Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Schatzsuche > Schätze

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.01.2021, 09:58   #1
Deistergeist
Moderator

 
Benutzerbild von Deistergeist
 
Registriert seit: Nov 2002
Ort: Niedersachsen, Barsinghausen
Beiträge: 17,283

Gold im Panzertank

https://weather.com/de-DE/neuigkeite...d-findet-darin
"Unverhofft kommt oft: Ein Sammler hatte auf Ebay einen alten irakischen Panzer Typ 69 ergattert. Bei der Restaurierung des 36-Tonners findet er fünf Goldbarren im Wert von drei Millionen Euro im Tank des Gefährts."


Ist ja schon etwas älter, und hatten wir bestimmt schon als Thema.
Der Transport eines Panzers allein dürfte schon die Portokasse sprengen...



Gute Fahrt!
__________________
"The Man Who Saved the World" -S. J. Petrow-

Queen are a British rock band formed in London in 1970. Their classic line-up was Freddie Mercury (lead vocals, piano), Brian May (guitar, vocals), Roger Taylor (drums, vocals) and John Deacon (bass).
Deistergeist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2021, 10:35   #2
Sorgnix
Admin

 
Benutzerbild von Sorgnix
 
Registriert seit: May 2000
Ort: Pöhlde - (=> Süd-Nds.)
Detektor: Große Nase, Augen, Ohren, Merlin, Whites XLT, OGF-L, UW 720C, Mariscope Spy
Beiträge: 22,840

Stimmt.
Hatten wir damals

... hab jetzt aber auch nicht extra gesucht.

Es wäre interessant zu erfahren, wie das mit dem Finderanspruch denn endete.
Scheinbar stammte das Gold - wohl kaum anzuzweifeln - aus ner "ungesetzlichen Handlung",
somit gibt´s wohl kaum einen Eigentumsanspruch.
Aber wie ist das, wenn die Herkunft trotzdem nicht geklärt werden kann/konnte??

zweite Frage:
Wie viel Gold kam im 1. Kuweit-Krieg abhanden??
Nachweislich, nicht behauptet ... - noch ein Thema für die Suche an kalten Winterabenden
Und was wurde draus ...
(als Basis für die nächste Urlaubsplanung ... )

Danke für den Link!
Jörg
__________________
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hat
zu tun mit der Blödheit ihrer Bewunderer ...

(Heiner Geißler)
Sorgnix ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2021, 10:38   #3
Bergedienst
Landesfürst

 
Registriert seit: Sep 2019
Ort: TH
Beiträge: 831

Vor allem, wer meldet sowas....Das packt man weg und schweigt. Dumme Welt.

Enten legen ihre Eier in aller Stille. Hühner gackern dabei wie verrückt. Was ist die Folge? Alle Welt ißt Hühnereier.

Henry Ford *1863 †1947
Bergedienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2021, 11:49   #4
Freddo
Heerführer

 
Registriert seit: Jan 2001
Ort: Nds
Beiträge: 1,096

Zitat:
Zitat von Bergedienst Beitrag anzeigen
Vor allem, wer meldet sowas....Das packt man weg und schweigt. Dumme Welt.

Enten legen ihre Eier in aller Stille. Hühner gackern dabei wie verrückt. Was ist die Folge? Alle Welt ißt Hühnereier.

Henry Ford *1863 †1947
100% Zustimmung
Freddo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2021, 00:31   #5
Eisenknicker
Heerführer

 
Benutzerbild von Eisenknicker
 
Registriert seit: Oct 2015
Ort: NRW
Beiträge: 3,239

Zitat:
Zitat von Sorgnix Beitrag anzeigen
Stimmt.
Hatten wir damals

... hab jetzt aber auch nicht extra gesucht.

