PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welcher? Billig oder Chinamüll?


makatono
04.09.2006, 15:58
Hallo

Ich bin neu hier und finde es sehr interessant und hilfreich, aber wenn ich was über Detektoren suche find Ich immer nur

-nicht bei eBay kaufen
-kein Chinamüll kaufen
-kein seben etc.
und nicht nur in diesen Forum.

Warum sind die Billigdetektoren immer scheiße, weil ihr liebe Mitstreiter schon die Erfahrung habt und Ich glaube 70% odr vielleicht mehr haben mit sogenannten Chinamüllschrottschei .. angefangen, und es hat dn meisten sicherlich Spaß gemacht und dann erst seit ihr auf den Geschmack gekommen und seit eine oder zwei Klassen höher gestiegen.

Was für ein Auto seit ihr mit 18 Jahren gefahren,sicherlich gleich BMW 5 reihe oder Mercedes, weil alle anderen Auto sowieso müll sind, und kauf erst gar kein Japaner oder Koreaner das geht garnicht.
Naja Gut jetzt gibt es noch einige die haben gleich BMW oder MB gefahren, aber das war der von Papi.

Haben etwa alle 10.789 einen Gerratt, White etc. Waren alle so Wahnsinnig und geben gleich zig 100 Euro aus für ein neues Hobby was sie noch nicht kennen.

Schaut mal auf eure Addidas Schuhe, Lacostshirts etc. wo die produziert worden sind.

So ich mußte das jetzt mal loswerden.

Bevor jetzt jemand fragt was Ich für ein benutzte, bis jetzt noch keinen.Wenn ich jetzt hier fertig bin werde Ich mir einen bei ebay kaufen müssen.

mfg Maik

PS: Muss mit meinen Pheaton meinen 3 Maybach abholen.

ErazorX
04.09.2006, 17:44
Also ich benutze selbst eine Seben Sonde (Seben Deep Target) + dazugehörigen Pinpointer und bin damit sehr zufrieden. War günstig und zum so ein wenig rumsondeln langte mir das vollkommen.

Gruß Dennis

Westfalica
04.09.2006, 18:09
Mit den Billigsonden ala MD3006 wirst du keinen Spass haben, kauf dir lieber für kleines Geld eine gebrauchte "Mittelklassensonde".

prospeed2
04.09.2006, 18:27
Hallo

Warum sind die Billigdetektoren immer scheiße, weil ihr liebe Mitstreiter schon die Erfahrung habt und Ich glaube 70% odr vielleicht mehr haben mit sogenannten Chinamüllschrottschei .. angefangen, und es hat dn meisten sicherlich Spaß gemacht und dann erst seit ihr auf den Geschmack gekommen und seit eine oder zwei Klassen höher gestiegen.



Genau, viele der Leute hier haben schon die Erfahrung und teilen sie mit allen die es interessiert. Genau aus dem Grund weil sie schonmal auf die schnauze gefallen sind. Und wenn bei Ebay einer von 100 Bewertungen 50 Negative hat, warnen sie dich davor, das DU nicht die nummer 51 bist. Was ist so schlimm daran.

Ausserdem bei Ebay sind die Geräte nicht mal billiger als bei den renomierten Händlern, dafür hast du aber ne TOP Beratung ( auch nach dem Kauf ) und kannst dir das Gerät welches für deine Vorlieben am besten geeignet ist testen und erkären lassen.

Habe einmal bei Ebay scheiße gekauft... aber seid ich nun einen alten günstigen 6000er von Whites habe macht das Hobby erst richtig spassssssss!!!!

Denn es gibt doch andere Sachen in der Erde ausser Coladosen, Ziehlaschen und Patronenhülsen....

grüße prospeed2

Full
04.09.2006, 20:38
Maaaaaaaaaan geht das schon wieder los Ich kanns echt nich mehr hören(lesen) MD is kacke usw.Ich hatte mit meinem MD 3006 sehr geile Funde und zum reinschnuppern hat der völlig gereicht.Und wisst ihr was??? Ich hab den immernoch und gehe damit los.Dann kam ein VK30 dazu das heisst aber nicht das der MD inner ecke vergammelt der kommt immer mit.Ich finde den Post von makatono jedenfalls sehr gut spricht mir aus der seele


