Schatzsucher.de

Schatzsucher.de (http://www.schatzsucher.de/Foren/index.php)
-   Fundmunition (http://www.schatzsucher.de/Foren/forumdisplay.php?f=81)
-   -   Panzerbrechendes Geschoß?? (http://www.schatzsucher.de/Foren/showthread.php?t=8505)

Friendly 20.11.2002 12:14

Panzerbrechendes Geschoß??
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo liebe Sondengängergemeinde,

ich war mal wieder los zum Suchen bei richtig miesen Schitwetter.
Die Funde hielten sich in Grenzen und ließen nicht gerade Jubelgeschrei aufkommen. Ich habe allerdings ein Teil, es müßte wohl etwas Panzerbrechendes sein da die Form typisch ist dafür. Das Teil ist völlig ungefährlich da es nur aus Stahl besteht und keinerlei Zünder oder Sprengstoffreste enthält.
Anbei sende ich drei Bilder und vielleicht kann mir einer von euch sagen wozu dieser Kopf gehörte. Panzerfaust????
Also wenn ihr dazu noch ein Bild der Waffe bzw. der Granate oder was es halt komplett war hättet, wäre ich sehr froh und dankbar.
Weiterhin allen Suchen hier ein "Gut Fund".
Gruß Thorsten

Friendly 20.11.2002 12:16

Panzerbrechendes Geschoß?? 2. Bild
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hier Bild Nr.2

Friendly 20.11.2002 12:17

Panzerbrechendes Geschoß ?? Bild 3
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hier das 3. Bild

Claus 20.11.2002 14:40

Panzergranate
 
das hast du schon mal richtig erkannt!

Genau ist es die Weicheisenkappe, die bei nicht exakt rechtwinkligem Auftreffen auf das Zielobjekt ein Abrutschen verhindern soll.
Diese Kappe schmiegt sich (wie ein Kaugummi) auf dem Ziel an und führt dadurch den folgenden Hartkern mit Sprengladung in das Ziel (durch die Panzerung)

Eigentlich liegen diese Teile nicht so rum. Ich vermute mal, du bist hier auf einen Munitionssprengplatz geraten. Deshalb ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass der Rest der Granate noch irgendwo in der Nähe liegt. Da besteht die Gefahr, dass auch bei einer nicht abgeschossenen Granate der Zünder scharf ist. Diese Entschärfung passiert durch die Beschleunigung bei der Sprengung. Somit stellt sie eine Gefahr dar!!!

Ich suche mal eine Zeichnung, in der dir der Aufbau einer solchen Granate klar wird.
Zum Kaliber kann ich nichts sagen, weil ein Grössenvergleich fehlt, ich tippe aber auf 8,8 cm

claus

PS eine Bitte noch, wenn du Bilder anhängst bitte im gleichen Thread, also über "Antworten" ansonsten verliert man die Übersicht! Ich hab sie jetzt mal zusammengestellt.

Claus 20.11.2002 15:23

Der Aufbau
 
Auf der Zeichnung erkennst du (von links nach rechts)

- die ballistische Haube. Dient der besseren Flugeigenschaft
- dein Fundstück, der Weicheisenkern (Schraffur von links oben nach recht unten)
- das eigentliche Geschoss, den Hartkern (Schraffur re o nach li u)
Die weisse Aussparung im Hartkern ist die Sprengladung.

Hoffe, das hilft dir weiter und ist verständlich!

claus

Friendly 21.11.2002 17:46

Antwort auf meine fragen
 
Hallo Claus, hallo Sondengänger im Forum,

vielen dank Claus das Du mir so viel Information über diese Munitionsrt geben konntest. Deine Vermutung ist richtig, das Teil haben wir an einem Ort gefunden wo mehrere tiefe Krater im Wald sind. Daher denke ich, da dort auch Helme und Granatenteile ohne Zünder oder Sprengstoffe herumlagen das dort tatsächlich Munition gesprengt wurde. Vielen Dank nochmals für die schnelle und umfangreiche Info.
Gruß Thorsten

Claus 21.11.2002 18:25

aber gern doch !
 
...und beim buddeln an solchen Stellen, immer schön vorsichtig!!! :eek:

claus

Friendly 22.11.2002 14:44

Buddeln
 
Hallo Claus,

das vorsichtige buddeln versteht sich von selbst, nur ich frage mich manchmal, wenn ich als unbescholtener Bürger der seine Steuern immer zahlt und fleißig arbeitet so durch die Wälder ziehe warum ich eigentlich immer bestrebt bin bloß nicht gesehen zu werden, da man ja in der Regel,von jägern oder Förstern verjagt wird. Man könnte ja nun viel recherchieren um den Besitzer eines X- beliebigen Waldes ausfindig zu machen, nur eine Genehmigung denke ich gibts in den seltesten Fällen. Also schleicht man wie ein Bandit so durch die Natur und manches Mal wünschte ich mir es gebe Metallsucher in der Spitze eines Küchenmessers und man könnte als Pilzsammler so offen durch die Gegend streifen. Also muß ich immer vorsichtig sein, sei es beim buddeln, suchen oder nur beim sondieren. Vorsicht ist immer angebracht .
Gruß Thorsten


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:42 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.