PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verlängerungsstange


Caesar IV
06.12.2007, 13:09
ich versuche gerade einen detektor zu basteln, macht es da was wenn die Stange aus metall ist?

Sorgnix
06.12.2007, 13:40
Nö.
... außer, das dauernde Piepen stört Dich ... :eek ;)

Die meisten Detektoren die ich kenne, die haben im Bereich der Suchspule - da, wo sich das Magnetfeld aufbaut - halt ne Kunststoffstange. Damit sie nur die Metalle unter dem Teller orten - nicht dauernd die Haltestange darüber ... ;)

Soll zwar auch welche mit Metall geben, die dann ausgeblendet werden, aber da würde ich mich nicht drauf verlassen ... :rolleyes:


=> So sich Deine Frage jetzt nicht auf die Verlängerung der Griffstange bezog - da geht das natürlich ... ;)


Gruß
Jörg

seewolf
06.12.2007, 17:07
Nett erklährt.;)

Spürhund
06.12.2007, 17:28
Hallo Ceasar !
Wie Jörg schon erklärt hat Metallsuchgerät = alles aus Metall (auch Schrauben) in der Nähe der Spule ist unvorteilhaft. Schau mal beim Seewolf - Projekt. Angelrute ist eine gute, leichte und günstige Lösung. Aber aufpassen die gibts auch aus Kohlefaser und da kenn ich nicht den Einfluss auf die Sonde ( werd ich gleich mal ausprobieren ).

Gruß Hubert

samson
06.12.2007, 17:30
Bei hochwertigen Detektoren ist die letzte Stange vor der Spule sehr oft aus Kohlefaser. Ist eben unschlagbar leicht und stabil.

techno_magier
15.12.2007, 19:43
Wie samson schon schreibt is eigentlich CFK-Rohr die erste Wahl. Wiel es eben das Elekrtomagnetische Feld nicht stört. Wenn es denn unbedingt Metall sein muss, bietet sich sogenannter U-Boot-Stahl (http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot-Stahl) auch an, da er ebenso keine Einflüsse auf das elektromagnetische Feld ausübt. Ein bekannter Markennahme für Molybdänstahl ist auch V4A.