Es wäre interessant zu erfahren, wie das mit dem Finderanspruch denn endete.
Scheinbar stammte das Gold - wohl kaum anzuzweifeln - aus ner "ungesetzlichen Handlung",
somit gibt´s wohl kaum einen Eigentumsanspruch.
Aber wie ist das, wenn die Herkunft trotzdem nicht geklärt werden kann/konnte??

zweite Frage:
Wie viel Gold kam im 1. Kuweit-Krieg abhanden??
Nachweislich, nicht behauptet ... - noch ein Thema für die Suche an kalten Winterabenden
Und was wurde draus ...
(als Basis für die nächste Urlaubsplanung ... )

Danke für den Link!
Jörg
Hatten wir als Thema ,

ging Richtung Aprilscherz aber es gab einen Cut an Nachrichten

Könnte was gewesen sein muss aber nicht . Erinnert mich aber an das Buch was jetzt auch in deutsch gibt.
__________________
Fotowettbewerbgewinner Mai 2018 und Juli 2018
Eisenknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2021, 01:39   #6
Michael aus G
Heerführer

 
Benutzerbild von Michael aus G
 
Registriert seit: Jul 2000
Ort: Gera
Beiträge: 2,415

Zitat:
Zitat von Bergedienst Beitrag anzeigen
Vor allem, wer meldet sowas....Das packt man weg und schweigt. Dumme Welt.
Zitat:
"Wir wussten nicht, was wir tun sollten”, zitiert die britische Sun den Panzersammler. “Man kann schließlich keine fünf Goldbarren ins Pfandhaus bringen, ohne dass Fragen gestellt werden – darum haben wir die Polizei gerufen."
Auch fürchtete er, da die Geschichte im Unternehmen schnell die Runde machte, Besuch von der raubenden Zunft. Das kann dann mit ausländischen Banden schnell lebensgefährlich werden.

Und noch ist nicht erwiesen, ob es sich um Diebesgut handelt. Und selbst wenn, es hat keiner Klage erhoben. Davon abgesehen wäre es längst verjährt.

Da er aber eine Quittung hat, bekommt er im schlechtesten Fall nur ein Finderlohn, im besten die fünf Barren. Aber was viel wertvoller ist, sind Buch- und Filmrechte. Über die wird wohl noch verhandelt.

Aus meiner Sicht alles richtig gemacht.
__________________
Gib mir genügend Schubkraft und ich bringe dir ein Klavier zum fliegen.
Michael aus G ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2021, 07:27   #7
DenOlli
Geselle

 
Registriert seit: Nov 2020
Ort: Luxemburg
Beiträge: 60

Zitat:
Zitat von Bergedienst Beitrag anzeigen
Vor allem, wer meldet sowas....Das packt man weg und schweigt....
Eben. Und da es sich um Gold handelt, ist der Verkauf kein Problem. Jede Scheideanstalt nimmt es ohne Probleme. Wieviele geschichtlich wertvolle Münzen so wohl schon den Weg in den Schmelztopf gefunden haben.....
DenOlli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2021, 08:06   #8
Bergedienst
Landesfürst

 
Registriert seit: Sep 2019
Ort: TH
Beiträge: 831

Zitat:
Zitat von DenOlli Beitrag anzeigen
Eben. Und da es sich um Gold handelt, ist der Verkauf kein Problem. Jede Scheideanstalt nimmt es ohne Probleme. Wieviele geschichtlich wertvolle Münzen so wohl schon den Weg in den Schmelztopf gefunden haben.....
Du hast es verstanden
Bergedienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2021, 11:35   #9
Sorgnix
Admin

 
Benutzerbild von Sorgnix
 
Registriert seit: May 2000
Ort: Pöhlde - (=> Süd-Nds.)
Detektor: Große Nase, Augen, Ohren, Merlin, Whites XLT, OGF-L, UW 720C, Mariscope Spy
Beiträge: 22,840



Meinen Glückwunsch zur Preisgabe Eurer ehrlichen und wahren Charaktereinstellung!

... nächste Woche lesen wir dann wieder Eure Beschwerden über den Verlust der
"alten Tugenden" bei
irgendwelchen anderen bösen Zeitgenossen, wenn Euch da irgendwas quer geht ...

Es soll halt noch Leute geben, für die zählen Werte.
Zumindest im öffentlichen Auftritt, wo auch Unbeteiligte mitlesen ...
Man könnte ja wenigstens ein wenig heucheln - sonst fallen einem vielleicht doch irgendwann
mal ob der vorschnellen Schreibkunst im Internet die Brocken vor die Füße ...

