Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Schatzsuche > Schätze

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.10.2020, 23:18   #31
Sorgnix
Admin

 
Benutzerbild von Sorgnix
 
Registriert seit: May 2000
Ort: Pöhlde - (=> Süd-Nds.)
Detektor: Große Nase, Augen, Ohren, Merlin, Whites XLT, OGF-L, UW 720C, Mariscope Spy
Beiträge: 22,441

wie immer: alles schlüssig!

... wenn denn am Ende auch die Stelle mit dem "x" gefunden würde

Die für mich sensationellste Botschaft in dem Bericht ist allerdings ne andere ...

=>
Zitat:
Zuletzt hat er als Fachlektor die deutsche Ausgabe des Bestsellers „Nazi-Gold“ von Ian Sayer überarbeitet, das im November erscheint.


Hurra!!
... muiß ich mir sogleich zulegen.
Das Original hab ich zwar auch - aber mit der Übersetzung kann ich mal prüfen, ob mein
Englisch auch auf der Höhe war/ist ...
(... ich glaube eher nicht )


Gruß
Jörg
__________________
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hat
zu tun mit der Blödheit ihrer Bewunderer ...

(Heiner Geißler)
Sorgnix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2020, 21:11   #32
mun_depot
Landesfürst

 
Benutzerbild von mun_depot
 
Registriert seit: Sep 2004
Ort: 3rd stone from the sun
Detektor: brain 2.0
Beiträge: 954

Habe schnell mal den Artikel überflogen und war dann schon fast mit dem Indiana-Jones-Hut in der Hand in Richtung Mittenwald unterwegs ...
"Verschollen sind nach wie vor 6,5 Millionen Tonnen Gold nach dem Zweiten Weltkrieg. Vor allem in Mittenwald soll viel vergraben worden sein."
... ups, da ist dem Autor vom Merkur im Goldrausch doch wohl der Kessel übergekocht?
__________________
Waldorf-Gewinner Fotowettbewerbe 2010-09, 2012-02, 2012-11, 2016-09, 2019-06, 2019-09, 2020-08, 2020-09, 2020-11 ...
mun_depot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2020, 21:20   #33
trilobit
Landesfürst

 
Benutzerbild von trilobit
 
Registriert seit: Sep 2009
Ort: thüringen
Beiträge: 719

Zitat:
Zitat von mun_depot Beitrag anzeigen
Habe schnell mal den Artikel überflogen und war dann schon fast mit dem Indiana-Jones-Hut in der Hand in Richtung Mittenwald unterwegs ...
"Verschollen sind nach wie vor 6,5 Millionen Tonnen Gold nach dem Zweiten Weltkrieg. Vor allem in Mittenwald soll viel vergraben worden sein."
... ups, da ist dem Autor vom Merkur im Goldrausch doch wohl der Kessel übergekocht?

Nur der kessel???
Bei der gesamtfördermenge von ca 176000 bis 180000 tonnen weltweit möchte ich mal wissen was der ,,geraucht,, hat!
__________________
Fotowettbewerbgewinner März 2020
trilobit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2020, 21:24   #34
ghostwriter
Moderator

 
Benutzerbild von ghostwriter
 
Registriert seit: Sep 2003
Ort: Großherzogtum Baden
Detektor: Suchnadeln
Beiträge: 9,533

Post



du musst einen anderen artikel haben:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 4F485109-49EF-4235-9071-E5C8564F2DA1.jpg‎ (53.3 KB, 47x aufgerufen)
__________________

ich lasse mir nicht in meinem gehirn rumwühlen,
ich lasse mir nicht meine kleine show stehlen!?

dr. koch - "1984"
ghostwriter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2020, 21:26   #35
trilobit
Landesfürst

 
Benutzerbild von trilobit
 
Registriert seit: Sep 2009
Ort: thüringen
Beiträge: 719

Zitat:
Zitat von ghostwriter Beitrag anzeigen


du musst einen anderen artikel haben:
Das macht sinn!
__________________
Fotowettbewerbgewinner März 2020
trilobit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2020, 21:36   #36
ghostwriter
Moderator

 
Benutzerbild von ghostwriter
 
Registriert seit: Sep 2003
Ort: Großherzogtum Baden
Detektor: Suchnadeln
Beiträge: 9,533

Post [ot]

eine sache kann keinen sinn machen,
sondern höchstens haben oder ergeben ...

durfte ich hier auch lernen!?
__________________

ich lasse mir nicht in meinem gehirn rumwühlen,
ich lasse mir nicht meine kleine show stehlen!?

