s gerne nochmal nach.
Das mit den Akkus ist gut, allerdings braucht das Gerät die 12V und im Akkubetrieb schaffst Du gherade mal 9,6V ran.
Laut Vorbesitzer ist es bei dem sparsamen Umgang mit Batterien (ca. 40Std. pro Satz) kein Kostenfaktor.
Er schwörte auf die IKEA-Batterien, ich bevorzuge Aldi, eine Füllung (8Stück) kostet 2 Eu´s.
Nur mal so zum Nachdenken.
Gruß
Tom

Marder 2001
22.05.2005, 22:31
ich habe gerade Deinen Beitrag gelesen und da fällt mir ein, das ich auf der Seite eines renomierten Händlers eine Ausschreibung für das Vorführgerät mit allen Garantien etc. gesehen habe. Das sollte so knapp um die 600,00 Eu´s kosten.
Bei Interesse schau ichs gerne nochmal nach.
Das mit den Akkus ist gut, allerdings braucht das Gerät die 12V und im Akkubetrieb schaffst Du gherade mal 9,6V ran.
Laut Vorbesitzer ist es bei dem sparsamen Umgang mit Batterien (ca. 40Std. pro Satz) kein Kostenfaktor.
Er schwörte auf die IKEA-Batterien, ich bevorzuge Aldi, eine Füllung (8Stück) kostet 2 Eu´s.
Nur mal so zum Nachdenken.
Gruß
Tom

hatte da auch einen Händler gesehen,
Vorführgerät für 690 Euro,
2 Jahre Gewährleistung,
aber keine Altersangabe.
Kann sein das es der selbe Händler war.
Das Gerät wurde wohl nur in deren Übungsfeld benutzt,
Keine Gebrauchsspuren, ausser Kratzer am Spulenschutz.
Überlegte da schon hin und her, bin aber dann doch zu dem Entschluß
eines Neukaufes gekommen.
Weil wohl die Preisspanne nicht so hoch war.
Und weil ich denke das ich mit unserem Eifelsucher auch einen Menschen
mit den selben interessen vor mir habe und da besser aufgehoben bin.
Bei eventuellen Tips und auch bei auftretenden Problemen.
Denke mal ich werde das Gerät neu kaufen.
Mit den Akkus muß ich dann mal schauen, könntest recht haben.

Wie ist Dein Sucherwochenende verlaufen.
Erzähle mal.

Marder 2001
22.05.2005, 22:40
Tom,
die Seite des Anbieters war ,
www.abenteuer-schatzsuche.de

seal
22.05.2005, 22:46
vermutlich auf eine interessante Stelle gestoßen.
Ein Wäldchen das hoch über der Mainebene liegt.
Dort haben wir komischerweise Granatensplitter aus Eisen bzw. Stahl, aber auch Teile der Führungsringe gefunden.
War ein guter Trainingstag für den "Grenadier" mit meinem Silver Sabre und auch für mich mit den Tejon.
Den Vogel hat der Simon abgeschossen, mit einer US-Erkennungsmarke.
Da forschen wir mal nach.
Das Wäldchen ist noch groß genug für eine ganze Weile Sondelspaß.
Außerdem haben wir eine ganze Alditüte mit Müll aus dem Wald geholt.
Soviel zu Umweltschutz und Sondengehen.

Der Tejon ist mit Sicherheit der richtige Detektor für den abitionierten Sucher.
Der manuelle Bodenabgleich bringt gleich deutlich was.
Bei allen Geräten ohne, ist der Bodenfilter auf ein Mittelmaß festgestellt und dementsprechend stimmt die Einstellung oder sie stimmt nicht, was im Umkehrschluss auch über "finden" oder "nichtfinden" entscheidet.
Das habe ich gestern gemerkt.
Allerdings muss der Bodenabgleich des öfteren mal wiederholt werden,
denn man selbst merkt nur selten, das sich die Bodenstruktur verändert. Wenn man dann mit der gleichen Einstellung weitersondelt, ist der Vorteil natürlich wieder weg bzw. verkehrt sich ins Gegenteil.
Also ab und zu mal den Abgleich machen. Geht mit etwas Übung sekundenschnell.
Gruß
Tom

seal
22.05.2005, 22:50
Tom,
die Seite des Anbieters war ,
www.abenteuer-schatzsuche.de

das ist die Seite des Tesoro Deutschlandservice.
Natürlich ist das keine große Ersparniss im Vergleich zu den Zugaben beim Eifelsucher.
Akkus und Ladegeräte schlagen je nach Typ mit bis zu 40 Eu´s zu Buche.
Dann hast Du nurnoch einen Voteil von knapp 100 Euronen und das bringt´s eigentlich nicht.
Gruß
Tom

