Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.02.2019, 01:32   #23
2augen1nase
Heerführer

 
Benutzerbild von 2augen1nase
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: Chemnitz
Detektor: keiner.. leider
Beiträge: 4,503

Wie gesagt, ich sehe das Problem nicht im Betrieb oder IM Rohr, sondern eher DRUMHERUM.

Eigentlich baust du dir ja nix anderes als eine Kältebrücke damit ein - der Rest erklärt sich von selbst.

Da reicht nur ein kleines Löchlein in deiner Dampfsperre und der Feuchteeintrag IN deine Konstruktion ist perfekt - mit allen Auswirkungen...

Da du zwei Fenster hast, würde ich echt darauf verzichten, ich sehe einfach keinen Mehrwert in einem Lüfter, ganz im Gegenteil.

Dort, wo ein innenliegendes Bad ist, mag man sowas als Zwangslüftung in Mietwohnungen aus der Not heraus einbauen - aber privat würde ich selbst im Innenlegenden Bad sowas nicht einbauen, sondern nach dem Duschen einfach die Badezimmertür offenstehen lassen und gut.


Übrigens: Ich habe zwar ein Fenster in meinem Bad, mache das aber so gut wie nie auf. Sämtlicher Dampf ist innerhalb weniger Minuten "weg" - Zum Teil im Kalkputz, zum größten Teil in der Wohnung. Im Winter und im Altbau dank "Zwangslüftungen" eh kein Problem, mit raumluftabhängigen Öfen erst recht nicht.

Ich sage: Das ist völlig unnötiger technischer Firlefanz, den man bei normaler Nutzung nicht braucht, der zusätzlich Geld und Arbeit kostet, kaputt gehen kann, über Jahre zukeimt, Pflege braucht und bei Nicht-Pflege einen herrlichen Brand auslösen kann... Lass das Ding weg - meine Empfehlung.
__________________
Genossen und Genossinnen! Geniesset den genuß der Genossenschaften, denn es könnte vorkommen, dass die
Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen nicht auskommen und daher umkommen!
2augen1nase ist offline   Mit Zitat antworten