PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bergemagnet


Bergetiger
31.01.2006, 17:07
Hallo Schatzjäger,
hat jemand schon Erfahrung mit Bergemagneten gemacht?
Möchte mir mal einen zum ausprobieren zulegen....
Gruß
Frank

Muecke
31.01.2006, 18:49
Hallo Frank,

es existieren einige interessante, ältere Beiträge zu diesem Thema im Forum.

Oben auf " Suchen " gehen, den Begriff " Magnet " eintragen und dann einfach nur noch lesen.:yeap

Uwe

Tigerente
31.01.2006, 19:13
Guckst Du hier :

http://www.schatzsucher.de/Foren/showthread.php?t=18127&highlight=Bergemagnet

Bergetiger
31.01.2006, 22:44
Hallo,
vielen Dank! da hätte ich aber auch selber drauf kommen können.
Ja, ja das Alter.... Grins
Liebe Grüße
Frank

Triode
03.02.2006, 21:42
Wenn zu beschaffe,Alte Festplatten zerlegen, Magnete raus = Neodym.
Einige in eine Metallkiste vergiessen,Haken dran und Bergemagnet fertig.

ACHTUNG AUFPASSEN FINGER UND KREDITKARTEN WEG.

Die Magnete sind extrem.

dragon_66
03.02.2006, 22:00
Stimmt - war ein echtes Problem die teile vom Whiteboard zu lösen.

Bergetiger
04.02.2006, 19:08
Hallo,
das erinnert mich an meinem Kollegen. Wir haben m Ladenlokal eine große Magnetplatte zum Entschärfen der Warensicherungsaufkleber. Er wollte etwas bezahlen und warf mit kühnem Schwung seine Patte auf die Platte -- und TILT! Alle Karten gelöscht. Das kann ja mal passieren denkt man sich....
Nur hat der Ärmste dumme Angewohnheiten... Er bis jetzt schon dreimal das ganze wiederholt, jedesmal hinterher mit "SCHEI....!!!" kommentiert.
Schöne Grüße
Frank

ODAS
07.02.2006, 00:10
Hi,

bau dir lieber einen Anker mit einem starken Magneten unten und mehreren kleinen zwischen den Ankergarbeln...
... dann hast du 4 Möglichkeiten:

1. Es bleibt am Magneten unten hängen
2. Es bleibt an dem Anker hängen
3. Es bleibt an den seitlichen Magneten hängen
4. Eine Mischung von allem ;)

Das ganze mit einem starkem Seil versehen!

Dann fehlt dir nur noch:

- eine Prise Glück
- der richtige Platz
- und viel Geduld

Bei niedrigen Gewässern würde ich lieber eine Sonde sofern es keine UW ist ist in einen Müllsack packen und dann den Fluss bzw. Teich aussondeln. Ist um einiges leichter und wohl auch effektiver.

Am besten ist aber immer noch Neo an + UW Sonde ;)

Gruß,
ODAS

dragon_66
07.02.2006, 01:24
Wenn zu beschaffe,Alte Festplatten zerlegen, Magnete raus = Neodym.
Einige in eine Metallkiste vergiessen,Haken dran und Bergemagnet fertig.

ACHTUNG AUFPASSEN FINGER UND KREDITKARTEN WEG.

Die Magnete sind extrem.

Neodym - habe ich doch heute im Radio (WDR2) einen Bericht gehört, dass es auf den pol. Flohmärkten extrem starke Magnete gibt (Größe eines Hockeypuks, Stück a 60,- EUR) mit denen man Strom / Gaszähler zum Anhalten bringen kann. Ein Zählerbeauftragter der Stadtwerke BERLIN hat sich einen Referenzmagneten gekauft (bzw. von Reporten über einen pol Mittelsmann besorgen lassen), um den Effekt zu testen.

Man sprach davon, dass man im Wiederholungsfalle bis zu 5 Jahre Licht und Wärme auf Staatskosten genießen darf.

linux_blAcky
07.02.2006, 01:32
sind die scheiben im zähler nicht aus alu? oder zielt das darauf ab, die gesamte mechanik des zählers zu "verkleben"?
ich halte dann -das rein theoretische experiment!- nachtstrom->impuls vom e werk zum umschalten->speicher oskar -> ...... für erfolgversprechender. ;-) ;-)
fällt optisch weniger auf.

mfg,

blAcky

Bergetiger
07.02.2006, 14:27
Hallo,
hehe... diese Frage wollte ich doch gar nicht im Umlauf bringen! Magnet auf einem Zähler legen......Sowas auch!
Soweit ich weiß geht das auch nicht mehr. Will es aber auch nicht probieren!
Habe viele Jahre im Werkschutz bei der VEW gearbeitet. Unter anderem auch an der Dienststelle in Do. Wambel wo Zähler gewartet wurden. Da habe ich die tollsten Sachen zum Thema "wie kriegt man das Teil zum stehen!" (PS ein Ferkel der an was anderes denkt....) gehört.
Schöne Grüße
Frank
PS Habe mir jetzt einen Magnet gekauft. Meine bessere Hälfte wollte nicht das ich den PC, Video oder DVD Player zerlege. Versteh einer die Frauen...

dragon_66
08.02.2006, 00:03
Bin selber nicht vom Fach - wollte auch nur den gestrigen Radiobeitrag wiedergeben.

