PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tauchscooter ??


Holck
08.01.2013, 16:42
Hat jemand schon mal Erfahrungen mit einem Scooter beim tauchen gemacht,vielleicht besitzt auch einer so ein Teil und schreibt mal was darüber! Also ran an die Tasten!!

seewolf
08.01.2013, 18:52
Hallo Uwe!
Ich hatte vor paar Jahren ein Teil das genau so aussah und es war zum Spaßhaben ohne Tauchgerödel geeignet.Mit Tauchausrüstung ging es nur langsam und nach 15 minuten wurde es dann ganz langsam. Ich habe es schnell wieder verkauft.
Also niemals sowas kaufen!!!

http://www.ebay.de/itm/SCUBI-X-2-Tauchscooter-Wasserscooter-300-Watt-2-Gange-/110973819004?pt=Sport_Alle_Sportbekleidung&hash=item19d68e187c

Detektor
09.01.2013, 08:09
Kann ich nur bestätigen,
hatte auch so ein billig teil und als ich das dingens bei uns im Tauchturm getestet habe hatte es die ersten 5 min top gefunzt,aber nach ca.6 min gab es einen kurzen und das dingens hatte sich nicht mehr steuern lassen .Hätte es glaube ich mit einer Pumpe unter Druck setzen müssen (muss wohl nach jedem Batterie laden gemacht werden)
Ein Freund von mir der baut die Dinger selber kosten rund 2000 € bestellt irgendwelche Teile dazu direkt aus USA und die funzen.
Gut Luft
Tom

Holck
11.01.2013, 05:00
Das klingt gut selbst gebaut,hast du Bilder von dem Scooter? würde mich mal Interessieren wie der aussieht,von Poseidon der Scooter macht mir auch keinen schlechten Eindruck.

seewolf
11.01.2013, 11:18
Hallo Uwe!
Schaue dir bitte mal dieses Video an.Diese Geräte machen schon rein optisch einen guten Eindruck und halten auch den ständigen Einsatz gut aus.
Ich will auch son Ding.

http://www.faszination-tauchsport.de/tauchscooter_leihen.html

ogrikaze
11.01.2013, 11:26
Man wird wohl alt und bequem:iron

Sorgnix
11.01.2013, 12:54
unter "Tauchscooter" kommen bei ... ja nur die Dinger, von denen abgeraten wird :rolleyes:

Nenn es Zufall - es ist wirklich so: Ich hab folgende Dinger bzw. ähnliche seit geraumer Zeit auf der Beobachtungsliste:

=> http://www.ebay.de/sch/divedirk1973/m.html?item=221174403124&ssPageName=STRK%3AMEWAX%3AIT&rt=nc&_trksid=p2047675.l2562

=> http://www.ebay.de/itm/370644673368?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1423.l2649

Nr. 2 ein wenig hochpreisig ...

Letzte Woche sind zwei interessante Dinger weggegangen - hab ich leider nicht mehr auf der Liste.
Ebenso wenig den Auktionator, der Bausätze im Angebot hatte :cry

Weil ich halt nur gucke ... :rolleyes:


Des Svens Kommentar gefällt mir übrigens ... :D :yeap ;)


Gruß
Jörg

seewolf
11.01.2013, 13:21
Ja das sind wohl die guten Teile,obwohl für den Zweiten braucht man ja mindestens eine verlängerte Sackkarre.
Bei Google gibt es ganz viele Bilder von den Teilen der Begierde,wenn die nur nicht so teuer wären hätte ich schon längst so ein Ding.


https://www.google.de/search?q=gavin+scooter&hl=de&tbo=u&tbm=isch&source=univ&sa=X&ei=6gHwUIb8DMjPtAbvnYH4BA&sqi=2&ved=0CD8QsAQ&biw=1600&bih=722

Holck
11.01.2013, 18:03
Ja der aus Berlin wäre mir zu lang und zu schwer,obwohl ein geiles Teil!! Jörg der Bogen bereitet mir Kopfzerbrechen :rolleyes:, Ogri du hast ja Null schimmer,von wegen Alt!! :spank:, Andreas,vielleicht fahrn wir im Sommer zusammen Scooter bei Berlin,wenn wir wieder da oben Urlauben!!

Holck
11.01.2013, 18:05
Da hab ich bei dem Mann ohne Sorge klatt was überlesen,der letzte Satz war nicht so schön,bezogen auf Sven !!:spank: :nono: (

seewolf
11.01.2013, 18:45
........ Andreas,vielleicht fahrn wir im Sommer zusammen Scooter bei Berlin,wenn wir wieder da oben Urlauben!!

Sage einfach bescheid wenn Ihr den Termin habt, ich glaube da gibt es noch ne andere Geschichte zu diesem Ort ich komme dann einfach vorbei.

Sorgnix
11.01.2013, 18:49
:D

Tja Uwe, das Leben ist halt hart ... :p


... für unsere Selbstbauer wäre vielleicht untiges noch was ... :eek
Recht flott und spektakulär ... :D

J.:rolleyes:
(Quelle bleibt besser mal ungenannt ...)

seewolf
11.01.2013, 23:39
Cooles Teil,zwei gegenläufige koaxiale Schrauben sind zu erkennen,das als Scooter da kann mann im Wasser fliegen.

