Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.06.2015, 12:38   #5
Zappo
Heerführer

 
Benutzerbild von Zappo
 
Registriert seit: Apr 2006
Ort: Baden
Beiträge: 1,891

Zitat:
Zitat von silex1 Beitrag anzeigen
dann höre einfach auf, zu konsumieren.
Denn egal was Du als Endverbraucher kaufst, irgendjemand verdient daran.
Seien es nur Cent oder 1000-te Euro.

Und bei den "richtigen" Büchern, die vom 2.WK handeln, ist der Preis nun mal hoch.
Eine Ausgabe der Zeitschrift "Signal" aus Frankreich, kostete damals in Frankreich z.B. 4 Fr. (1940), teilweise bekam man sie sogar gratis als Beilage. Heute sind diese Zeitschriften bei rund 25 € (die normalen, seltenere nicht unter 150,-€ zu haben und aufwärts).
Warum wohl?
Weil man dort z.B. seltene Fotos oder Dokumentationen findet und sie sehr selten geworden sind, trotz teilweise Mio Auflagen.
Ich finde die Zeitschriften immer noch preiswert, denn sie sind ihren Preis wert.
Naja, das Anliegen, an jemanden GÜNSTIG etwas abzugeben, der etwas damit anfangen kann bzw dem damit geholfen wird, verstehe ich durchaus.
Und den Unwillen, an jemand GÜNSTIG etwas weiterzugeben, wenn der es dann nur teuerer verkauft, auch.

Gruß Zappo
Zappo ist gerade online   Mit Zitat antworten