Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.11.2002, 14:40   #4
Claus
 
Benutzerbild von Claus
 
Registriert seit: Jan 2001
Ort: Bernau bei Berlin
Detektor: Pulse Star II pro, modifiziert ...und einen guten Freund mit Bergeunternehmen :-)
Beiträge: 6,219

Panzergranate

das hast du schon mal richtig erkannt!

Genau ist es die Weicheisenkappe, die bei nicht exakt rechtwinkligem Auftreffen auf das Zielobjekt ein Abrutschen verhindern soll.
Diese Kappe schmiegt sich (wie ein Kaugummi) auf dem Ziel an und führt dadurch den folgenden Hartkern mit Sprengladung in das Ziel (durch die Panzerung)

Eigentlich liegen diese Teile nicht so rum. Ich vermute mal, du bist hier auf einen Munitionssprengplatz geraten. Deshalb ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass der Rest der Granate noch irgendwo in der Nähe liegt. Da besteht die Gefahr, dass auch bei einer nicht abgeschossenen Granate der Zünder scharf ist. Diese Entschärfung passiert durch die Beschleunigung bei der Sprengung. Somit stellt sie eine Gefahr dar!!!

Ich suche mal eine Zeichnung, in der dir der Aufbau einer solchen Granate klar wird.
Zum Kaliber kann ich nichts sagen, weil ein Grössenvergleich fehlt, ich tippe aber auf 8,8 cm

claus

PS eine Bitte noch, wenn du Bilder anhängst bitte im gleichen Thread, also über "Antworten" ansonsten verliert man die Übersicht! Ich hab sie jetzt mal zusammengestellt.
__________________
Vertrauen ist eine sehr zerbrechliche Angelegenheit!
Claus ist offline   Mit Zitat antworten