Holck
12.01.2013, 13:39
Das Teil selber bauen ist vielleicht keine schlechte Idee! Seewolf du bist ja schon mal damit gefahren,wie macht man die Tarrierung damit,alles mit dem Jacket,oder geht das auch mit dem Scooter?

seewolf
12.01.2013, 16:25
Der gelbe Scooter den ich hatte verhielt sich im Wasser fast neutral,mit leichtem Auftrieb.In der Spitze ist ein kleiner abgedichteter Raum wo du etwas reintun kannst damit er im Flachwasser schwebt.

Im Wasser kannst du da nix mehr tarieren außer dich selbst übers Jacket.

Holck
12.01.2013, 16:33
Dachte ich mir schon,eigentlich könnte man doch als Antrieb einen E-Bootsmotor dafür nehmen,was meinst du?

seewolf
12.01.2013, 19:04
Genau ein solcher Antrieb kam mir auch in den Sinn,es müßte aber ein einfacher sein und möglichst mit stufenloser Regelung.Als Körper könnte man ein 20ziger PE-Abwasserrohr nehmen da gibt es passende Endstücke Dichtungen usw.
Ein Motor der Schlauchboote schiebt sollte UW für einen Taucher super schnell sein.

Holck
12.01.2013, 19:39
Die gibt es in der Bucht recht preiswert,haben sogar Rückwärtsgang! nur der Gelakku ist etwas Preisintensiv,gehn wirs an und bauen so ein Ding bis zum Sommer :eek

seewolf
12.01.2013, 21:27
Wir sollten uns erst erkundigen ob die Motoren ausreichend abgedichtet sind da die ja normalerweise nur einen Halben Meter im Wasser hängen.

seewolf
13.01.2013, 11:12
Morgen Uwe!
Hie bietet einer ein Leergehäuse aber leider so lang.

http://www.ebay.de/itm/Gehause-Unterawsserscooter-/160950945010?_trksid=p2045573.m2042&_trkparms=aid%3D111000%26algo%3DREC.CURRENT%26ao%3 D1%26asc%3D27%26meid%3D4843119617576836155%26pid%3 D100033%26prg%3D1011%26rk%3D3%26sd%3D160950939516% 26

Holck
13.01.2013, 11:53
http://www.ebay.de/itm/160950939516?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1423.l2649,der scheint damit zu handeln ich Beobachte das hier,ist der selbe Verkäufer,wäre mir auch zu lang.

seewolf
13.01.2013, 13:49
Hier gibt es noch eine PDF die sehr Informativ ist: (Daten im Vergleich)

http://www.suex.it/cont/file/Magazines/Unterwasser.pdf

Holck
13.01.2013, 17:56
Tolle Seite,kann man gut nutzen!!

taucher-tom
14.01.2013, 18:12
Hallo Leute, möchte Euch ja nicht enttäuschen, aber vom Eigenbau kann ich persönlich nur abraten.

Ich hab zwar schon einige Dinge für´s Tauchen selbst gebaut, wie Lampen und Video-Gehäuse, beim Scooter habe ich passen müssen.

Hab zwar einen Motor, einen Propeller und ein paar Kleinteile und auch eine komplette E-betriebene UW-Antriebseinheit für ein Boot liegt im Keller.aber nach eingehender Beschäftigung mit der Planung blieb das Projekt stecken.

Nachdem ich beim Höhlentauchen ein paar verschiedene Typen und Modelle probegefahren bin hab ich mir dann letztendlich einen Cuda 850 angeschafft und bin damit auch ganz zufrieden damit :freu

So sieht der Kleine aus, hat genügend power und läßt sich auch noch transportieren.

PS Wer mal hier in der Nähe ist kann gerne mal ne Probefahrt machen

Holck
14.01.2013, 18:37
Schönes teil,aber auch stolzer Preis! http://www.faszination-tauchsport.de/zur-kasse/cuda-850-scooter-demo.html

taucher-tom
14.01.2013, 21:00
Stimmt, aber ich hab ihn etwas günstiger bekommen, weil ich die Jungs kenne und nen deal aushandeln konnte.

Abgesehen davon, Detektoren bekommt man auch nicht geschenkt

:Proscht

taucher-tom
14.01.2013, 21:32
Irgendwie funzt die "Ändern-Funktion" nicht ???

Abgesehen davon, wohin geht Deine Frage Holck, was willst Du wissen?

Holck
15.01.2013, 15:52
Mich würde die Drehzahl des Motors,Watt des Motors,Batteriekapazität Interessieren,wenn du das aus der Beschreibung raus lesen kannst.

taucher-tom
15.01.2013, 18:05
Batteriekapazität 850Ah (42V)
Leistung ca.1KW (brushless Motor)
Drehzahl über Schaltung in 7Gängen verstellbar, Steigung Prop variabel nach Konfig Taucher
Die maximale Drehzahl kann ich Dir so adhoc leider nicht sagen, müsste ich messen

Perun
15.01.2013, 18:09
Irgendwie funzt die "Ändern-Funktion" nicht ???