Die theoretische Kunst der Hehlerei mit Edelmetall mag ja bei 99 % der Bevölkerung vorhanden sein.
Bei 98.97 % geht die allerdings auch voll in die Hose ...
Siehe selbst die Kollegen mit der 100 Kg Goldmünze. Mittlerweile sind zumindest die Wege des
Goldes ermittelt. Wenn auch nicht gefunden, so haben die "Finder" erstmal nichts davon, außer
dem Genuß der gesiebten Luft. (auch der letzte wird noch einkassiert - früher oder später)
Ist vor solchem Hintergrund die "Ehrlichkeit" nicht die bessere, zumindest sichere Alternative??

Da kommt dann die alte Tugend bzw. Volksweisheit auf den Plan "lieber den Spatz in der Hand ..." ...

Über die Praktikanten dieser Lebensart würde ich dann nicht spotten - die könnte man sich auch
zum Vorbild machen ...


Die "geniale" Idee, daß man heiße Ware bei jeder Scheideanstalt untergebracht bekommt,
sollten deren Anhänger vielleicht mal in der Praxis mit etwas mehr Gewicht als nur Omas Ehering
versuchen. Wenn es um mehr als 1.000 Euro geht ...
Daß da ohne Einrichtung eines "Edelmetallkontos" schon mal nix läuft, ist ja sicher bekannt.
Und das das Finanzamt da automatisch seitens der Scheideanstalt involviert wird, sicher auch. Das ist nunmal Gesetz.
Aber ansonsten läuft da alles total anonym ...
Schon allein der Geldfluß - und sei er noch so klein - wird registriert und ausgewertet ...
Von den ganzen Analysen bei der Annahme, den Herkunftsnachweisen etc. mal noch gar nicht geredet ...
Ganz so einfach ist es also wohl doch nicht ...

... in Deutschland. Wie lax die Regelungen in Luxemburg sind, kann ich nicht sagen.
Aber wir reden hier ja auch von etwas größeren Beträgen - nicht Kleingeld, wie 3-4 Goldmünzlein ...
Und wenn einer seine Million in Tausend Einzelschritten a 1.000 € verteilen möchte, so wäre
das vielleicht ein Weg. Aber erstens ist auch das wieder Arbeit - und gleichzeitig 1.000 x eine
weitere Wahrscheinlichkeit/Möglichkeit, Aufmerksamkeit zu erregen ...


So.
Jetzt habt Ihr´s aber besorgt bekommen ...


Zitat:
Zitat von Bergedienst Beitrag anzeigen
Du hast es verstanden
... also ich denke, ICH schon.
Aber Ihr??


Gruß
Jörg
__________________
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hat
zu tun mit der Blödheit ihrer Bewunderer ...

(Heiner Geißler)
Sorgnix ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2021, 10:13   #10
TBG
Ratsherr

 
Benutzerbild von TBG
 
Registriert seit: Jun 2006
Ort: Rheinland
Beiträge: 263

@Sorgnix

ich hatte nur einmal was mit Gold verkauf zu tun - bin also kein Experte - da ging es um ein Erbstück, ein Armband. Da musste ich mich auch mit Personalausweis verifizieren.

War also nicht so, dass die "Goldhändler" alles kaufen was ihnen in die Finger kommt. Kaum vorstellbar, was passiert wäre wenn ich da mit nem Goldbarren aufgetaucht wäre für den es keinerlei Papiere gibt .

Der Laden in dem ich war, der war auch streng bewacht - da wäre die Tür wohl zugewesen und dann hätte man der "Rennleitung" dann erklären können was das für ein komischer Barren ist.

So war es auf jeden Fall der richtige Weg.

Ein Bekannter schürft als Hobby in Flüssen mit der Pfanne nach Gold. Um ne kleine Ampulle zu füllen braucht der da schon ewig. Aber selbst bei diesen Gold Flittern (oder wie die heißen) - man stelle sich vor man kommt da mit nem 50 kg Sack an. Also ... auch wenn klar ist, dass es geschürft wurde ... so einfach auf den Tisch knallen und 3 Min später mit der Kohle wieder raus marschieren ist da dann bestimmt auch nicht.

Ich hätte aber gerne das Gesicht des Polizisten gesehen, der den Anruf entgegen genommen hat.

"Ich hab im Tank meines Panzers ein paar Goldbarren gefunden."

Da ist die erste Herausforderung schon die, dass die einem überhaupt glauben
__________________
Zitat:
Bei aller Aufregung, sollten wir aber nicht vergessen,dass Al Bundy 1966 vier Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat!
TBG ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php