PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alter Gutshof mit Stallungen


blackcat
02.01.2009, 17:27
Hier wie versprochen nun der alte Gutshof von meiner letzten Tour durch Mecklenburg-Vorpommern..
Die Ortschaft wo das Gebäude steht wurde im Jahre 1230 erstmals erwähnt, das Gut selber befand sich bis 1695 in Besitz der Familie von Lützow, danach wechselte es des öfteren den Besitzer..
Zwischen 1855 und 1864 enstand das Herrenhaus und zur gleichen Zeit auch der Schaf-Kuhstall, die Hafer- und Kornbodenscheune. Der Pferdestall entstand nach dem Brand 1864.
Nach der Enteignung und Bodenreform befand sich darin eine Berufsschule. Durch die Wiedervereinigung 1989 wurde das Gut Besitz der Bundesrepublik Deutschland. Seit 1998 befindet es sich wieder in Privatbesitz und verfällt nach anfänglichen Sanierungsarbeiten.

blackcat
02.01.2009, 17:31
Das Gebäude selbst ist mittlerweile extrem marode und viele Wände sind vom Schimmel gezeichnet..
Die Ornamente wurden schon entwendet und auch Teile vom Stuck fanden schon Intressenten..:rolleyes:

Aufgrund des zustandes der Treppe vom zweiten Stock wollt ich irgenwie nicht mehr nach oben, siehe Foto 9

blackcat
02.01.2009, 17:35
Und nun der Rundgang durch die Kellergewölbe..
Auch hier finden sich noch Balken mit Schnitzereien und Verzierungen....:clap

blackcat
02.01.2009, 17:42
Weiter gehts zu dem Nebengebäude, die alten Stallungen, eigentlich stehen dort nur noch die Grundmauern und so zugewachsen wie die Tore sind, scheint auch Dornröschen dort zu schlafen..:D
Auf der Platte steht der Name einer der Besitzer und Erbauers der Stallungen und das Jahr 1864.

blackcat
02.01.2009, 17:49
Hier noch zwei alte Fotos von dem Herrenhaus..
Der Turm steht leider schon nicht mehr, aber ich kann mich erinnern das beim umkreisen des Gebäudes mir aufgefallen ist das der Boden dort sehr eben war, trotz der Überwucherung der Natur, jedenfalls erklären die Bilder jetzt auch warum..
Von dem See war nur noch ein Tümpel übrig, aber der Baum vor dem Haus steht noch, den hab ich von innen unter seiner bis auf den Boden hängenden Krone fotografiert...


http://www.gutshaeuser.de/gutshaeuser_g/bilder_g/goldenitz2gr.jpg
http://www.gutshaeuser.de/gutshaeuser_g/bilder_g/goldenitz3gr.jpg
http://www.gutshaeuser.de/gutshaeuser_g/bilder_g/goldenitz1gr.jpg

DFX
02.01.2009, 17:53
Super schönes Gebäude und tolle Fotos!
Das Jahr fängt gut an!

:)

blackcat
02.01.2009, 18:04
Fünf Minuten stand bei mir der Mund offen als ich vor dem riesigen wundervollen Gebäude stand, danach musst ich mich erstmal sammeln und schnell die Kamera gezückt..:D:popcorn:

bIauage
02.01.2009, 18:26
Das Gebäude kenn ich. Und zwar habe ich es hier gesehen: http://www.gutshaeuser.de/
Gucke da oft rein. Ist erstaunlich wie viele schöne Gutshäuser und auch Ruinen es noch gibt. Zugleich ist es auch schade was aus manchen wird.
Meine Großeltern bewohnten eins auch ein großes Gutshaus mit Stall und haben dort auch gearbeitet. Irgendwann waren Sie zu alt dafür, da ja auch im Umkreis von 7 km kein weiteres Haus war. Wäre da nich die Wende gewesen wäre das Haus nicht mehr. In ihrem Fall wurde ein Verein welcher Behinderte betreut eigner und sehr gut gefördert.
Das ist mal ein positives bsp. gewesen

blackmail
02.01.2009, 18:47
tolle Bilder, schönen Dank...

Gruß Uwe

Piefke
02.01.2009, 19:06
Tolles Haus.
Wie immer schöne Eindrücke.
Sobald ich so ein Gebäude sehe lasse ich jeden Termin sausen und pirsche mich,
Adrenalinverwirrt ran.
In Ostdeutschland stehen doch noch bestimmt jede Menge alter Fabriken, die früher in
Gründerzeitromantik gebaut wurden herum?
War jedenfalls kurz nach der Wende noch so.

Gruß,
Michael

blackcat
02.01.2009, 19:10
Ist auch jetzt noch so in vielen Gebieten, deswegen ziehts mich dort auch immer wieder hin, hier an der Küste findet man so etwas nicht..:(

Siebken
02.01.2009, 20:03
Super Bericht und top Bilder. Danke Cat!
Das sind mal sinnvolle Beiträge!

bIauage
02.01.2009, 20:26
Wo denn an der Küste?
Auf Rügen z.b. gibt es noch einiges. da gabs eigtl alle paar Kilometer n Hof, welche dann langsam verlassen wurden, weil sich die Einwohner auf die nöchst größeren Orte verteilt haben. Die Häuser wurden dann abgetragen von umliegenden Bewohnern welche das Material wieder verwendet haben. So kommt es vor das Orte die um die 70 Jahre verlassen wurden nur noch an verwilderten Gärten und n Mutterseelen allein gelassenen Strom oder Telefonmast erkannt werden und andere noch mit den Grundmauern erhalten sind. Teils noch mit kleinen Parks die dazu gehörten. Wenn mann dann nach so vielen Jahren noch Park zu sagen kann. Interessant ist auch das ein großer Teil Bauland auch den Leuten gehört und nicht bebaut wird. Wozu auch in solch einer Einöde.

