Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Historische Orte > Altbergbau und Höhlenforschung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.01.2017, 21:22   #11
sünnerklaas
Themenstarter
Lehnsmann

 
Registriert seit: Oct 2005
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 31

Zitat:
Zitat von Deistergeist Beitrag anzeigen
Bei dem Abbau EINES Flözes wie in Schaumburg würden ich mir da auch eher weniger Gedanken machen. Die Situation ist mit anderen Revieren nicht vergleichbar, Saar oder Ruhr z. B.
Saar und Ruhr kann man als Vergleich auch aus anderen Gründen nicht heran ziehen: meines Wissens findet die Grubengagewinnung in erst kürzlich stillgelegtem Altbergbau statt. Nicht aber in Bereichen, in denen der Bergbau seit über 50 Jahren Geschichte ist.
Auch ist die Haftungsfrage im Fall von Bergschäden an Ruhr und Saar geklärt.
sünnerklaas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2017, 19:08   #12
Deistergeist
Moderator

 
Benutzerbild von Deistergeist
 
Registriert seit: Nov 2002
Ort: Niedersachsen, Barsinghausen
Beiträge: 15,323

Cool

Oder wie in Schaumburg: Gasgewinnung vor dem Abbau der Kohle, da der Abbau sonst nicht möglich gewesen wäre.
__________________
S. J. Petrow war ein Oberstleutnant a. D. der Sowjetarmee. 1983 verhinderte er das Auslösen eines Atomkriegs.

Steinkohlenbergwerk
Feggendorfer Stolln (Lehr- und Besucherbergwerk)
Deistergeist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 23:33   #13
sünnerklaas
Themenstarter
Lehnsmann

 
Registriert seit: Oct 2005
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 31

Zitat:
Zitat von Deistergeist Beitrag anzeigen
Oder wie in Schaumburg: Gasgewinnung vor dem Abbau der Kohle, da der Abbau sonst nicht möglich gewesen wäre.
In Lüdersfeld soll es ja auf dem Zechengelände ein eigens zur Verstromung der Grubengase genutztes Gaskraftwerk gegeben haben (Römhild 1998: Georg Römhild
Montanindustrie an der Peripherie. In: Siedlungsforschung. Archäologie – Geschichte – Geographie 16, 1998, S. 279–327: 316).
Interessanterweise findet sich der von Römhild angeführte Beleg-Artikel nicht im Literaturverzeichnis...
Die einzige dort verzeichnete Veröffentlichung K.A. Schüttes stammt aus dem Jahre 1979 und beschäftigt sich mit dem schaumburger Kohlebergbau um 1920...
sünnerklaas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 23:52   #14
Deistergeist
Moderator

 
Benutzerbild von Deistergeist
 
Registriert seit: Nov 2002
Ort: Niedersachsen, Barsinghausen
Beiträge: 15,323

Wink

In Lüdersfeld wurden die grossen Motoren mit abgesaugtem Gas
betrieben...
3 Brocken mit ca. 50 Tonnen, Schiffsmaschinen.
--------------------------------------------------------------------
Da zitiere ich mich mal selbst, hier aus dem Forum.

Die Info (und noch viel mehr) bekommt man in Lindhorst, Bergbaumuseumsstube im Hof Gümmer.
Eine weitere gute Quelle sind die Schriften des VHS Arbeitskreises Bergbau der VHS Schaumburg. Ist schon online verfügbar!
__________________
S. J. Petrow war ein Oberstleutnant a. D. der Sowjetarmee. 1983 verhinderte er das Auslösen eines Atomkriegs.

Steinkohlenbergwerk
Feggendorfer Stolln (Lehr- und Besucherbergwerk)
Deistergeist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 18:50   #15
Biblio
Ritter

 
Registriert seit: Aug 2011
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 373

@Sünnerklaas

Fehlender Literaturhinweis: Schütte, K.: Die Stillegung des Schaumburger Berg- baus im Jahre 1961.
in: Unser Bettrieb, Hauszeitschrift der Deilmann AG, Dortmund, Nr. 2, 1980, S. 20-25

Glückauf!

Biblio
Biblio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 21:18   #16
Deistergeist
Moderator

 
Benutzerbild von Deistergeist
 
Registriert seit: Nov 2002
Ort: Niedersachsen, Barsinghausen
Beiträge: 15,323

__________________
S. J. Petrow war ein Oberstleutnant a. D. der Sowjetarmee. 1983 verhinderte er das Auslösen eines Atomkriegs.

Steinkohlenbergwerk
Feggendorfer Stolln (Lehr- und Besucherbergwerk)
Deistergeist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 22:10   #17
sünnerklaas
Themenstarter
Lehnsmann

 
Registriert seit: Oct 2005
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 31

Zitat:
Zitat von Biblio Beitrag anzeigen
@Sünnerklaas

Fehlender Literaturhinweis: Schütte, K.: Die Stillegung des Schaumburger Berg- baus im Jahre 1961.
in: Unser Bettrieb, Hauszeitschrift der Deilmann AG, Dortmund, Nr. 2, 1980, S. 20-25

Glückauf!

Biblio

Danke!
sünnerklaas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 22:12   #18
sünnerklaas
Themenstarter
Lehnsmann

 
Registriert seit: Oct 2005
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 31

Zitat:
Zitat von Deistergeist Beitrag anzeigen
In Lüdersfeld wurden die grossen Motoren mit abgesaugtem Gas
betrieben...
3 Brocken mit ca. 50 Tonnen, Schiffsmaschinen.
--------------------------------------------------------------------
Da zitiere ich mich mal selbst, hier aus dem Forum.

Die Info (und noch viel mehr) bekommt man in Lindhorst, Bergbaumuseumsstube im Hof Gümmer.
Eine weitere gute Quelle sind die Schriften des VHS Arbeitskreises Bergbau der VHS Schaumburg. Ist schon online verfügbar!
Danke - einen erheblichen Teil habe ich bereits früher heraus recherchiert. Gunter Ludewig ist da ja auch noch jemand, der da sehr detaillierte Kenntnisse hat...
sünnerklaas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php