Pipsi
08.02.2006, 22:41
:) ...also ich finde, die Sucherei mit nem magneten hört sich viel interessanter an, als die Manipulation irgendwelcher Dinge.

Ist nur ein wenig ärgerlich, wenn man seinen 40€ (und mehr!) Magneten in einen Bach wirft und das Seil ohne magneten wieder herauszieht... /...er sich verhakt oder wie auch immer nicht zurückkommt. :cry

Aber mich würden viel eher mal ein paar beispiele interessieren, WAS man denn da so aus Bächen, Seen und Co herausholen kann... (außer Coladosen, Fahradteilen u.ä.) Lohnt sich das denn???

Sicherlich wären auch ein paar Bilder interessant!

Triode
08.02.2006, 22:50
Die nächste Frage ist.
Wie bekomme ich den Magneten,5 Kg,weit genug in einen grossen See.
Mit einem Katapult oder einer Kanone.
Sollte in einen normalen PKW passen.

Und Pfui.
Wer will unsere verarmten Energieversorger betrügen.
Habt Mitleid und spendet.

dragon_66
08.02.2006, 23:40
Hallo Triode - wenn Du kein Schlauch- oder Ruderboot z.V. hast, würde ich mal darüber nachdenken, ob es sich nicht lohnt, den Magneten mit einem RC-Schlauchboot auf dem See zu navigieren. Soll jetzt kein Scherz sein. Ich denke, mit knapp 100,- EUR kann man sich so ein Konstrukt zusammenbasteln.

2 Stck. Barbieboote - eine Quertraverse - einen Servo, um den Mangneten zu trennen - eine RC-Anlage mit 3 Kanälen.

Und natürlich eine Formelsammlung, um den Auftrieb zu berechnen.

Noch ist es ja kalt, und einige Seen sind noch zugefroren. Also kann man ja noch etwas basteln.

ruine13
08.02.2006, 23:51
Muss keine 5 kg haben - schau mal hier

http://www.supermagnete.de/magnets.php?group=blocks_big

und such den Todesmagnet - ca. 5x5x2,5 cm sollten tragbar sein (obwohl ich mir nicht sicher bin, ob ich den in meinem Auto transportieren würde - bei all der Elektronik).

Gruß

Markus

dragon_66
09.02.2006, 11:00
Ich habe gerade mal ein Blick auf die "Magnetseite" getan und habe mir die Hinweise durchgelesen. Dabei stellt sich mir die Frage, wie groß der Sicherheitsabstand z.B. zu einer EC-Karte sein muss, damit diese nicht mehr geschädigt wird ?

Bzw. wie groß ist dann das Paket, in dem der Todesmagnet geliefert wird ?

Ich versuche mir vorzustellen, was passiert, wenn im Postauto 2 genannte Magnete liegen und in direkter Nähe ein PC.

Soll eine ernsthafte Frage sein. Vielleicht kennt jemand von Euch die Formel zur Berechnung des Magnetfeldes.

Watzmann
09.02.2006, 11:47
Wenn ich daran denke,wieviele Blinker etc. ich beim angeln verloren habe,weil irgendwelche Baumstämme und dergleichen in einem See liegen,wäre ich mir nicht sicher,daß man den teuren Magnet auch wieder zurückbekommt,wenn man ihn über den halben Seeboden ziehen muß.:confused

Gruß Daniel

Bergetiger
09.02.2006, 13:51
Hallo,
den Magneten mit einem RC-Boot auf den Teich zu bringen ist nicht schlecht. Allerdings wird die weitere Ausführung nicht klappen. Wenn man vom Ufer aus am Seil zieht wird es sich garantiert unter Wasser verheddern, und der Magnet ist futsch!
Sicherer ist es wenn man in Ufernähe sucht. Oder man geht Bäche entlang. So ein Magnet ist ja auch nur als Ergänzung zur Sonde gedacht. In Bächen ist es besser mit Magnet zu suchen. Beim graben im Bach sieht man bei der Aufwirbelung mitunter nicht viel. Da kann so ein Magnet....
Gruß
Frank