Abgesehen davon, wohin geht Deine Frage Holck, was willst Du wissen?

Klicke den "Ändern"-Button mal zweimal an. Dann gehts. Ist son kleines Übel hier.

Nur mal so eingeworfen, bin jetzt wieder still und lausche im Thema mit.
(Wenn ich auch nichts davon kapiere, verstehe, aber interessant sind die Beiträge von euch Flossenmenschen schon)

Gruss Caddy

seewolf
15.01.2013, 21:25
Batteriekapazität 850Ah (42V)
Leistung ca.1KW (brushless Motor)

Ist das eine Gabelstaplerbatterie?

Ich kann mir das irgendwie garnicht vorstellen,im Test 2005 haben die größten Batterien die in Scootern verbaut sind 50Ah.Der Gavin hat 33 Ah oder hat sich die Technik der Batterien schon so verändert?
Als Antrieb 1KW das ist schon heftig.


PS:Ich habe es gerade gefunden,im Datenblatt steht das der Akku des Scooters eine Kapazität von 16Ah/650W hat.

taucher-tom
15.01.2013, 21:33
Hi Andreas,

Sorry, Du hast natürlich Recht!!! Es sind nicht Ah sondern Wattstunden!!!

Übrigends sind es NiMH-Akkus

seewolf
15.01.2013, 21:42
Ja dann passt das auch wieder.
Ich hatte schon gedacht das die endlich kleine Akkus mit großen Kapazitäten erfunden haben.

2005 gab es im Test einen Scooter der unglaubliche 15 Kmh machen soll.(Black Shadow)In neuen Berichten steht 11,5Kmh

taucher-tom
15.01.2013, 21:59
sowas in der Art?

http://www.google.de/imgres?um=1&hl=de&client=firefox&sa=N&tbo=d&rls=de.web:de:official&biw=1540&bih=798&tbm=isch&tbnid=QtLlbzogWELE3M:&imgrefurl=http://www.snobblog.de/luxusspielzeuge/feuchte-traume-das-ultimative-sommerspielzeug-cayago-magnum&docid=8erS9zcWESQELM&imgurl=http://www.snobblog.de/wp-content/uploads/2009/07/090716scooter02.jpg&w=542&h=380&ei=xcL1UO_wHsfRtAbK_4DwDQ&zoom=1&iact=hc&vpx=1232&vpy=297&dur=5175&hovh=188&hovw=268&tx=158&ty=128&sig=112278491253284325238&page=1&tbnh=146&tbnw=214&start=0&ndsp=31&ved=1t:429,r:14,s:0,i:124

taucher-tom
15.01.2013, 22:04
den hier hab ich auf der boot mal gesehen, auch nicht schlecht

http://www.vidonna.de/seabob-der-unterwasser-scooter-technik

seewolf
15.01.2013, 22:08
Ja genau sowas. Preise kann ich irgendwie nicht finden.
http://www.seabobadriatic.com/seabob/seabob-official-videos/seabob-black-shadow-730

taucher-tom
15.01.2013, 23:18
der Erste 70.000 Ocken, der zweite ist deutlich billiger, aber soweit ich mich erinnern kann immmer noch jenseits der 20 Mille...

seewolf
15.01.2013, 23:24
Oh je,ich habe gerade einen gebrauchten gesehen der fast 10 000 kostet.
Ich glaube ich werde mit Uwe ernsthaft über einen Selbstbau nachdenken.
Das Teil sollte sehr einfach aber schnell sein und sollte vorn eine Lampe haben.

taucher-tom
15.01.2013, 23:53
schnell sein ist das eine Problem, aber was heißt für Dich denn eigentlich schnell?

seewolf
16.01.2013, 00:27
Ich hatte mal so ein gelbes Sea-Billigteil das war in der Schwimmhalle (ich mit Badehose) gut.Mit Tauchgerödel war es ne Schlaftablette.Wenn ich was baue sollte es mich mit Gerödel schon mit etwa 4-5 Kmh durchs Wasser ziehen.

ogrikaze
16.01.2013, 07:25
Ich glaube ich werde mit Uwe ernsthaft über einen Selbstbau nachdenken.
.

:dance Kann ich mich mit reinhängen, man wird ja auch älter:D
Diverse Möglichkeiten in der Firma hab ich ja, wisst Ihr selber....

2augen1nase
16.01.2013, 09:18
solltet ihr noch nen designer für das teil brauchen, ich würd mich bereit erklären^^

könnte das ganze auch in solidworks (cad) umsetzen...

seewolf
16.01.2013, 15:43
Hi Sven!
Na klar,ich glaube das die einfachste Torpedoform schon die beste ist da ja auch das Dichtsein im Vordergrund steht.

Und Till!
Wenn die funktionieren können wir uns um alles weitere kümmern.

Holck
16.01.2013, 15:48
dann brauchen wir ja nur noch loslegen,damit das hier nicht nur heiße Luft ist,bin schan auf der Suche nach einen brauchbaren Motor!

ogrikaze
16.01.2013, 15:56
Hi Sven!
Na klar,ich glaube das die einfachste Torpedoform schon die besten ist da ja auch das Dichtsein im Vordergrund steht.

