Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Plauderecke > Dies und das > Das BAU-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.02.2019, 17:55   #51
2augen1nase
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von 2augen1nase
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: Chemnitz
Detektor: keiner.. leider
Beiträge: 4,449

Grundsatzfrage lässt sich wie folgt beantworten:

In dem Steinbruch in dem ich vor 12 Jahren tätig war, hat mein damaliger Chef zu JEDEM Werkzeug und zu JEDER Maschine eine Liste geführt. Daraus ging jeder Austauscht, jede Reparatur usw. hervor und auch wann Maschinen komplett defekt waren.

Wir hatten dort zumindest im Bereich der kleinen Winkelschleifer (die wir hauptsächlich einsetzten) immer nur Metabo und ich muss sagen: meine erste eigene Metabo habe ich vor 12 Jahren gekauft und hatte bisher (ausser Kohlen) nur ganz kleine Reparaturen an dem Gerät. Läuft also heute noch.

Mein Kollege hier hatte früher nur Flex - und die lagen im Laufe der Jahre alle dann kaputt in der Ecke, meist mit Lagerschaden.

Von Flex habe ich auch eine Poliermaschine die über einen Trenntrafo betrieben wird (zum Nasschleifen) und die ich mal aus einer Insolvenz gekauft habe. Bis heute habe ich die Maschine nicht einmal genutzt und immer trocken gelagert - trotzdem ist seit geraumer Zeit das Lager fest.

Die einen schwören auf die Marke, ich schwöre eher auf Metabo.

Was die Absaugung und das Maschinenkonzept angeht, bin ich aber mit der Flex sehr sehr zufrieden und es ist die einzige mir bekannte Maschine die eine höhenverstellbare Absaughaube hat - was in meinem Bereich sehr wichtig ist, da jeder Diamantteller eine andere Bauhöhe hat. Ich nehme mal an, dass die Maschine durch die Absaugung nicht gar so belastet wird wie ohne - aber ob sie deshalb länger hält oder besser ist weiß ich nicht.

Aus Zeiten wo Flex noch Ackermann+Schmidt war, habe ich noch eine große Flex. Mit Metallgehäuse. Schwer, aber kraftvoll und nahezu unkaputtbar. Aber setze ich dennoch selten ein, habe da nicht so häufig Bedarf.

Im Lackierbereich würde ich mich wahrscheinlich eher nach druckluftbetriebenen Schleifern umschauen, da ist ja weniger dran was kaputt gehen kann, die sind sehr viel leichter und da gibts auch nettere Bauformen (kleine Handschmeichler) - und Druckluft ist ja in ner Lackiererei eigentlich Standard, oder?

Wie gesagt, was die Absaugung angeht, kann kein anderer Markenhersteller mithalten - da haben die echt was "innovatives" auf den Markt gebracht. Sicherlich wird die Festool Maschine mit den Festool Schleifmitteln auch super funktionieren, aber in meinem Bereich bieten die Markenhersteller keine Schleifmittel an. Estrichscheiben und Co sind nur sehr bedingt für Naturstein geeignet - und das war halt immer das Problem und ich bin wirklich megaenttäuscht von Metabo an der Stelle. Selbst der Kundendienst war da überhaupt nicht beratungsfreudig...
__________________
Genossen und Genossinnen! Geniesset den genuß der Genossenschaften, denn es könnte vorkommen, dass die
Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen nicht auskommen und daher umkommen!
2augen1nase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 20:55   #52
Lucius
Heerführer

 
Benutzerbild von Lucius
 
Registriert seit: Jan 2005
Ort: Annaburg;Sachsen-Anhalt
Detektor: http://www.Rutus.de
Beiträge: 4,110

Zitat:
Zitat von 2augen1nase Beitrag anzeigen
Im Lackierbereich würde ich mich wahrscheinlich eher nach druckluftbetriebenen Schleifern umschauen, da ist ja weniger dran was kaputt gehen kann, die sind sehr viel leichter und da gibts auch nettere Bauformen (kleine Handschmeichler) - und Druckluft ist ja in ner Lackiererei eigentlich Standard, oder?
Ich fragte aber nach Poliermaschinen für den Finishbereich.
Sowas gibts zwar auch als Druckluft, aber schweigen wir drüber.

Die restlichen Schleifer Druckluft, klar. Da hab ich schon lange meine Favoriten. Druckluftexcenter sind bei uns Verbrauchsmaterial.
__________________
ǝʇɥɔıɥɔsǝƃ ɹǝp ǝʇʞılǝɹ

Optimismus ist,bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen...
Lucius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 21:54   #53
2augen1nase
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von 2augen1nase
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: Chemnitz
Detektor: keiner.. leider
Beiträge: 4,449

Also da biste mutmasslich bei Festool sicherlich gut aufgehoben...

Wie sind denn eure Erfahrungen damit, wart ihr zufrieden?

Wenn ja, dann wieder kaufen. Wenn nein: andere Hersteller ausprobieren...

Die Ausdauer einer Maschine ist ja auch nur ein kleiner Punkt für eine Kaufentscheidung. In erster Linie sollte man schauen, ob die Maschine ergonomisch gut verwendbar ist, ob man die Produktivität oder die Qualität damit steigern kann und solche Dinge halt - im Grunde alles was wichtiger ist als der Neuanschaffungspreis, der ist ja meist auch nicht sooooo hoch.