dr. koch - "1984"
ghostwriter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2020, 21:46   #37
Hans_L
Geselle

 
Registriert seit: Dec 2006
Ort: Bayern
Beiträge: 80

kein anderer Artikel, in der ursprünglichen Fassung stand es so:
"Verschollen sind nach wie vor 6,5 Millionen Tonnen Gold nach dem Zweiten Weltkrieg. Vor allem in Mittenwald soll viel vergraben worden sein."
kann man im Cache noch so lesen, wurde halt zwischenzeitlich korrigiert.
Hans_L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2020, 23:04   #38
mun_depot
Landesfürst

 
Benutzerbild von mun_depot
 
Registriert seit: Sep 2004
Ort: 3rd stone from the sun
Detektor: brain 2.0
Beiträge: 954

Ja, wurde zwischenzeitlich korrigiert: "Aktualisiert: 12.10.2020 - 20:13". Vielleicht liest ja der Autor hier mit um auf dem laufenden zu bleiben.
__________________
Waldorf-Gewinner Fotowettbewerbe 2010-09, 2012-02, 2012-11, 2016-09, 2019-06, 2019-09, 2020-08, 2020-09, 2020-11 ...
mun_depot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2020, 21:23   #39
Columbo
Lehnsmann

 
Registriert seit: Jul 2020
Ort: Bayern
Beiträge: 45

Da es hier um mein Lieblingsthema geht, möchte ich den Artikel vom Merkur nicht unkommentiert lassen.

Zuerst nochmal zu dem gezeigten Lageplan. Hier sind mir die Höhenangaben zu modern. Sie stimmen genau mit den aktuell geläufigen Zahlen überein, historische Quellen unterscheiden sich hier durchaus. Allein für die Zugspitze habe ich auf die Schnelle drei verschiedene Höhenangaben gefunden (s. Bilder). Dies soll jedoch keine Unterstellung sein, dass die Geschichte nicht stimmt oder es keine Karte gibt. Meiner Meinung nach wird hier verständlicherweise nicht die echte Karte gezeigt, sondern eine, die im Stil des Originals gezeichnet wurde.
Die Thesen, die zum Marsch Impromptu aufgestellt werden, halte ich nicht für korrekt.

„Die verschlüsselte Botschaft darf nicht als direkte Schatzkarte verstanden werden“
-> Sämtliche Ergänzungen auf dem Notenblatt deuten eben genau darauf hin

„Sie ist eine Nachricht, die für eine Verschlüsselungsmaschine, wahrscheinlich eine Enigma-G, geschrieben wurde“
-> Das Notenblatt kann ohne Enigma gelesen werden

„Ein Agent mit Nummer 219 hat am 1. Mai um 16 Uhr eine Botschaft gesandt“
-> Diese Auslegung der Ziffernfolge überzeugt nicht

„Das Notenblatt nennt keinen genauen Ort“
-> Das Gegenteil ist der Fall

„Die eigentliche Botschaft, wo der Schatz versteckt ist, muss auf einem zweiten Notenblatt gestanden haben“
-> Meine Meinung dazu habe ich bereits in Post #21 beschrieben

„Wer am Ende den Goldbarren hochhält, hat gewonnen“
-> Diesen Triumpf würde ich Herrn Brückl und seinem Team wirklich von Herzen gönnen, wobei dieser Fund sicher nichts mit dem Marsch Impromptu zu tun hätte.



Quellenangabe:
Bild1: landkartenarchiv.de, Bild2 und Bild3: Führer durch Mittenwald und Umgebung (31. Auflage),
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bild1.jpg‎ (89.7 KB, 44x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bild2.jpg‎ (92.7 KB, 42x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bild3.jpg‎ (28.8 KB, 36x aufgerufen)
Columbo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2020, 16:56   #40
mun_depot
Landesfürst

 
Benutzerbild von mun_depot
 
Registriert seit: Sep 2004
Ort: 3rd stone from the sun
Detektor: brain 2.0
Beiträge: 954

Zitat:
Zitat von Sorgnix Beitrag anzeigen
„Nazi-Gold“ von Ian Sayer
Habe mich hier mit dem Gold-Fieber angesteckt und das Buch in England bestellt. Ist heute angekommen ...
__________________
Waldorf-Gewinner Fotowettbewerbe 2010-09, 2012-02, 2012-11, 2016-09, 2019-06, 2019-09, 2020-08, 2020-09, 2020-11 ...
mun_depot ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php