Hab hier noch 3 Meter 155 mm VA Rohr rumzuoxidieren:dance Die sind schon bezahlt:D

seewolf
16.01.2013, 16:03
Na die kann mann ja gut in drei Teile Sägen.

Und Uwe!
Sehr gute Scooter haben etwa 18 Kg Schubkraft also sollte der Motor 50 lbs haben das sind umgerechnet 22,6796 Kg Schubkraft.

ogrikaze
16.01.2013, 16:14
Bei elektrischen Sachen bin ich komplett raus, bzw. hab keine Ahnung. Den Hohlkörper könnt ich schon bauen, wobei der Verschluß der schwierigste Part wird....

elcapitan
16.01.2013, 16:44
Ich hab ja gar keine Ahnung davon......

Aber ich würd so ein Teil umfriemeln.....da ist alles dabei...Schraube, Steuerung etc....

http://www.ebay.de/itm/Ausenbordmotor-aussenborder-Ausenborder-Bootsmotor-Elektromotor-55LBS-1650KG-12V-/110892151016?pt=Bootsteile_Zubeh%C3%B6r&hash=item19d1aff0e8

Viel Erfolg !

:Proscht

Holck
16.01.2013, 16:59
An sowas haben wir auch schon gedacht,für die Elektrik habe ich jemanden an der Hand! 155 mm,könnten etwas knapp bemessen sein,wegen den Autobatterien,sovern man solche verbaut!

taucher-tom
16.01.2013, 17:36
hey, das ist ja ein richtiges brainstorming.

Legt doch am Anfang mal die gewünschten Randbedingungen/Leistungsdaten fest.

Bis jetzt war die einzige Ansage (von Andreas):

Geschwindigkeit 4-5km/h

Wie sieht es aus mit Einsatzzweck, -tiefe, Reichweite...

Last mal kommen, ich hab zwar absehbar keine Zeit mich einzubringen, würde das Projekt aber mit Erfahrungswerten unterstützen (falls gewünscht)

seewolf
16.01.2013, 18:18
Ach ich fahre auch gerne doppelt so schnell,bischen Reserve an Geschwindigkeit ist ja nicht schlecht.

So ein Accu in der Röhre wäre nicht schlecht.
Meine Frau meckert gerade und sagt ich soll hier nicht so viel über unsere Ideen schreiben.Sie meint wir sollen das lieber heimlich machen und dann alle Leistungsgrenzen sprengen.:eek
http://www.ebay.de/itm/Ersatzakku-12Volt-Akku-Batterie-12V-33Ah-38Ah-40Ah-Elektro-Trolley-Zyklen-Zyp-/330789040691?pt=Golf_Zubeh%C3%B6r&hash=item4d04903233

@Sven
Die Röhre von dir ist wirklich etwas knapp und eine gewisse Wandstärke ist wegen der O-Ringdichtung auch notwendig.

taucher-tom
16.01.2013, 18:37
also: Änderung der gewünschten Daten

1: v: 8-10km/h
2: Batterietyp: Bleiakku ?

Was noch?

seewolf
16.01.2013, 18:48
Ich dachte eigendlich an einen AGM oder Gel-accu,die sehen heute alle ähnlich aus.

taucher-tom
16.01.2013, 19:10
AGM?
Pb-Gel macht Sinn, die gasen nicht aus!

also weiter: wo soll er eingesetzt werden, wie tief/weit soll´s gehen...

Holck
16.01.2013, 19:12
Aber mit 36 Amper,kommst du nicht weit! Tauchtiefe sag ich mal 20 Meter,Rohrdurchmesser ca 200mm, Länge ca 50cm +/- richtet sich nach Motor/ Akku der verwendet wird, ohne eingebaute Lampe,Geschwindigkeit 4-5 kmh langen,will ja noch was sehn!!

Holck
16.01.2013, 19:22
Das gänge bestimmt auch http://www.ebay.de/itm/Elektromotor-Elektrostapler-Steinbock-Boss-24V-3kw-oder-Boot-Elektroauto-u-a-/321057125801?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item4ac07ef5a9 als Motor,firma ist in Leipzig !!

seewolf
16.01.2013, 19:32
Uwe!
Das Gewicht des Accus und des Motors bestimmen die Größe der Röhre,irgendwie muß ja das Gleichgewicht hergestellt werden.(schwerer Accu und Motor=Lange Röhre mit viel Luft drinn)
und nur mal so als Anregung ,Gänge hin oder her ich würde einen Fahrtenregler bevorzugen,das heißt Gasgriff.

taucher-tom
16.01.2013, 22:12
man soll ja eigentlich beim brainstorming nichts Negatives anmerken um den Ideenfluß nicht zu behindern, aber wenn man das, was ihr bis jetzt ins Auge gefasst habt auf einen Nenner bringt kommt das hier raus:

Der genannte Motor wiegt geschätzte 20kg.
Er benötigt mind 2 12V Batterien.
Würde oben aufgeführten verwenden (2x12kg) so bräuchte man ein Rohr mit Innendurchmesser von 21cm und einer Länge von ca. 1m
Bei ca.15mm Wandstärke und POM als Material würde das Rohr geschätzte 15-20kg wiegen.
Ohne Deckel, Prop, Dichtungen, Griffe, Stabilisatoren und Elektronik ist man schon über 60kg...