Marder 2001
22.05.2005, 22:58
Tom,
Das hört sich ja schon mal gut an :yeap
Wie ich sehe bist Du für weitere Fragen in Richtung Tejon ja bald
der Richtige Mann.
Immer schön üben, damit Du mir auch ne Menge Tips geben kannst :D
Nein, mal Spaß beiseite, hört sich echt gut an,
hoffe das ich dann auch bald mal ne schöne Münze finde,
nicht die schon gefundenen Groschen,Pfennige aus der Neuzeit.
Gefunden habe ich mit dem MD 3009 ja auch schon tolle Sachen,
errinnere nur mal an meinen gefundenen Silber Anhänger.
Aber jetzt wird es Zeit für Funde der feineren Qualität :D :D :D

seal
22.05.2005, 23:13
die Funde hängen hauptsächlich an guten Tip´s und Recherchen, in zweiter Reihe an dem Sondler und an dritter Stelle am Gerät.
Wenn Du nur müde Tip´s und ungenaue Karten bekommst, ist alle Kunst vergebens und auch die beste Sonde findet nichts.
Erst das Zusammenspiel gibt gute Ergebnisse.
Der Tejon zaubert die Münzen auch nicht erst in den Boden damit ich sie finde :D .
Eine gute Portion Glück gehört natürlich auch dazu, denn erfahrungsgemäß kann man ein Gelände längs, quer und diagonal absuchen und findet immer wieder Stücke die vorher nicht geortet wurden.
Das liegt an der Suchcharakteristik unserer Sonden, die unter der Spule einen Spitzkegel formen und je tiefer das Fundstück liegt, desto genauer muss der Suchkegel das Metallstück treffen (einfach gesagt).
Ein guter Sondler findet auch mit dem MD-3009, er muss nur nicht so tief graben wie Du demnächst und ich schon jetzt.
Er findet eben mehr neuzeitliches, wir haben die Chance auch mal was älteres zu "ergraben".
Das ist der echte Unterschied.
Grüße
Tom

Marder 2001
22.05.2005, 23:20
Einfach nett umschrieben ,Tom
dem habe ich nicht`s hinzu zufügen :lol
Wünsche Dir und Deiner neuen Sonde einfach das verdiente und längs überfällige Sucherglück und mal ne Handvoll schöner Münzen.
Wenn ich das Ding bekomme werden wir uns wohl noch öfter austauschen :dance

seal
22.05.2005, 23:26
wir werden eine regen Erfahrungsaustausch haben.
Als Sondler muss man sich manchmal zügeln und erstmal die Bücher und Karten anstatt der Sonde schwingen.
Es reizt natürlich raus zu gehen und das Glück zu versuchen aber wenn sich dann nichts außer alten Dosen und Müll findet, ist die Laune schnell im Keller.
Also besser gut vorbereitet als entäuscht.
Das kostet zwar manchmal Überwindung aber es ist besser so.

In diesem Sinne, viel Glück bei Deinem Einkauf und bis bald.
Gruß
Tom

buddl
23.05.2005, 20:22
Hallo Christine,

USA->D
Wenn dein Einkauf mit der Post kommt, wird es dir der Paketbote bringen. Gibt es Unklarheiten, wird dich das Postzollamt anschreiben. Kommt es per Paketdienst oder Spedition, wird man sich mit dir in Verbindung setzen.

Ansonsten ist bei ebay unter "Gemeinschaft" eine komplette Rubrik zu dem Thema.

Der "normale" Weg ist ebent, das der Versender den Zoll deklarieren muß.
Deshalb scheuen viele Händler aus USA den Versand über glaube 45 Euro Warenwert, da die Papiere ausgefüllt werden müssen. Ähnlich verhält es sich mit unseren Nachbarn der Schweiz - auch da muß der Verkäufer die Zollerklärung machen. So kenne ich das Prozedere, ca. 20 mal erprobt.
Es gibt immer Ausnahmen, bei Unklarheiten einfach mal unter www.zoll.de die InfoLine anrufen.

