PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stabsonde


Andreas
03.11.2002, 15:09
Hallo,
ich habe mal etwas von einer Stabsonde gehört die entwickelt ist um Löcher und Höhlen abzusuchen.
Leider weiss ich nicht mehr darüber.

Habt ihr Infos zu so einem Gerät (nicht Handdetektor für Kleinteile)?

Servus,
Andreas

Don Corleone
03.11.2002, 16:28
Original geschrieben von Andreas
Hallo,
ich habe mal etwas von einer Stabsonde gehört die entwickelt ist um Löcher und Höhlen abzusuchen.
Leider weiss ich nicht mehr darüber.

Habt ihr Infos zu so einem Gerät (nicht Handdetektor für Kleinteile)?

Servus,
Andreas

Schau mal bei Detektor Meier,da hab ich so ein Teil gesehen.

Axel

Andreas
03.11.2002, 18:00
Hallo & Danke,
weiss du vielleicht die Internetadresse?

Servus,

Claus
03.11.2002, 18:20
einfach das Banner ganz unten auf der Seite ! :D

claus

Andreas
03.11.2002, 18:26
Danke!
Die Stabsonde hat er leider nicht.

Servus,
Andreas

Wigbold
03.11.2002, 18:28
Hallo Andres,

HIER (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=728970687) ist so ein Gerät abgebildet.
Das waagrechte Teil unten im Bild ist die Sonde. Die kann an einem Kabel abgelassen werden. Oder man befestigt einen Stiel daran und hält es in die Öffnung.

Vielleicht gibt es auch noch andere Geräte, mit denen man das machen kann, wüßte ich aber nicht.

Falls Du ernsthaft Interesse hast, meld Dich mal.
Übrigens kann das Gerät nur magnetisierbare Materialien finden.

Also bei dem Reichsbankgold funktioniert das nicht... :D

Der Meier - Link ist übrigens auf dieser Seite, wenn Du ganz nach unten scrollst. ;)

Weiterverbindenderweise, Wigbold

Claus
03.11.2002, 18:36
schau mal hier KLICK (http://www.tb-electronic.de/start/index.html) nach.
Dieses Gerät besitze ich und habe auch eine Stabsonde dabei. 30 x 2,5 cm, sie eignet sich hervorragend um in enge Spalten oder in Bohrlöcher abgelassen zu werden. Reagiert auf alle elektrisch leitenden Metalle und hat ein Verlängerungskabel bis max 30 m.

@ Wiggi, der Tipp iss ja was für Millionäre :D

claus

Andreas
03.11.2002, 18:38
Hallo Wigbold,
vielen Dank!

Ich sucher eher ein Gerät dass sich dafür eignet im Altmühltal kleine Löcher im Felsen und Höhlen auszuleuchten. Muss nicht 8 m gehen. Mir würde ein Suchtiefe von 30 cm reichen, die Sonde sollte halt Stabförmig sein dass ich sie in die Höhle halten kann.
Ausserdem ist mir 1200.-€ für solch ein Gerät zu teuer (bin Schüler).

Servus,
Andreas

Andreas
03.11.2002, 18:42
Danke Claus,
so tief brauchts garnet zu gehen. Im Altmühltal und im Schabenländle sind viele kleine Höhlen die ich mit meinem Detektor schlecht absuchen kann, da die Spule zu breit ist.
Da bräuchte ich eine kleine Stabsonde, die eine Höhle, die vielleicht 40-50 cm tief ist absuchen kann.


Servus,

Claus
03.11.2002, 18:45
die 30 m sind doch optional! Zwei mögliche Verlängerungen zu je 15 m. Der Stab selber hat ein 2 m Kabel und eine Reichweite "Eiförmig" um die Längsachse des Stabes von ca 50 cm.

claus

Wigbold
03.11.2002, 19:01
Na ja, Andreas,

die 1200 € sind wahrscheinlich aus Utopia.

Die kriegt der nie.

So 350 - 500 € genügen da vollkommen. Wie gesagt, wenn Du Interesse hast, ich kenn da jemanden.

Ansonsten wird es eng bei der von Dir geschilderten Problematik. Da wüßte ich wirklich kein Gerät.

Ratloserweise, Wigbold

Andreas
03.11.2002, 20:45
Hallo & Danke euch beiden!

Ich glaube (!) mal was von einer Altmühltaler Stabsonde gehört zuhaben (wobei ich nimmer weiss ob Altmühltaler dazugehört).
Soll ein Stab mit einer eingebauten Sonde sein, die man zwischen Felsen stecken kann!?
Ist aber schon ne Zeit her und ich kann mich auch nur noch sehr vage erinnern.

djambo
04.11.2002, 17:51
Warum montiert du nicht so einen Kleinteilsucher wie den Merlin oder den Garret, oder wie sie alle so heissen, an einer Stange ???

Die Kleinteilsonden gibts ab Euro 15,00

Andreas
04.11.2002, 20:51
Hallo Djambo,
da is des Problem dass ich mein Gerät nicht zerlegen möchte.
Servus,

djambo
05.11.2002, 20:34
Hallo Andreas,

hab auch nicht gedacht, dass du dein Gerät zerlegen sollst, sondern mit z.B. Gewebetape an einer stinknormalen Teleskopstange (Angelstück, Besenstiel ?!) eine Kleinteilsonde montierst.
Hab zufällig gestern bei ebay einTeil mit recht guter Suchleistung für 60 Euro entdeckt (lt. Hersteller ca. 28cm Reichweite). Ich denke dass man damit für etwa 70 Euros eine akzeptable "Stabsonde" bauen kann.

Grüße

Djambo

Andreas
05.11.2002, 23:28
Hallo & Danke euch alle!
Ich werde dieses Thema ein Mal am Stammtisch besprechen und dann mit dem Händler meines Vertrauens (DSD Skroch) vielleicht gibts ja noch bessere Möglichkeiten!

Servus,