Die Laufzeit ( bei Vollast! ) würde bei ca. 17min liegen. Dabei ist noch nicht berücksichtigt, dass der Motor mit 1500U/min läuft und damit auch noch ein Getriebe erforderlich ist!
Sehen würdest Du eher nicht so viel, weil es Dir die Maske vom Kopf reissen würde...:dance

Sorry, aber an den Spezifikationen müssen wir noch etwas arbeiten

hopfenhof
16.01.2013, 22:22
hallo jungs , warum zäumt ihr das ding nicht andersrum auf : welche teile und baugruppen bekommt man immer und überall besorgt ,repariert bzw gewechselt.
akkus : li-ion akkus aus div baumaschienen . zb bosch oder makita 18 volt die treiben selbst winkelscleifer für längere zeit an ,davon 2-4 in reihe . sämmtliche elektronik ist in den geräten schon drin . akkus kannst du immer und überal laden .
motor : dann auch gleich solch einen aus einer werkzeugmaschiene . da haste alles gasgebeschalter 2 gänge . und die drehzahl reicht allemal aus . das ganze mit guten wellendichtringen und nem guten metallbauer mit ner drehbank zu übertragen in ein wasserdichtes gehäuse sollte kein thema sein. motor und antriebseinheit schön voneinander entkoppeln (zb hardyscheibe) dann hält es sogar div. vergewaltigungen aus .
und licht.... mit den heutigen led kein thema das ganze in eine "gute" schwimmbadleuchte eingebaut und ab gehts.
also ich hätt da schon nen plan....

taucher-tom
16.01.2013, 22:32
so kleine Motoren überhitzen in den Gehäusen, sorry

seewolf
16.01.2013, 22:42
Na ja Uwe sein Beispielmotor ist etwas Überdimensioniert aber wir sind ja auch noch dabei unsere Fantasieen zu ordnen und dann werden wir uns an den uns bestehenden Mittel orientieren und daraus das möglichst beste bauen.
Und das Gehäuse muß keine Wandstärke von 15mm haben ,Da geht Alu,3-4mm oder Edelstahl bei 1-1,5mm oder auch Laminierharz und Kohlefaser bei 3mm.Alles mal so geschätzt da mein damaliger gelber Billigscooter ja auch nur aus 3mm PE bestand.

hopfenhof
16.01.2013, 22:52
so kleine Motoren überhitzen in den Gehäusen, sorry

mag sein, wenn du vieleicht ein miniaccuschrauber nimmst aber von einem ausgedienten bohrhammer das geht problemfrei .
und brushlessmotoren für modellbaufliegerei sind auch in den leistungsklassen zu bekommen . ich würd das ins auge fassen .

seewolf
16.01.2013, 22:54
hallo jungs , warum zäumt ihr das ding nicht andersrum auf : welche teile und baugruppen bekommt man immer und überall besorgt ,repariert bzw gewechselt.
akkus : li-ion akkus aus div baumaschienen . zb bosch oder makita 18 volt die treiben selbst winkelscleifer für längere zeit an ,davon 2-4 in reihe . sämmtliche elektronik ist in den geräten schon drin . akkus kannst du immer und überal laden .
motor : dann auch gleich solch einen aus einer werkzeugmaschiene . da haste alles gasgebeschalter 2 gänge . und die drehzahl reicht allemal aus . das ganze mit guten wellendichtringen und nem guten metallbauer mit ner drehbank zu übertragen in ein wasserdichtes gehäuse sollte kein thema sein. motor und antriebseinheit schön voneinander entkoppeln (zb hardyscheibe) dann hält es sogar div. vergewaltigungen aus .
und licht.... mit den heutigen led kein thema das ganze in eine "gute" schwimmbadleuchte eingebaut und ab gehts.
also ich hätt da schon nen plan....
Hallo hopfenhof!
Die Billigscooter haben Getriebemotoren mit ungefär 300Watt,ich würde sagen das 3fache an Motorleistug wird für unsere Zwecke gebraucht.
Ps.Der Tip ist sehr gut,Modellbaukomponenten haben gute Leistungsdaten:yeap

ogrikaze
17.01.2013, 07:32
Also im Moment ist des Capitanos Anregung mein Favorit. Da würde man sich die Wellendurchführung usw. sparen, was vieles einfacher macht. Ich hab ja auch so ein Teil, der hat 5 Leistungsstufen und mächtig Vortrieb.

2augen1nase
17.01.2013, 09:05
Wenn ich das so lese, macht ihr euch über Gewicht usw. erstmal keinen Kopf oder? Unter Wasser mag man das mit entsprechenden Luftkammern wohl in den Griff bekommen, aber an Land ist das doch eine Höllenschlepperei, oder nicht?