Gruss Full

Grenadier
04.09.2006, 21:02
Kommt halt ganz darauf an, was und mit welcher mit welcher Erfolgsgarantie man suchen möchte.Tips von erfahrenen Sondengängern können zu Herze genommen werden oder auch nicht.Für was ein Gerät man sich letztendlich entscheidet, ist jedermanns eigene Sache.....oder ???
Für seltene spontane Sondengänge reicht ein Billiggerät, möchte man aber dann doch tiefer einsteigen, dann ist ein besseres Gerät unbedingt von nöten. Davon abgesehen gibt es günstige Marken - Einsteigergeräte, welche auch für einen Erfolg sprechen. Aber am Rande ein kleines Geheimnis,.......ist nur ein Tip!!!

mfg

Simon

samson
04.09.2006, 21:17
Ein sehr wichtiger Punkt ist, was willst du suchen/finden? Als Militariafreak kannst Du durchaus mit einem MD3009 zufrieden sein. Willst du aber auf Äckern z.B. Münzen suchen, geht nunmal kein weg an einem Profigerät mit sauber funktionierender Metallunterscheidung, vorbei (außer dir ist es egal wie viel du findest).
Tschüß
Uwe

Deistergeist
04.09.2006, 21:30
Genau! Das ist wie mit nem Auto...ein Polo ist ein gutes Auto-aber nicht für eine Familie mit vier Kindern und den Wochenendeinkauf...:)

Glückauf!

bouillon
04.09.2006, 22:07
Also ich habe eine Seben Tiefensonde, und komme mit ihr recht gut klar.
Mit ihr findet man eine Menge und wo nichts liegt kann man auch mit teuren Sonden nichts finden.
Zum ausprobieren ob man überhaubt Spaß an diesem Hobby entwickeln kann reicht meiner Meinung nach dieses Ding vollkommen aus.
Sie hat zwar ein etwas knartschendes Kunstoffgehäuse ist aber recht Stoßunempfindlich.Ich habe an diesem Hobby trotz Seben Spaß gefunden, und werde mir irgendwann auch mal eine bessere Marke anschaffen,aber fürs Erste reicht mir dieses günstige Modell.

Gruß Jens

Grenadier
04.09.2006, 22:44
Dann hast du aber noch nicht auf einem Fäkalien, oder Müllacker gesucht. Sagen wir mal.....ein Feld von 400x200 m. Dann mal viel Spass mit einem MD oder mit einer Seben. Ohne einem gescheiten Bodenabgleich, und einem einwandfrei funktionierenden Diskriminator...................viel Spass!!!

mfg

Simon

Full
04.09.2006, 22:58
aber nennt dieses Forum doch um in www.schatzsucher/MDisjasowasvonkackekaufteuchnenAceodersowas.de

sorry aber das musste mal raus

Plato
04.09.2006, 23:04
aber nennt dieses Forum doch um in www.schatzsucher/MDisjasowasvonkackekaufteuchnenAceodersowas.de

sorry aber das musste mal raus

Du, kennst du den Spruch:

Wer, wie, was, weshalb, warum, wer nicht fragt, bleibt dumm. ???

Gruß,
Stephan

samson
04.09.2006, 23:06
Das sind leider keine Vorurteile den MD's gegenüber. Ich habe einige mal mit einem Kollegen Felder abgesondelt. Er hatte einen 3009 und ich war mit meinem XLT bewaffnet. Tatsache ist das ich definitiv an Stellen Römer rausgezogen habe, wo er absolut kein Signal hatte. Das ging ein paar mal so und im Endefekt hat er sich ebenfalls ein Markengerät zugelegt und war, dadurch das er den Unterschied erlebt hatte, sehr zufrieden.
Wer unbedingt mit einer Chinamöhre suchen will, sollte Ausschau nach einen GC-1008 halten. Das ist der Chinanachbau eines Whites Classic III. Wenn er nicht auseinander fällt, ist das eine ganz brauchbare Sonde.

makatono
04.09.2006, 23:07
Hallo

erst einmal Dank für die schnelle Antworten. Also muß ich feststellen es gibt doch noch Leute die mit Billigschrott umherlaufen, auch Ich werde bald dazu gehören.

Was ist eine Erfolgsgarantie. Wie zufrieden bin Ich. Es ist doch eine Sache der Definition.

Beim ersten mal suchen gehen und ein verrostetes Geldstück oder ne Patronenhülse würde mich schon gut stimmen.

