Schatzsucher.de

Schatzsucher.de (http://www.schatzsucher.de/Foren/index.php)
-   Fundbilder (http://www.schatzsucher.de/Foren/forumdisplay.php?f=116)
-   -   Glasflaschen- und Porzellanfunde (http://www.schatzsucher.de/Foren/showthread.php?t=47968)

oliver.bohm 20.12.2009 15:23

Wie der Verschluß wohl ausgesehen haben mag... so dünne Korken gibt es nicht... und Holz saugt auf....:suspekt:

Erdspiegel 20.12.2009 16:06

Zitat:

Zitat von oliver.bohm (Beitrag 584544)
Wie der Verschluß wohl ausgesehen haben mag... so dünne Korken gibt es nicht... und Holz saugt auf....:suspekt:

Ich vermute,es war ein konisch passend geschliffener Glasstopfen.Ähnlich wie bei kleinen Arzneiflaschen.
Diese Glasstopfen hatten meistens eine kurze Glasnadel als Verlängerung,mit der dann das Parfüm aufgestrichen wurde.Die Tülle des Flakons ist innen für diese Verschlußart auch typisch 'angerauht'.

Erdspiegel 01.01.2010 10:53

Piccolo-Flasche 'Kupferberg Gold'
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Nach mehreren hundert unbedruckten Sektflaschen kam 2009 endlich ein Exemplar mit Aufschrift ans Tageslicht.
Zeitlich ordne ich das Stück um 1910 ein;die Größe beträgt 16,5 cm.
Die Flasche war verkorkt,mit Petroleum gefüllt und darin schwamm eine alte Schreibfeder.
Schöne Sauerei,die Reinigung.:rolleyes:

der_bünghauser 01.01.2010 13:26

Zitat:

Zitat von Erdspiegel (Beitrag 586700)
Nach mehreren hundert unbedruckten Sektflaschen kam 2009 endlich ein Exemplar mit Aufschrift ans Tageslicht.
Zeitlich ordne ich das Stück um 1910 ein;die Größe beträgt 16,5 cm.
Die Flasche war verkorkt,mit Petroleum gefüllt und darin schwamm eine alte Schreibfeder.
Schöne Sauerei,die Reinigung.:rolleyes:

Das kenn ich hatte auch schon die eine oder andere Flasche wo Verdünnung, Altöl oder irgend ein anderer stinkender schmieriger mist drine war. Hatte mir mal so ein zeug über die hände gekippt beim ausgraben & nach 10 mal Händewaschen stank das zeug immer noch das war ekelhaft.
Was ist das eig. für eine Porzellan Figur auf Bild 1 in der Mitte?

Erdspiegel 01.01.2010 20:29

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Zitat:

Zitat von der_bünghauser (Beitrag 586724)
Was ist das eig. für eine Porzellan Figur auf Bild 1 in der Mitte?

Nippesfigur ohne Manufakturmarke;vor 1900.
Muß ich mal absäuern,damit die Rostflecke abgehen.

Erdspiegel 04.01.2010 06:03

Tintengläser
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 4)
Meine Tintenglas-Funde aus dem Jahre 2009.

Glas,Porzelan & Steingut:

Habachtaler 04.01.2010 20:01

Drehwurmbottle
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Eines meiner Lieblingsstücke,

um den Text zu lesen muß ich die Flasche 4 1/2 mal drehen.

DIE KEISSERLICHE PRIVILEGIRT ALTONATICHE W.KRONESSENTS

genauso abgeschrieben wie es draufsteht

Das habe ich noch herausgefunden:

Kronessenz (deutsche Übersetzung des neulateinischen tinctura coronata/coronæ) ist eine medizinische Kräutertinktur aus dem 18. Jahrhundert.

1796 begann der in Hamburg-Altona lebende Schuster und Quacksalber Johann Peter Menadie mit der Herstellung der Keisserliche privilegirt Altonatiche W. Kronessents . Mit dieser Aufschrift wurde sie in hellgrünen Glasflaschen, etwa 10 cm hoch, als „Wundermedizin“ verkauft (W steht für Wunder) und weltweit verbreitet.

Die genaue Zusammensetzung des gegen eine Vielzahl von Erkrankungen empfohlenen Mittels ist unbekannt. Nach schwedischen Quellen[1] soll das Rezept seinen Ursprung in dem Elixir amarum Hjaerneri (ad longam vitam) von Urban Hjärne (schwedischer Arzt, 1641-1724) haben. Hjärnes "bitteres Elixier" war in deutschen Pharmakopoen des 18. Jahrhunderts unter dem Namen Elixir ad vitam longam übernommen worden; es enthielt Kräuter wie Enzian, Zitwerwurzel sowie Theriak

Liebe Grüß
Rolf

sirente63 04.01.2010 21:26

Hallo
Schönes Stück @Rolli,gefällt mir!

Erdspiegel 04.01.2010 22:13

Schönes Fläschchen.:clap

Es gibt sie auch aus Klarglas.Ich hatte schon Versionen,darauf war das Wort 'Wunder' ausgeschrieben;wieder andere zeigten '-essents' mit 'z' am Ende.
Aber hatten die gleiche Größe.

Schrecker 06.01.2010 00:03

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 7)
Dann will ich auch mal.
Die gezeigten Flaschen auf Bild 1 bis 5, sind die, die gerade bei mir in der Vitrine stehen.

Im Keller liegt noch ein bisschen, was noch gereinigt weden möchte.

Bild 6 ist der letzte Fund, der ebenfalls noch ein bisschen dreckig ist :sorgi

Bild 7 zeigt Bierflaschen aus der Region Bockenem - Hildesheim, die sind momentan aber auf dem Speicher eingelagert.

Bis auf die Neuruppiner und die Einbecker Flasche stammt alles aus der Natur.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:14 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.