Thema: Lack Abbeizen
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.05.2019, 21:58   #5
Sorgnix
Admin

 
Benutzerbild von Sorgnix
 
Registriert seit: May 2000
Ort: Pöhlde - (=> Süd-Nds.)
Detektor: Große Nase, Augen, Ohren, Merlin, Whites XLT, OGF-L, UW 720C, Mariscope Spy
Beiträge: 22,041

... mich bitte nicht gleich in der Luft zerreißen:


Wie wäre es mit Schleifen?
... wg. mir mit feinstem Schleifpapier anfangen, die oberste Farbschicht dünner und dünner
machen.
Das geht doch zumindest auf den "großen" Flächen.

Die Details sind halt ne andere Sache ...


Der Decklack hat sich ja auch im Gebrauch abgeschliffen.
Schleifen an Kleidung, Haut etc. - alles eben eine Frage der Körnung ...


wg. mir mit 1000er anfangen, wenn nötig auch mit 40er ... ( )
Ich denke, die Unterfarbe wird dann langsam zum Vorschein kommen - der Auftrag beider
Lackschichten dürfte ja ziemlich gleichmäßig sein.
Der origniale "Unterlack" kann theoretisch am Ende ja fast auf "Neuwertig" geschliffen/poliert sein ...
... dann mußt Du ihn hinterher halt wieder altern.
Waschmaschine und ne Schaufel Kies soll helfen ...




experimentierenderweise
Jörg
__________________
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hat
zu tun mit der Blödheit ihrer Bewunderer ...

(Heiner Geißler)
Sorgnix ist offline   Mit Zitat antworten