Kleinfund
02.01.2009, 20:28
Die Bilder haben mir sehr gut gefallen sehr schönes Gebäude.Danke schön.:clap

blackcat
02.01.2009, 20:41
Wo denn an der Küste?
Auf Rügen z.b. gibt es noch einiges. da gabs eigtl alle paar Kilometer n Hof, welche dann langsam verlassen wurden, weil sich die Einwohner auf die nöchst größeren Orte verteilt haben. Die Häuser wurden dann abgetragen von umliegenden Bewohnern welche das Material wieder verwendet haben. So kommt es vor das Orte die um die 70 Jahre verlassen wurden nur noch an verwilderten Gärten und n Mutterseelen allein gelassenen Strom oder Telefonmast erkannt werden und andere noch mit den Grundmauern erhalten sind. Teils noch mit kleinen Parks die dazu gehörten. Wenn mann dann nach so vielen Jahren noch Park zu sagen kann. Interessant ist auch das ein großer Teil Bauland auch den Leuten gehört und nicht bebaut wird. Wozu auch in solch einer Einöde.


Hier im Elbe/Weser dreieck, so oberhalb von dir, 60km oder so..:popcorn:
Wenn man Glück hat findet man noch Industrieruinen bei Cuxhaven oder Bremerhaven, die sind meist streng umzäunt und bewacht, ansonsten ist es hier echt mau, teilweise find ich hier ab und an noch verlassene und verfallene Wohnhäuser oder Bauernkotten, das wars dann aber auch schon..
Man muss sich schon sehr anstrengen um hier was so beeindruckendes zu finden..:cry

Erdspiegel
04.01.2009, 18:30
Sehr schöne Bilder eines wundervollen Hauses.Warum man sowas verkommen läßt? Sieht stark nach Addams Family aus,die Hütte.Ist das Dach erstmal defekt und die Fenster draußen,werden solche Gemäuer schnell unrettbar;schade!
Gruß,Erdspiegel

Moritz0030
05.01.2009, 16:21
Ein wundervolles Haus. Respekt

2augen1nase
11.01.2009, 17:19
Tolles Haus.
Wie immer schöne Eindrücke.
Sobald ich so ein Gebäude sehe lasse ich jeden Termin sausen und pirsche mich,
Adrenalinverwirrt ran.
In Ostdeutschland stehen doch noch bestimmt jede Menge alter Fabriken, die früher in
Gründerzeitromantik gebaut wurden herum?
War jedenfalls kurz nach der Wende noch so.

Gruß,
Michael

naja, so viele stehen mittlerweile auch nicht mehr herum.... gerade im umkreis chemnitz wurde dieses jahr umfangreich abgerissen. Gründerzeithäuser, villen und fabriken..... wirklich sehr schade drum, oftmals doch noch rettbar.... naja, aber wieso zig tausend euro investieren und die bude dann leerstehen lassen, wenns mit 70 euro pro quadratmeter subventioniert wird, das abreißen... leider die denkweise von ggg und co. ....

es gibt gute gründe den abriss zu subventionieren, ob das aber in jedem fall so richtig ist ist eben die große frage.


habe vor kurzem eine richtig geile alte fabrikhalle entdeckt, werde bei besserem wetter und hoffenlich mit einer besseren cam der fabrikhalle bald mal nen besuch abstatten und hier berichten.....

liebe grüße

Red Air
11.01.2009, 20:55
Solche Gebäude haben immer noch einen Wert als Fotomotiv. Ansonsten ein wirtschaftlicher Totalschaden bei dem Material was da verwendet wurde. Da keine Feuchtigkeitssperren vorhanden, gammelt alles vor sich hin. Orginalpläne besorgen, wenn genug Geld vorhanden neu bauen, mit neuster Technik ausstatten. Meistens liegen diese hübschen Häuser aber am A.... der Welt., viel zu einsam. RED

leprechaun
11.01.2009, 21:10
einfach geil:bussl

Lep

2augen1nase
11.01.2009, 21:52
Solche Gebäude haben immer noch einen Wert als Fotomotiv. Ansonsten ein wirtschaftlicher Totalschaden bei dem Material was da verwendet wurde. Da keine Feuchtigkeitssperren vorhanden, gammelt alles vor sich hin. Orginalpläne besorgen, wenn genug Geld vorhanden neu bauen, mit neuster Technik ausstatten. Meistens liegen diese hübschen Häuser aber am A.... der Welt., viel zu einsam. RED


ich glaube solche gebäude neu zu bauen ist teuerer als das bestehende auf den neuesten stand zu bringen.

feuchtigkeitssperren wurden zu der zeit auch schon verbaut und sind meistens noch intakt, da diese aus schiefer bestanden und in die mauer miteingebaut wurden. ansonsten lässt sich sowas auch mit epoxidharz heutzutage relativ einfach bewerkstelligen. bei der dämmung sieht es natürlich nich so rosig aus, wobei es auch für solche häuser mittlerweile sehr gute lösungen gibt. oftmals langt schon der einbau von wandheizungen. die meisten alten bauten sind eh doppelschichtig gebaut, sodass sich schon eine relativ gute dämmung ergibt.

naja, dennoch ist es sehr sehr teuer geworden solche gebäude herzurichten und in der einsamen lage ist ne nutzung abgesehen von wohnnutzung sehr schwierig....

grüße

Red Air
12.01.2009, 22:11
Weißt du was so ein Eimer Harz kostet, vergiss es. Aber Black Cat hat wieder superschöne Fotos geschossen. RED