Gut... bei meiner Flex schon, die war hundsteuer - aber ohne könnte ich den derzeitigen Auftrag im bewohnten Haus definitiv nicht ausführen - und ich hoffe ja schon, dass die Flex so lange durchhält, dass sie sich auch bezahlt macht.
__________________
Genossen und Genossinnen! Geniesset den genuß der Genossenschaften, denn es könnte vorkommen, dass die
Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen nicht auskommen und daher umkommen!
2augen1nase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 22:37   #54
Spürhund
Heerführer

 
Benutzerbild von Spürhund
 
Registriert seit: Sep 2006
Ort: Howitown, NRW
Detektor: MD 3009, Minelab Musketeer XS Pro,Quattro MP, Nase
Beiträge: 2,672

@Lucius: Wir haben auf der Maloche (Maschinenbau) FEIN Winkelschleifer, Stichsägen und Bohrmaschinen im Einsatzt gehabt.
Die einzigen Wartungsarbeiten bestanden im Wechsel von Kohlen und Anschlußkabeln !
In 10 Jahre hab ich eine Bohrmaschine gehabt mit Getriebeschaden - aber die war da bestimmt schon 20 Jahre alt....
__________________
Gruß
Hubertus

"Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig."
Albert Einstein
Spürhund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 15:25   #55
Lucius
Heerführer

 
Benutzerbild von Lucius
 
Registriert seit: Jan 2005
Ort: Annaburg;Sachsen-Anhalt
Detektor: http://www.Rutus.de
Beiträge: 4,110

Zitat:
Zitat von 2augen1nase Beitrag anzeigen
Wenn ja, dann wieder kaufen. Wenn nein: andere Hersteller ausprobieren...
Ich kann nicht mal eben 600,-€ zum Ausprobieren verballern...

Für Fachfremde etwas schwer zu erklären, aber Rotationspolierer müssen nicht nur gewisse Leistung und Drehzahl bringen, die Leistung muss auch verschieden dosierbar sein...ich weiß, blöd ausgedrückt... vielleicht so: Verschiedene Automotoren haben bei gleicher Leistung verschiedene Drehmomente...
__________________
ǝʇɥɔıɥɔsǝƃ ɹǝp ǝʇʞılǝɹ

Optimismus ist,bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen...
Lucius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 16:38   #56
Sir Quickly
Heerführer

 
Benutzerbild von Sir Quickly
 
Registriert seit: Jan 2010
Ort: Rhain-Mein
Detektor: Oculus Rift
Beiträge: 2,254

Gibts die auszuprobierende Maschine bei evtl. Amazon (mit Amazon als Direktverkäufer)?
Mehr muß ich dazu wohl nicht sagen(?).
Sir Quickly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 16:40   #57
Spürhund
Heerführer

 
Benutzerbild von Spürhund
 
Registriert seit: Sep 2006
Ort: Howitown, NRW
Detektor: MD 3009, Minelab Musketeer XS Pro,Quattro MP, Nase
Beiträge: 2,672

Naja - gleiche Leistung = gleiches Moment.
Was du meinst ist die Momentenkennlinie d.h. das der Motor drehzahlabhängig ein anderes Moment hat. Das ergibt sich ja aus der Formel P=2*Pi*M*n
https://de.wikipedia.org/wiki/Lastmoment

Bei den Elektromaschinen ist es wichtig das die Drehzahl bei Belastung stabil bleibt - über den gesammten Drehzahlbereich und dafür sind Fein Maschinen bekannt !
https://www.amazon.de/Fein-Schleifpo...poliermaschine
__________________
Gruß
Hubertus

"Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig."
Albert Einstein
Spürhund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 16:47   #58
Lucius
Heerführer

 
Benutzerbild von Lucius
 
Registriert seit: Jan 2005
Ort: Annaburg;Sachsen-Anhalt
Detektor: http://www.Rutus.de
Beiträge: 4,110

Schau ich mir mal näher an. Preis klingt auch fast zu gut.

Bis jetzt hatte ich die: https://www.amazon.de/Festool-Polier...ds=festool+rap
__________________
ǝʇɥɔıɥɔsǝƃ ɹǝp ǝʇʞılǝɹ

Optimismus ist,bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen...
Lucius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 18:46   #59
Sir Quickly
Heerführer

 
Benutzerbild von Sir Quickly
 
Registriert seit: Jan 2010
Ort: Rhain-Mein
Detektor: Oculus Rift
Beiträge: 2,254

Ich stehe zwar eigentlich so überhaupt nicht auf "ex und hopp", aber... kommt Bosch Blau schon grundsätzlich nicht in Betracht? Sind bestimmt nicht die besten Polierer, aber sie kosten einen Bruchteil einer Fein oder Festo und du hast immerhin 3 Jahre Garantie auf die Dinger.

Wenns möglichst lange halten soll, würde ich tatsächlich bei Festo bleiben.
Sir Quickly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 18:51   #60
Spürhund
Heerführer

 
Benutzerbild von Spürhund
 
Registriert seit: Sep 2006
Ort: Howitown, NRW
Detektor: MD 3009, Minelab Musketeer XS Pro,Quattro MP, Nase
Beiträge: 2,672

Wie geschrieben habe ich nur Erfahrungen mit Borhmaschinen., Winkelschleifern und Stichsägen im Maschinenbau gemacht. Die Teile sehen etwas "altbacken" aus - sind aber einfach, robust und unkaputtbar.
Das Beispiel ist allerdings eine Poliermaschine speziell für Edelstahl - für deine Zwecke musst du mal das Fein Programm durchgehen die haben eine gute Auswahl.

Viel Erfolg !
__________________
Gruß
Hubertus

"Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig."
Albert Einstein
Spürhund ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php