PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Funkkopfhörer für den Detektor


Andreas
25.02.2002, 16:45
Hallo,
mich würde interessieren, ob es eigentlich Funkkopfhörer für Metalldetektoren gibt (Fisher 12.. und Musketeer).
Was sind eure Erfahrungen hierzu?
Wo kann man solche Errungenschaften der Techink (falls es sie gibt) kaufen?

Viele Grüße,

HarryG († 2009)
25.02.2002, 18:15
Hallo Andreas
Du müsstest mal Sorgnix kontaktieren. Der hat so was tolles. Durfte ich auch mal ausprobieren. Feine Sache !

Gruss Harry

cz7tom
25.02.2002, 18:32
... und dann noch nen ferngesteuerten Detektor dazu!


Sich schon im Liegestuhl sehend grüßt cz7tom

Maikel
12.03.2002, 22:34
Hallo Andreas!
Habe auch schon Mit Funk- und Infrarotkopfhörern experimentiert. Bei meinem Explorer funktioniert beides. Bei Conrad Elektronic gibt`s zur Zeit das Funk Pocket System RS840 für € 51,10. Das Interessante daran ist ,daß Du an das Empfangsteil, welches z.B. am Gürtel getragen wird, einen Kopfhörer Deiner Wahl anstöpseln kannst. Für das Sendeteil brauchst Du allerdings 9 Volt aus der Bordspannung Deines Detektors(Ich weiß, nicht jeder hat 12 Volt Betriebsspannung).Das Empfangsteil arbeitet mit 2 Mignonzellen. Die ideale Kombination wäre: Sendeteil 3 Volt, Empfangsteil 3 Volt. Bis vor kurzem hatte ich auch so ein Gerät, hat nur leider den Geist aufgegeben. Der Markenname war Axonic. Leider hat es den Anschein als gäbe es die Firma nicht mehr. Gestern habe ich dieses Pocket System bei Conrad bestellt. Ich vermute mal ,daß es bis Ende dieser Woche geliefert wird. Die Woche darauf könnte ich dann einen Erfahrungsbericht liefern. Von Infrarotkopfhören würde ich abraten, da die Verbindung Sender -Empfänger immer wieder abreißt.
G.F. Maikel

Wigbold
12.03.2002, 22:59
Hallo Maikel,

ein Erfahrungsbericht wäre wirklich sehr interessant, da die Auswahl ja anscheinend sehr klein ist.

Auchinteressierterweise, Wigbold

Cowboy
15.03.2002, 12:25
Hallo,
eines ist bei dieser Sache wichtig:die Elektronik der Sendeeinheit
sollte in einem wasserdichten Gehäuse untergebracht werden, dieses sollte auch den einen oder andren Schlag aushalten.Denn sonst ist ganz schnell Schluß, da die Elektronik sehr empfindlich ist.
(Ist halt nur für den Indoor-Bereich hergestellt)
Bei meinem Eigen-(Um)-bau haut's hin ,bin da sehr zufrieden.
(Vor allem ,wenn man sich durchs Unterholz kämpft) :D

Cowboy
15.03.2002, 12:30
Eine kleine Anmerkung noch dazu: Wir haben mit verschiedenen Frequenzbereichen herumgedoktert.Am optimalsten, sprich am störungsärmsten, erweist sich der Bereich 863 MHz, auch mit dem LPD Bereich hauts hin (so um die 440 MHz), bei den Versuchen mit 40,68 MHz waren ab und zu Störgeräusche zu vernehmen.
Geht aber auf dem Land auch.Gruß.

Maikel
23.03.2002, 11:47
Hallo Searcher!
Meine Bestellung ist aus irgenwelchen Gründen nicht bei Conrad angekommen. Hab jetzt nochmal nachbestellt. Mein Erfahrungsbericht kommt somit erst so um Ostern.Sorry.
Maikel:(