[QUOTE=Christine]:nono sorry, aber diese aussage ist definitiv FALSCH !!! :nono


Zollbeteiligter ist (bis auf einige wenige ausnahmen) immer der EMPFÄNGER der ware, nicht der versender.

Marder 2001
23.05.2005, 22:07
:lol Hallo Tom, Hallo Suchergemeinde,
Heute habe ich dem Thomas ( EIFELSUCHER ) einen Besuch abgestattet
und was soll ich sagen :yeap

Wollte ja eigentlich den Tejon von Tesoro kaufen,
habe mich erst mal beraten lassen, ausgewertet wie, was und vorallen Dingen
wo ich suchen möchte.
Dann habe ich den neuen Cibola von Tesoro in Aktion gesehen , war überrascht wie gut er Edelmetall von Eisen unterscheidet.
In der Suchtiefe liegt dieser wohl knapp hinter dem Lobo und Tejon.
Aber preismäßig weit dahinter, für das Geld ein wirklich gutes Teil.
Habe ihn dann auch gekauft: inkl. Spulenschutz, Kopfhörer , Regenhaube, ausführliche Deutsche Bedienungsanleitung , Batterien.
Dazu habe ich noch gekauft:
Doppel_D Suchspule 25x30 Cm
Pinpointer 3P
Sandscope
ne Powerpfeife
und Bergemagnet David , Tragkraft 32 Kg

Und das ganze zusammen sogar unter dem Preis des Tejon.
Bin echt zufrieden :)
Das ganze war echt ne kleine Reise wert.

Hoffe das ich in der nähsten Zeit auch mit schönen Funden und Bildern
das ganze anschaubar machen kann.

Tom,
leider können wir uns jetzt doch nicht so austauschen,
aber da wir jetzt beide ein geiles Teil haben,
sollte doch unseren Funden nicht`s mehr im Wege stehen :yeap
Wünsche Dir trotzdem GUT FUND und bin natürlich gespannt was Du
so findest und versuche dann nach zuziehen :lol

seal
23.05.2005, 22:52
der Cibola ist ein echter Klasse Detektor der bei mir auch schon auf der Wunschliste Stand.
Ich denke das mit dem geringen Tiefenplus beim Tejon macht nicht soviel aus.
Das holst Du mit der Doppe-D Spule wieder raus, allerdings laut erfahrenen Tesorogehern mit leichten Verlusten bei der Pinpointgenauigkeit.
Dafür hast Du ja den Taschenpinpointer, gute Beratung ist schon echt was wert.
Was aber ist ein "Sandscope"? und die Pfeiffe?
Trotzdem, guter Deal.
Grüße und gut Fund
Tom

Marder 2001
23.05.2005, 23:04
der Cibola ist ein echter Klasse Detektor der bei mir auch schon auf der Wunschliste Stand.
Ich denke das mit dem geringen Tiefenplus beim Tejon macht nicht soviel aus.
Das holst Du mit der Doppe-D Spule wieder raus, allerdings laut erfahrenen Tesorogehern mit leichten Verlusten bei der Pinpointgenauigkeit.
Dafür hast Du ja den Taschenpinpointer, gute Beratung ist schon echt was wert.
Was aber ist ein "Sandscope"? und die Pfeiffe?
Trotzdem, guter Deal.
Grüße und gut Fund
Tom

Also Tom,
die doppel-D Spule benutzt man ja nicht ständig,
eher wenn man noch mal den Fundort in Tieferen Schichten beleuchten möchte, Als Tiefensonde echt geil, aber durch die größe würde der
Detektor schon ein wenig Kopflastig werden.
Also nicht unbedingt für das ständige suchen geeignet.


Die Sandscope ist eine so Art Bonbonschaufel , nur größer.
Komplett aus Kunststoff, im hinteren Bereich mit Löchern.
Klasse zum graben in Bächen und schlammigen Böden.
Kannst dann direkt feststellen ob das Teil schon in der Schaufel ist,
da Schaufel ganz aus Kunststoff, Sonde drüber und schon ausgewertet. :yeap
Und die Pfeife : ohne Kugel, und wirklich mega laut, damit kannste wenn nötig, Hunde , oder Wildsäue mächtig Angst machen, und wenn man sich bemerkbar machen möchte ( im Notfall ) , geht über 120 dezibel , in der nähe von Kindern , oder in Räumen sollte man das Ding nicht Blasen , geht voll auf`s Gehör.

