Schatzsucher.de

Schatzsucher.de (http://www.schatzsucher.de/Foren/index.php)
-   Fundmunition (http://www.schatzsucher.de/Foren/forumdisplay.php?f=81)
-   -   (Brand)-Projektil .50 US Browning (http://www.schatzsucher.de/Foren/showthread.php?t=97579)

lsmth 29.07.2021 20:14

(Brand)-Projektil .50 US Browning
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo zusammen,

ich bin mir nicht sicher was ich da gefunden habe.
Nach meinen Recherchen könnte es Kaliber 50 Brandmunition sein?

Hat jemand ne Ahnung?

Danke und viele Grüße
lsmth

oliver.bohm 29.07.2021 20:38

Es ist eine Incendairy M1, wenn das Caliber stimmt.


Auf jedem Fall nicht transportieren ...!

...sofortige Meldung an den Räumdienst!

Jäger67 29.07.2021 21:04

Moin
https://www.wehrtechnikmuseum.de/Noc...be_cal_50.html

ghostwriter 30.07.2021 00:20

sauber drapiert, …
und dazu ziemlich trocken!?

oberflächenfund?

lsmth 30.07.2021 07:55

Zitat:

Zitat von oliver.bohm (Beitrag 980489)
Es ist eine Incendairy M1, wenn das Caliber stimmt.


Auf jedem Fall nicht transportieren ...!

...sofortige Meldung an den Räumdienst!

Dachte ich mir. Danke für deinen Post.

Danke Dir.
Ja diese Übersicht kenne ich. Deswegen auch meine Vermutung.

Zitat:

Zitat von ghostwriter
sauber drapiert, …
und dazu ziemlich trocken!?

oberflächenfund?

Ne, war kein Oberflächenfund.
In einem Wald ca 10cm tief.

Komplett überrascht gewesen. In dem Wald hab ich auch komplett verstreut die passenden Hülsen dazu gefunden. Keine Ahnung warum hier so "geballert" wurde.

lsmth 31.07.2021 11:31

Zitat:

Zitat von ghostwriter (Beitrag 980496)
sauber drapiert, …
und dazu ziemlich trocken!?

oberflächenfund?

Ne, lag ca 10cm tief.
Viele dazu passende Patronenhülsen in der Nähe in einem unscheinbaren Wäldchen.

Keine Ahnung was die Amis da gemacht haben bzw. warum geschossen wurde

ghostwriter 31.07.2021 23:35

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
uups, …
kein oberflächenfund … :uii

viele us-jagdmaschinen,
hatten das browning m2 als hauptbewaffnung …
und die hülsen mussten einfach raus!?

(bildquelle: siehe oben / image source: see above

wobo 01.08.2021 11:08

Zitat:

Zitat von lsmth (Beitrag 980523)
Ne, lag ca 10cm tief.
Viele dazu passende Patronenhülsen in der Nähe in einem unscheinbaren Wäldchen.

Keine Ahnung was die Amis da gemacht haben bzw. warum geschossen wurde

Nun ja, ist schwer zu erkennen, allerdings sehen die Geschosse
für mich so aus, als wären sie garnicht verschossen worden,
sondern zweks Pulvergewinnung aus der Hülse gehebelt.
Dazu müßte man jetzt die Hülsen sehen,
bei denen wären dann die Zündhütchen noch intackt ... :rolleyes:

PS: Wenn ich da so an meine Kindheit denke,
würde ich sagen daß nicht jeder seltsame Mun-Fund
etwas mit Kriegshandlungen zu tun habe muß ... :D

Gruß Wolf

lsmth 01.08.2021 15:23

Zitat:

Zitat von ghostwriter (Beitrag 980544)
uups, …
kein oberflächenfund … :uii

viele us-jagdmaschinen,
hatten das browning m2 als hauptbewaffnung …
und die hülsen mussten einfach raus!?

(bildquelle: siehe oben / image source: see above

Ja das weiß ich aber wenn es von einem Flugzeug stammt, dann würde ich doch nicht Projektil und Hülse in nächster Umgebung zusammen finden, oder?

Projektil fliegt zum Ziel, Hülse fällt zu Boden...

ghostwriter 01.08.2021 22:24

:grbl

dann hast du also genau zwei geschosse …
und genau zwei passende hülsen dazu gefunden!? :suspekt:

was meinst du wie oft das kaliber verschossen wurde?

ich hab‘ bei mir in der gegend,
oft ganze "ketten" von .50 bmg-hülsen gefunden …
alle immer der geländeformation bzw. flugrichtung nach!?

vielleicht wurde in dem wald, ein bereitstellungsraum
beschossen … und das aus unterschiedl. richtungen?

zudem fliegt das jagdflugzeug,
ja immer den geschossen quasi hinterher …
bevor wieder eine leere hülse aus der maschine fällt!!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:20 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.