An welche Einsatzorte habt ihr denn so gedacht? Eher in Seen, oder dann doch eventuell auch mal in einer Höhle oder an schwerer erreichbaren Orten? Ist es eher "zum Spaß" oder soll das Ding nen echten Nutzen haben? Wenn ja: welche Funktionen wären denn noch sinnvoll an so nem Teil?

Schade, dass ich kein Taucher bin, da würden mir bestimmt zig Sachen einfallen^^ Finde euer Projekt extrem spannend, technisch kann ich aber leider auch nicht viel dazu beitragen.

seewolf
17.01.2013, 15:40
Ja die Motoren sind ja fürs Wasser gemacht müßte man nur so umbauen das es passt.
Ich schaue mal ob ich son Ding günstig bekomme.

Suzibandit
17.01.2013, 18:22
Hab hierzu etwas Theorie gefunden:
http://www.meinpeter.de/ausruestung/scooter/scooter.htm

http://www.suex.it/cont/file/Magazines/Unterwasser.pdf

...mit Daten, wie Batterieleistung, Motoren usw.
Eine Bekannte von mir fährt einen Gavin-Nachbau. Ziemlich klobig das Teil, aber robust und kräftig.

Holck
17.01.2013, 20:15
Nette Seite! Das hier finde ich auch nicht so übel http://www.faltbootbasteln.de/fbb-elektroantriebe.html kann man bestimmt was verwenden!

berti071
17.01.2013, 23:39
Moin Männer.

Mal kurz aus Trier gemeldet....

Versucht mal nen Akkuschrauber mit nem Propeller vom 5PS Aussenborder zu kreuzen, das Fetzt schon gewaltig! ;-)

Ich habe mehrere E- Aussenborder zerbröselt um was Sinniges zu finden, Leider sind die Teile nur für 50cm WT gekapselt bzw sogar in den Schaft hinein hohl, da laufen die Kabel lang.

Ich hab den Schaft (Stahl- oder Plasterohr) entfernt und die Kabel über eine Buchse herausgeführt.

Aus PE- HD habe ich mir ein Gehäuse gebastelt in dem der gekapselte Motor läuft.

Aus einem weiteren PE HD Rohr habe ich mir einen AKKU- Tank für 2 45AH BG s gebaut da ich mein TEIL uw trennen möchte.

Zum einen Fahre ich damit, zum anderen nehme ich den Akkutank als "Anker" und kann mit dem Motor einige nette Löcher spülen, wofür kann man sich ja denken, lach.

Irgendwo bei Facebook hab ich auch noch Bilder von der Motoreinheit, muß ich mal schaun....

Halt immer noch mit Handy im Netz.......sorry

lg aus Trier.

Nils

berti071
17.01.2013, 23:52
Doch gefunden.....

seewolf
18.01.2013, 00:00
Mit dem Motor Löscher spülen ist ideal.
Das mit dem Schaft wäre kein Problem,der würde ja sowiso nur sehr kurz ausfallen und ausgegossen.Das Problem ist die Wellendichtung auf Schraubenseite,bis 20 Meter sollte die schon dicht bleiben.
Wenn du mal die Möglichkeit hast wären paar Bilder von dem Teil schon sehr hilfreich.

Oh da ist ja schon ein Bild.
Super Danke!!!

berti071
18.01.2013, 08:52
Garkein Problem....

Billig und millionenfach bewährt: Stopfbuchse.

Relativ Kompliziert und Aufwendig: Simmeringe und Kugellager.

State of art: Gleitringdichtung....


Wellendurchführung immer als Kompletteil mit Propeller, Welle und Kupplung. Rohr als Akkupack und Tarierung (Auftrieb). Abdichtungen Radial, Verbindung mit Schnellspannern.

An- Aus hat mir immer ne Relaisschaltung gereicht. Hab aber schon nen Fahrtregler liegen....

Erstmal...

Holck
19.01.2013, 14:53
Berti,wenn du alles selber gebaut hast, dann hast du bestimmt ein paar Eckdaten,was uns alle Interessiert, Rohrdurchmesser,Schraubendurchmesser(Propeller),Dr ehzahl ??

berti071
19.01.2013, 15:17
Nicht Wirklich.
Ich sammle schon seit Jahren und verbaue immer was da ist :-). Das Foto ist z.B. Ein Minn Koto E- Aussenborder mit 50lbs Schubkraft. Die Akkus sind aus nem Rentnerschubser vom Sperrmüll. Meine Rohre sind 300er PE- HD von ner Baustelle.....

Ich hab noch Motoren rumfliegen von Golfcaddys mit 24V , noch den vom Rentnerschubser und noch was aus DDR Produktion. Auch ein Lüftermotor von nem LKW FLIEGT HIER NOCH RUM.
Propeller hab ich alles rumfliegen was auf Elektromotore passt, dazu noch welche von 5PS Aussies und welche von DDR Delfinen, Hechten und wie die Teile alle hießen.

Nur den Fahrtregler hab ich mir Extra bei der Bucht gekauft. Schafft irgendwas bei 80A und frisst alles was nur 2 Kabel hat (nix mit Tachiometer).