Was habt ihr beim ersten mal gefunden.

mfg Maik

Full
04.09.2006, 23:17
erster Fund war ein Karabiner mit der dazu gehörigen Muni kiste voll bis oben hin.Da wir damals noch unerfahren waren haben wir es dem KMRD überlassen.Das war aber der anstoß dazu mit dem Sondeln weiter zumachen.Und dabei hat uns der MD3006 geholfen.Also ich will damit sagen das es so eine Wie ihr so schön sagt Chinamöhre oder wie auch immer völlig ausreicht um mal rein zu schnuppern.Man kann auch mit nem 1000 euro teil übern Acker laufen und man findet nix.Dafür tun dann aber 1000 euro ganz schön weh.

Westfalica
04.09.2006, 23:22
Ich hatte auch - Testweise - mal einen MD 3006, das Hauptproblem war meiner Meinung nach die extreme Empfindlichkeit. Das Ding hat schon Angeschlagen wenn man es etwas zu kräftig geschwungen hat, oder gar einen Grashalm damit berührte. Glaub nicht das das nur Besserwisserei von uns wäre, aber das Risiko das du mit einem solchen Gerät die Lust am Sondeln verlierst ist leider sehr gross....

Watzmann
04.09.2006, 23:31
Dann möchte ich auch mal meinen Senf dazu geben.:lol
Ich habe folgenden Beitrag im Sucherforum schon im September 2004 veröffentlicht und meine Meinung hat sich seither nicht geändert.:lol

Ich möchte nur einmal meine persönliche Erfolgsstatitik,bezüglich der Münzsuche mit Metalldetektoren,bekanntgeben.
Im Juni 2002 kaufte ich mir ein MD 3005,den ich bis zum Kauf eines MD 3007 "Versatile" im September 2002 hatte.
Den wiederrum hatte ich bis zum Kauf eines Whites 6000 im Juni 2003.
In dem 3/4 Jahr habe ich ca. 30 Münzen gefunden,wobei alle in Oberflächennähe bis ca. 5cm Tiefe gelegen haben.
War ja nicht die Welt,gell?:lol:
Das ganze änderte sich erst,als ich mir ein "Markengerät" zulegte.
In der Zeit seit Ende Juni 2003 bis jetzt fand ich mit dem Whites 6000 DI/PRO SL doch einige mehr.
Auch an den Stellen,die ich mit den "Billigen" vorher schon abgesucht hatte. :eek
Die "Billigteile" hatten die Münzen schlichtweg "übersehen",da die Leistung bei weitem nicht an die der "Markengeräte" herankommt.
Momentan bin ich auf jeden Fall im Besitz von 523 Münzen.
Allerdings sind da auch schon Münzen im Wert von 40 Euro abgezogen,die ich anderstweilig verwendete.:lol:
Dürften auch so an die 200 Stück gewesen sein.
Da kann sich jetzt jeder selbst ein Bild von den Leistungen zwischen den "Billigteilen" und den "Markengeräten" machen. :neenee
Anhand meiner Erfahrungen,kann ich also auch nur jedem raten,von Anfang an gleich ein teures Gerät zu kaufen und auf Versuche mit den Billigteilen zu verzichten!
Wollte es zu Beginn meiner "Sondlerlaufbahn",trotz guter Ratschläge,erst auch nicht so richtig glauben und dachte,zum ausprobieren reicht´s allemal aber der Erfolg gibt halt Recht!

Gruß Daniel

PS.: Mein "Markengerät war damals von Ebay,BJ 1997 und kostete 350 Euro.

Grenadier
04.09.2006, 23:37
Da sind wir wieder beim Thema: Was möchte ich finden ??? Am Anfang war ich auch froh über eine Hülse oder einem verottenen Geldstück vom deutschen Reich. Mittlerweile schmeisse ich diese Funde schlichtweg weg. Was soll ich damit? Mit der Zeit und auch mit der besseren Technik und der Erfahrung kommen natürlich andere Sachen zum Vorschein. Ich suche übrigends nicht nach WK, dass was ich diesbezüglich finde sind alles Zufalls- oder Beifunde.
Um nach WK zu suchen, mag in bestimmten Gebieten mit einer billigen Sonde reichen. Also vorher überlegen,was möchte man finden, und dann kann man sicherlich die richtige Wahl des Detektors treffen. Ist aber ein Boden Erzhaltig bzw. stark mineralisiert oder stark vermüllt, wird die Kleinteileempfindlichkeit stark zurückgehen. Dassoll heissen Münzen,Knöpfe oder auch andere feine Sachen werden Zufallsfunde bleiben.Das ist so, und wird sich auch nicht ändern.
Um den Vergleich Auto heranzuziehen ein Auto mit originalen 45 PS fährt ja auch keine 200, aber es langt um von A nach B zu kommen.!!!!

