PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit Atlantis-Geräten?


Laomaar
02.03.2003, 22:27
Tach zusammen!

Ich wollte schon länger mal sondeln gehen und dachte mir, das machste besser mit einem ordentlichen Teil, nicht so´nem Conrad Elektronik-Ding für 100 Euro.

Habe mir dann von der Uzman-Company einen Atlantis Imperator zugelegt (wollte eigentlich einen 3001, aber der war nicht mehr da und man hat mir für den Imperator einen wirklich guten Preis gemacht), da ich im Netz von ein paar Tests überzeugt wurde, dass man damit wohl ganz gut sondeln kann.

Hat jemand von Euch auch einen Imperator (oder 3001) und könnte mir aus seinem Erfahrungsschatz ein paar Tipps geben?

Wie gesagt, ich bin ein echter Newbi! Es geht mir weniger um die Technik des Sondelns allgemein, sondern vielmehr um das Gerät.

Danke schonmal!

Laomaar

Laomaar
19.03.2003, 18:27
Hallo? ...

Hat denn keiner einen Atlantis?

Irgendjemand?

:( :( :(

Christian

Sorgnix
20.03.2003, 22:48
... ich weiß nur, das Indy mal einen hatte - oder noch hat??? :confused:

Nach meiner Erinnerung war er ob der Suchleistung zufrieden.
... ich fand die Kiste allerdings ein wenig "massiv" ... :rolleyes:

Vielleicht findet er Deine Anfrage ja noch ... ;)

Gruß
Jörg

Indy
21.03.2003, 08:36
Hatte !!! Er hatte mal einen ! :D
Zu den (ersten) Atlantis-Geräten kann man grob sagen:

1) Starke Verarbeitungsmängel = Hohe Reparaturanfälligkeit !!!!
2) Teilweise extreme Laufunruhe !
3) Suchtiefe in Luft "verblüffend gut", im Boden nur noch "gut" !

Nach meinen Infos hat sich da beim Imperator zwar ein wenig was verbessert, aber grundliegende Mängel scheinen immer noch zu bestehen !
Trotzdem als Gerät für Militaria-Sucher zu gebrauchen, auf verschrotteten Äckern eher unbrauchbar !

Hoffe, ich konnte helfen !?

Friendly
02.04.2003, 16:42
Hallo Leute,

ich habe mal den Atlantis 2001 mit angeblich neuer Platine, also schon überarbeitet gehabt. Das Ding ist das allerletzte, da ist so ein MD 3009 Gold gegen und der ist schon verhältnismäßig primitiv. Ich arbeite seit ca. 5 Jahren mit meinem mir ans Herz gewachsenen XLT und dagegen ist der Atlantis ein Witz. Alleine das Pinpointing, kein Hintergrundton, schwer, Blei-Gel Akku, Verarbeitung, komische elipsenförmige zusammengehauene Spulen. Ehrlich kein Vergleich zu einer Sonde von Withes oder anderen bekannten großen Herstellern. Alles im Allen einfach nur Schund. Das Einstellen ist kompliziert, die Bedienungsanweisung ein Witz komischer Jaulton. Ich hatte damal mal einen sehr bösen aber doch sachlichen Bericht über dieses angeblich soooo tolle Gerät bei Heimdal geschrieben und der Beitrag wurde rausgenommen, Also Zensur im Forum!!! Ich hoffe das gibt es hier nicht, denn jeder sollte seine Meinung sagen können.
So erst mal Leute
Gruß Thorsten

Laomaar
06.04.2003, 23:33
Nachdem ich im Netz eigentlich nur Gutes über das Gerät gelesen hatte (Suchtiefe, Diskriminierung, ...), dachte ich, das kannste Dir mal gönnen.
Jetzt, nachdem ich ein paar mal mit dem Imperator losgewesen bin, kann ich ein paar Eurer genannten Probleme bestätigen. Das Pinpointing ist wirklich nicht ganz einfach (kann vielleicht auch an der großen Suchspule liegen). Und die Verarbeitung ist wirklich unter aller Kanone (ohne große Fremdeinwirkung ist die Plastikschraube, welche die Spule hält, gebrochen. Na klasse!).

Aber mit den Suchergebnissen bin ich eigentlich ganz zufrieden. Der Imperator macht meiner Ansicht nach gerade auf verschrotteten Äckern eine gute Figur (Edelmetall neben Eisen).
Aber: Ich habe auch keinen Vergleich, da ich noch nicht mit einer anderen Sonde unterwegs war.

Sorgnix, Indy und Friendly. Dank Euch! :D

Christian