Ich bastel halt anders als die anderen... ;-))

Trotzdem Denke ich das der Motor min 350W und 1500U/min haben sollte, und das ganze mit nem PlasteProp von nem 5PS......, sollte fetzen.

Lg

Nils

Holck
19.01.2013, 15:32
Also 350 Watt sind ungefähr 1/2 Ps da kommt man ca auf 4 km/h, ich wills mal mit einem Anlasser vom Auto testen,mal schaun ob ich das hin kriege.

berti071
19.01.2013, 16:51
Hi

Anlasser sind Totläufer. Solange sie Strom bekommen, Beschleunigen sie...., bis zum Exitus....

Mit ner normalen Sportiausrüstung sind 4Kmh in Ordnung, willst ja auch was sehen nicht nur Maske und Atemregler festhalten....

Der gute Apollo von Poseiden hat 300W und hat mir immer gereicht, nur Akku war zu schwach....

Lg

seewolf
21.01.2013, 21:10
Heute habe ich meinen Motor zum basteln bestellt.Es ist ein E-Motor für Schlauchboote mal sehen was man daraus machen kann.
Leistung ist etwa 1000Watt und er braucht 24V also zwei Batterien.Da gibt es noch die Angabe um 80 Lbs.
Jetzt muß ich erstmal warten bis das Ding ankommt.

berti071
21.01.2013, 21:34
Schau Dir den Schaft gut an. Meine waren alle nicht gekapselt.... Wenn Du den auf schnell vergießt, kannst Du schnell das gesammte Gehäuse mit Harz fluten.
1kw find ich heftig, um da für ne Stunde Saft zu haben musst Du ja richtig Akkus schleppen..., denk drann das Du keine Autobatterien im Hohlkörper haben kannst.... Gasen aus und bilden Wasserstoffgas.....

Spürhund
21.01.2013, 21:37
Heute habe ich meinen Motor zum basteln bestellt.Es ist ein E-Motor für Schlauchboote mal sehen was man daraus machen kann.
Leistung ist etwa 1000Watt und er braucht 24V also zwei Batterien.Da gibt es noch die Angabe um 80 Lbs.
Jetzt muß ich erstmal warten bis das Ding ankommt.

Na dann Andi !

Besorg dir schon mal zwei 12Volt / 50 Ah Akku damit das Ding 1 Stunde bei Vollast laufen kann.
Bin bei der Planung eines E-Bikes - also bei Fragen - melde dich.

Gruß
Hubi

seewolf
21.01.2013, 21:50
Also den Schaft werde ich mir genau anschauen,die Idee den Motor und die Accueinheit trennen zu können ist super da kann man alles sehr individuell einsetzen.Deine Idee vom Löscherblasen hat mich voll erwischt,deshalb kann der Motor nicht groß genug sein.:D

Hi Hubert!
Die Leistung muß ja nicht abgerufen werden,ist nur gut wenn man kurzzeitig mal viel Kraft hat um was wegzuschleppen.Und an 2x 30-35 Ah hab ich schon gedacht.Und wenn ich Löscher machen möchte könnte ich zwei 80AH im Gummiboot haben.(so am Kabel)

Spürhund
21.01.2013, 22:17
Als Beispiel mal ein günstiger kleiner Regler über ein Potie regelbar.
Allerdings nur bis 40 A aber da findet sich auch schnell einer mit mehr.
http://de.farnell.com/united-automation/dcm-24-40/regler-dc-motor-8-24v-40a/dp/1213113

Gruß
Hubi

seewolf
21.01.2013, 22:38
Ja ein Regler wäre gut da könnte man stufenlos fahren,zurrück brauche ich keine Gänge.

seewolf
25.01.2013, 21:19
Motor ist da,jetzt kann ich anfangen zu planen und zu experimentieren.Ein bischen verschätzt habe ich mich, das Ding ist größer und schwerer als ich es mir vorgestellt habe.Der Motor und Gehäuse wiegt etwa 11-12 Kilo.

Holck
26.01.2013, 07:57
Das sieht ja aus wie ein E-Bootsmotor? na dann bin ich mal gespannt.

seewolf
26.01.2013, 11:55
Ja das ist auch einer,ich bin nun am überlegen ob ich noch einen kleineren besorge,fürs Schlauchboot ist er ja super aber für einen Scooter ist er viel zu schwer.Bei diesem Motor und 2 Batterien +Röhre und Anbauteilen würde das Gerät am Ende 40-60 Kilo wiegen und da ich nicht mehr der jüngste bin bräuchte ich da ne Sackkarre.
Ich werde es etwas kleiner angehen.

Holck
26.01.2013, 17:23
Habe heute gerade einen Anlasser bekommen ist aber 6 Volt,muß ich erstmal aufarbeiten,mal sehn ob ich dem zum laufen krieg,hat mich ja nur ein Bier gekostet. wieviel Watt hat der Motor,welchen Außendurchmesser hat denn die Schraube?

seewolf
26.01.2013, 20:06
Der Motor hat 10 cm Durchmesser und die Schraube 28 cm.

berti071
28.01.2013, 17:13
Wenn du Kleiner willst, hier ne kleine Idee:

Gondele 2 Akkuschrauber und befestige sie an ner D12....