Oh ja, die Beratung war echt super und Thomas ist auch ein Sympatischer Zeitgenosse.
Kann ich nur empfehlen. :yeap

seal
23.05.2005, 23:30
dürfen wir uns ja auf die Schätze, die Du mit Deinem neuen Cibola aus dem BOden lockst, freuen.
Gold und Silbermünzen und den obligatorischen Stahlhelm M35 mit zwei Abzeichen und allem Drum und Dran :clap .
Nee im Ernst, jetzt mach erstmal Erfahrung mit Deinem neuen Gerät und lass Dich von den Feinheiten des Tesoro überaschen.
Ist echt einer der Besten.
Gruß
Tom

P.S.
Bitte schnellstens Dein Profil aktualisieren.
Von wegen MD-3009

Marder 2001
23.05.2005, 23:39
dürfen wir uns ja auf die Schätze, die Du mit Deinem neuen Cibola aus dem BOden lockst, freuen.
Gold und Silbermünzen und den obligatorischen Stahlhelm M35 mit zwei Abzeichen und allem Drum und Dran :clap .
Nee im Ernst, jetzt mach erstmal Erfahrung mit Deinem neuen Gerät und lass Dich von den Feinheiten des Tesoro überaschen.
Ist echt einer der Besten.
Gruß
Tom

P.S.
Bitte schnellstens Dein Profil aktualisieren.
Von wegen MD-3009

:D :D
Mein Profil, da hast Du recht :yeap
Bin schon unterwegs :lol

Aber der MD 3009 bleibt auch im Profil, finde immer noch das der gar nicht so schlecht ist. Halt kein Überflieger , aber OK.

Christine
24.05.2005, 10:05
Hallo Christine,
USA->D
Wenn dein Einkauf mit der Post kommt, wird es dir der Paketbote bringen. Gibt es Unklarheiten, wird dich das Postzollamt anschreiben. Kommt es per Paketdienst oder Spedition, wird man sich mit dir in Verbindung setzen.

alle pakete die aus dem nicht EU-ausland (drittland) kommen gehen über ein postzollamt und der empfänger bekommt eine benachrichtigungskarte, egal ob versand mit der post, kurierdienst oder spedition.


Der "normale" Weg ist eben, das der Versender den Zoll deklarieren muß.
Deshalb scheuen viele Händler aus USA den Versand über glaube 45 Euro Warenwert, da die Papiere ausgefüllt werden müssen. Ähnlich verhält es sich mit unseren Nachbarn der Schweiz - auch da muß der Verkäufer die Zollerklärung machen. So kenne ich das Prozedere, ca. 20 mal erprobt.

ich glaube was du meinst ist, das der versender den inhalt des paketes angeben muss (zollinhaltserklärung), dies hat jedoch nichts mit der zollanmeldung zu tun ....
die wertgrenze von 45 EUR kommt nur bei versand von privat an privat zum tragen, und auch nur dann wenn kein geld für die ware bezahlt wurde.


Es gibt immer Ausnahmen, bei Unklarheiten einfach mal unter www.zoll.de die InfoLine anrufen.


also die postgeschichten sind hier (http://www.zoll.de/c0_reise_und_post/b0_postverkehr/index.html) sogar ziemlich genau erklärt, aber ich finde sich hier als privatperson zurechtzufinden ist gar nicht so einfach ;)



gruss
christine

Matthias45
24.05.2005, 17:54
@marder2001
Dann war die Idee da mal persönlich vorzusprechen doch die richtige..

Gruß
Matthias

PS: Viel Spass und gut Fund mit Deiner neuen Sonde

Wilhelm
24.05.2005, 18:32
Christine hat recht.
An Deiner Stelle brauchst Du nur auf das Paket zu warten--fertig !
Mach Dich nicht verrückt.

gruß

Wilhelm

Marder 2001
24.05.2005, 18:46
@marder2001
Dann war die Idee da mal persönlich vorzusprechen doch die richtige..

Gruß
Matthias

PS: Viel Spass und gut Fund mit Deiner neuen Sonde

Hallo Matthias,
Du hattest wie immer recht :knudl
Was würde ich ohne Dich machen :D :D