Maikel
30.03.2002, 20:44
Servus Suchergemeinde!
Habe mittlerweile obiges Funkset erhalten. Bin am Freitag damit losgezogen.Das Teil wurde mit der 12 Volt Spannung des Minelab Explorer betrieben. (EX -Gehäuse muß dazu geöffnet werden. Lötapparat wird benötigt. Diverse elementare Elektronikkenntnisse sind Voraussetzung).Hatte bei Schwenken ohne Signal manchmal unerklärliche,schwirrende Töne im Kopfhörer. Summiert man diese Klänge noch mit dem Georgel des Explorer wenn er ein Signal abgibt, ist man reif für die Klappsmühle.
Fazit: Zumindest für den Minelab Explorer ist dieses Funkset nur sehr bedingt geeignet. Vieleicht findet jemand irgendwo noch was Besseres.
Frohe Ostern. Maikel

Claus
31.03.2002, 00:38
Bastelt da Pulsi nicht gerade an was rum ???

siehe "Knopf im Ohr"

claus

Cowboy
31.03.2002, 01:21
Original geschrieben von Maikel
Servus Suchergemeinde!
Habe mittlerweile obiges Funkset erhalten. Bin am Freitag damit losgezogen.Das Teil wurde mit der 12 Volt Spannung des Minelab Explorer betrieben. (EX -Gehäuse muß dazu geöffnet werden. Lötapparat wird benötigt. Diverse elementare Elektronikkenntnisse sind Voraussetzung).Hatte bei Schwenken ohne Signal manchmal unerklärliche,schwirrende Töne im Kopfhörer. Summiert man diese Klänge noch mit dem Georgel des Explorer wenn er ein Signal abgibt, ist man reif für die Klappsmühle.
Fazit: Zumindest für den Minelab Explorer ist dieses Funkset nur sehr bedingt geeignet. Vieleicht findet jemand irgendwo noch was Besseres.
Frohe Ostern. Maikel

Mal eine Frage: Mit welcher Frequenz arbeitet dieses Funkset?

Maikel
31.03.2002, 07:45
Hallo Cowboy!
Das Set arbeitet mit 863Mhz. Die Suchfrequenz des Explorer dürfte die Störungen also nicht verursachen.Auf der ersten Seite habe ich übrigens einen Anhang beigefügt in dem das Funkset beschrieben wird. -Conrad weist in der Bedienungsanleitung ausdrücklich darauf hin, daß das Teil nicht im Freien benutzt werden darf.
Außerdem muß ich noch dazusagen, daß ich die Antenne von ca 10 cm auf ca 3cm gekürzt habe.Vieleicht habe ich da einen Fehler gemacht.
G.F. Maikel

Petschi
07.04.2002, 17:53
Sacht mal, reichen normale Kopfhörer net aus??? Nur mal so nachgefragt.....

Petschi
08.04.2002, 16:10
Wollt nochmal nachfragen ob man net auch normale Kopfhörer benutzen kann. Habe mal in nem shop für detektortechnik geschaut und da koschten Kopfhörer von Minelab 50€. Gehn net andere auch????
Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte!!!

Petschi

IMP
08.04.2002, 16:33
Hi Petschi

Natürlich gehen auch andere Kopfhörer, ich hab welche von Sennheiser, funktionieren super!

Ich hab aber keine Ahnung wie das bei anderen Detektor Marken aussieht, wegen der Steckerform.
Mußt halt mal schauen.

Gruß, Christoph

Petschi
08.04.2002, 19:20
Hi,

die Kopfhörer sollten fürn Minelab passen!

Danke für deine Antwort!

Grüßle

Petschi

IMP
08.04.2002, 22:05
Hallo

Hm da müßten dir wohl die Minelab - Spezialisten weiterhelfen, ich glaube die Minelab Geräte haben ein 6,3 mm Klinkenstecker also nicht den gleichen wie z.B. Walkman,Discman usw.
Grundsätzlich geht jeder Kopfhörer nur der Stecker muß eben passen.
Schau mal im "Knopf im Ohr" Thread nach da steht auch was zu den Thema.

salve, Christoph

Cowboy
08.04.2002, 22:36
Wie schon gesagt, es paßt ein jeder Kopfhörer an jeden Detektor.Für nicht passende Steckverbindungen gibts Adapter.

Jabba
26.04.2002, 11:25
Thema Mineslab Kopfhörer. Benutze einfache Walkman Kopfhörer.
Funktioniert einwandfrei. Lieber wäre mir natürlich auch ein Funkset. Glaube aber nicht das, das teil von Conrad das richtige ist. Ist vieleicht noch nee Marktlücke?

Gruss Jabba