mfg

Simon

Testbearbeiter
05.09.2006, 13:27
Mit einem Selbstgebastelten gefunden.

samson
05.09.2006, 14:03
Wer sich ein wenig auf dem Gebiet Elektronik auskennt, kann natürlich einen (durchaus brauchbaren) Detektor bauen. Meist aus dem Bereich "Tesoro" bzw. "Whites Classic". Aber das ist dann schon wieder ein anderes Hobby.........

Finilipi
05.09.2006, 15:20
@ Full !

Zitat : Unser erster Fund war ein Karabiner mit der dazu gehörigen Muni kiste
voll bis oben hin.Da wir damals noch unerfahren waren haben wir es dem
KMRD überlassen.

War doch genau das richtige !




Gruß Finilipi !

Full
05.09.2006, 21:07
@ Full !

Zitat : Unser erster Fund war ein Karabiner mit der dazu gehörigen Muni kiste
voll bis oben hin.Da wir damals noch unerfahren waren haben wir es dem
KMRD überlassen.

War doch genau das richtige !




Gruß Finilipi !


Was magst du mir damit jetzt sagen?

Oelfuss
05.09.2006, 21:27
Das Dir Deine damalige Entscheidung ziemlichen Ärger erspart hat.:neenee

Full
05.09.2006, 22:01
man sehen wie man will die Leute vom KMRD hatten damals gesagt das sie sich das überlegen mit ner Anzeige da wir die sachen ja nunmal mit nachhause genommen haben aber sie haben mich dann aufgeklärt wie man sich verhalten soll.Sie haben den Müll mitgenommen und ich habe nichts mehr von denen gehört.

savag
11.09.2006, 17:10
Habe jetzt die Nase voll von meinem Seben, nach dem immer mehr daran kaputt war habe Ich mir jetzt mal einen Garrett ACE 250 geholt! Ich habe die Spule beim Seben mal auseinander gebaut, und muss sagen wenn die Spule in einen Kaugummiautomaten passen würde könnte man die sich dort auch holen so billig wie die aufgebaut ist:suspekt: . Die Elektronik vom Seben ist eigentlich eine MD-3009:eek , Ich hatte das Glück eine "A" Version zu besitzen, die ist nicht gerade so schlecht wie die "B". Mit der Dichtigkeit währe Ich jetzt ziemlich vorsichtig da alles nur von der Laune der Heisklebenden Fliesbandhilfskräfte bei dem Teil abhängt!
Die Verarbeitung der Platine ist sag Ich mal naja, man darf nicht viel daran herum Löten:nono da sich sonst die Leiterbahnen ganz schnell lösen.
Mal abgesehen davon das mir beim zweiten mal sondeln der Arm unterhalb der Steuereinheit abgebrochen ist, ist das Plastik sowieso ziemlich instabil roar .

Die Spule ist zur abschirmung mit einem Leitenden Zeug eingepinselt vermutlich Grafit.
Das Dritte Bild ist die Elektronik, also nix Überragendes wie man schon als Leihe erkennen kann:( .
Das Vierte Bild zeigt meine Special Konstruktion:clap , dort wo das Schwarze Kabel heraus kommt ist normalerweise Plastik das abgebrochen ist. Ich habe das durch ein Stück masiv Alu ersetzt. Da die Steuerung nun nicht mehr dran passt kommt die an den Gürtel. Das ganze ist Verlängert durch das USB-Kabel!

Nun sind auch mal Bilder von hinter der Kulisse des SEBEN DEEP TARGET zu sehen oder soll Ich besser sagen dem MD-3009-A :yeap

samson
11.09.2006, 19:55
Du würdest dich wundern wenn du in das Innere einer Spule vom z.B Tesoro Bandido schaust. Die sind genauso mit Gaphit als Schirmung eingepinselt und gehalten werden die Spulen mit einer Menge Heiskleber und Zweikomponenten-Kleber so das dir bei einem kräftigen Stoß die Drähte im Inneren reisen.