Einen 12V 28Ah mit 10Kg als Bleiersatz und Ab geht die Luzie.....


2 Anmerkungen zu bisherigen Posts:

Gavin- Scooter haben 30cm Durchmesser und sind bis zu 2m lang. Wird schon nen Grund haben ;-))

1.Stufen regeln auf Arbeitsdruck in Wassertiefe, den MD zu verlängern ist.....naja.Es gibt preiswerter und bessere Methoden.....


Ich bin zur Zeit viel unterwegs, wenig im Netz. Aber man kann mich gerne Anrufen ;-)

Lg
Nils

Holck
28.01.2013, 18:12
Schau gerade mal bei Autobatterien,die bringen aber ordentlich Gewicht so ab 25 kg aufwärts :eek

taucher-tom
28.01.2013, 18:42
und sie gasen! :eek

berti071
28.01.2013, 18:49
Gasen Knallgas!
Laufen aus (Säure)!
Sind nicht Lageunabhängig.
Sind nicht Druckfest, geschweige denn überhaupt fest....

Fazit:
Nicht nur Ungeeignet sondern Gefährlich!

Holck
28.01.2013, 19:05
Autobatterien als Gelbatterie,vergas ich zu schreiben!!

ogrikaze
28.01.2013, 19:56
Ich lese mit Jungens, hab aber gerade wenig Zeit:sorgi

Suzibandit
31.01.2013, 18:56
Motorrad- Gelbatterien. Klein, Handlich... Je nach Leistung 2,3,4 koppeln?!

Swordfish
05.02.2013, 01:52
Motorrad- Gelbatterien. Klein, Handlich... Je nach Leistung 2,3,4 koppeln?!

Was meinst Du mit "koppeln"?
Akkus parallelschalten ist keine so gute Idee.
Beim Laden kein Prblem, aber für den Betrieb absolut ungeeignet.
Da können schnell mal sehr hohe Ladungsausgleichströme fließen, die zum einen dem Akku schaden können, zum anderen die Kappazität deutlich geringer ausfallen lassen kann als theoretisch berechnet.

Gruß Robin

berti071
05.02.2013, 06:59
Bei der Bucht gibbet 12V 28Ah BGs aus Alarmanlagen und Notstromversorgungen für kleines Geld. Die Teile werden aus Versicherungsgründen im Jahresryhtmus ausgetauscht.

Nils

clownhoppla
05.02.2013, 23:08
Bei der Bucht gibbet 12V 28Ah BGs aus Alarmanlagen und Notstromversorgungen für kleines Geld. Die Teile werden aus Versicherungsgründen im Jahresryhtmus ausgetauscht.

Nils

Naja mit dem Jahresryhtmus ist ein wenig falsch...aller 5 Jahre müssen sie gewechselt werden. Da sind das dann immer noch Top Batterien...da hat der Uwe gute Chancen solche bei mir zu bekommen.Er hat ja meine Telefonnummer...:D

seewolf
21.02.2013, 14:59
@ Berti071
War ein guter Tip! Danke
Akkus habe ich jetzt bekommen,sind aus einer Notstromversorgung und wurden wegen 5 Jahresrhythmus ausgemustert und kosteten 14,50 Euro das Stück. Das Gewicht ist 9,1 Kilo pro Akku.
Der Durchnesser des Akkutanks muß mindestens 21 cm innen bertagen,mal sehen was sich da als Tank anbietet.

trinidad
11.03.2013, 23:21
Hab den aquazepp schon ein paar mal beim Tauchen gehabt.

Macht FUN Unterwasser

berti071
16.03.2013, 13:16
Na Jungs. Wie siehts aus?

Holck
18.03.2013, 05:26
Also ich bin über die Planung noch nicht raus gekommen,zuviele Überstunden geschoben auf der Arbeit :confused,so nebenbei such ich immer noch den passenden Motor,mit dem Anlasser wird mir das Teil zu schwer,momentan testet mein Elektriker einen Akkuschrauber,ob sich da was machen lässt mit dem Motor und Getriebe.

seewolf
18.03.2013, 08:33
Das Gewichtsproblem ist nicht ohne ich habe zwar einen Motor und Akkus besorgt aber die drei Teile wiegen schon fast 30 Kilo.Da muß ich noch nach einer leichteren Alternatieve suchen.
Deshalb habe ich die Accus erstmal als Speicherakkus fürs Gartenlauben und Garagenlicht eingesetzt.

berti071
18.03.2013, 13:14
Moin.

Akkuschrauber ist schon in Ordnung. Man hat halt nur immer die Geräuschkulisse vom Getriebe.... Auch muss man den Motor irgendwie kühlen.

Das Gewicht ist doch Okay. Sackkarre ist bei "echten" Scootern sowieso mit dabei. ;-))
Man muß halt das Gehäuse auch so Groß machen das man kein Grundgewicht baut. Tarieren muss man das Teil ja auch....

Wenn Dir was Echtes zu heftig ist, gondele nen Akkuschrauber, befestige ihn auf Deinen Flaschen und speise ihn mit einer BG..... Diese kannste ja als Bleiersatz nehmen.

Lg