Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Theorie & Praxis > Luftbildforum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.03.2013, 01:33   #1
Schlaufuchs
Geselle

 
Benutzerbild von Schlaufuchs
 
Registriert seit: Jul 2012
Ort: Niedersachsen
Detektor: XP Goldmaxx
Beiträge: 81

Interpretation von Luftbildern

Vorab:

der Beitrag soll auch hier vollständig eingestellt werden, allerdings brauche ich etwas Zeit für die Konvertierung der Bilder und Formatierung der Texte. Leider kann ich den Inhalt nicht per "Drag & Drop" einfügen, sondern muss alle Passagen neu hochladen. Ich wollte nur das Schatzsucher-Forum aber nicht schlechter stellen als die anderen Foren in denen ich unterwegs bin und veröffentliche den Beitrag daher schon mal so - vorab.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _


Hallo zusammen,

wie schon in meinem Beitrag zur Nutzung historischer Karten in Google Earth (Detektorforum: Google Earth Nutzung) angekündigt folgt jetzt ein Beitrag zur Interpretation von Luftbildern (Interpretation von Luftbildern)

Da ich weiß, dass viele hier freie Satellitenbilder aus Google Earth nutzen, war es mir ein anliegen in dem Beitrag gerade auf solche Interessen der Hobbyarchäologen einzugehen. Es gibt zahlreiche wissenschaftliche Forschungsarbeiten zur Fernerkundung und der damit verbundenen Interpretation von Luftbildern - aber was bringt uns das hier, wenn nicht mal 5% von den Hobby-Suchern Zugang zu den damit verbundenen Technologien haben?

In meinem Beitrag geht es um die möglichen Ursachen von Bodenstrukturen, ihre Deutung, praktische Anwendungen von Google Earth/Flash Earth und die jeweiligen Vor- bzw. Nachteile. Darüber hinaus stelle ich Verfahren der Bildbearbeitung vor, um aus vorhandenen Satellitenbildern möglichst viele Informationen zu ziehen.

In Verbindung mit der bereits vorgestellten Layer-Methode (Detektorforum: Google Earth Nutzung) kann man Google Earth als wirklich mächtiges Werkzeug zur archäologischen Prospektion ausweiten.


Viel Spaß mit dem Beitrag,

Fragen stehe ich gerne zur Verfügung,


Schlaufuchs
__________________
Mail: found-places@live.de
__________________
Geschichten, Bilder, Recherchen: Found Places (Blogspot)
Schlaufuchs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2013, 18:55   #2
Credi
Ritter

 
Benutzerbild von Credi
 
Registriert seit: Feb 2012
Ort: Eifel/RP
Detektor: Detektion nur durch gezielte (Zeit und Ort) Luftbildprospektion
Beiträge: 353

Luftbilder

Hallo Schlaufuchs,

finde ich prima, dass Du dich für die Vogelperspektive interessierst. Ich denke, Du hast auch mal ein Auge auf meine Ausführungen zu diesem Thema, dem ich mich intensiv seit 10 Jahren widme, geworfen. Mit Herrn Heller hatte ich vor einiger Zeit auch schon korrespondiert und Ihm eine 40 Seitige Monografie von mir aus dem Jahr 2008 zugeschickt: "Aktuelle Luftbildarchäologie in der Westeifel mit dem Drachen und Teleskopmast (KAP und PAP)" - 150 Jahre Luftbildfotografie -. Veröffentlicht in: Beiträge zur Geschichte des Bitburger Landes. 72/73 2008. Schon vorher und auch danach habe ich mehrere konkrete Beiträge zur Luftbildarchäologie für diese Zeitschrift des Geschichtlichen Arbeitskreises (GAK) Bitburger Land, dessen Vorsitzender ich bin, abgefasst und bald über 20 Vorträge über Alternative Luftbildfotografie gehalten.
Über die Bedeutung und Wichtigkeit der Luftbildprospektion und -dokumentation brauchen wir sicher nicht zu diskutieren. Für letzteres ist weder ein Satellitenbild, noch ein Foto des Landesvermessungsamtes (LVA) geeignet. Auch die irgendwann mal flächendeckend zur Verfügung stehenden hochauflösenden Airborn Laserscans können nicht alle unterirdischen Bodendenkmäler aufdecken, sie sind wiederum nur eine weitere ergänzende Methode.
Die Arbeit der Gruppe um Archaeoflug bewundere ich seit Jahren, das ist professionell, aber doch auch recht aufwendig und kostenintensiv.
Die uns zur Verfügung stehenden Luftbilder vom Satellit oder von hochfliegenden Flugzeugen (LVA) werden zwar immer besser, sind aber, wie Du richtig bemerkt hast, mit erheblichen Mängeln behaftet: die Auflösung, der Zeitpunk im Jahr und am Tag und die ausschließlich senkrechte Ausrichtung sind nicht optimal. Man hüte sich vor der Schlussfolgerung: Bei Google & Co. ist nix zu sehen, ergo gibt es dort wohl auch nix.
Das Zeitfenster, in dem ein Bodendenkmal sich durch Bewuchsmerkmale zeigt, ist nicht immer und wenn, dann nicht immer zur gleichen Zeit offen. Das ist ganz wesentlich von der Art des Bewuchses und den Witterungsbedingungen abhängig. Wenn ich eine archäologische Grabung in Abständen dokumentieren will, kann ich keinen Satelliten veranlassen zu einer bestimmten Uhrzeit Aufnahmen zu machen. Die digitale Bearbeitung der Fotos, speziell bei der Prospektion sind unentbehrlich.
So kommen wir immer wieder auf mein Anliegen zurück, Luftbilder im bodennahen Bereich zu jeder selbstbestimmten Zeit preiswert und einfach mit geringstem technischem Aufwand selbst zu erstellen.
Die Saison für den Fotodrachen beginnt am 1. Januar und endet am 31. Dezember eines Jahres von morgens bis abends.
Demnächst werde ich mit Studenten der Altertumswissenschaften an der Uni Trier einen Workshop zur praktischen Anwendung von KAP und PAP abhalten.
Luftbildunterstützung gibt es von mir bei den diesjährigen Grabungen am Vicus Nettersheim durch Prof. Ortisi von der Uni Köln, bei den Rekonstruktionsmaßnahmen in Duppach-Weiermühle durch den Förderverein, in Bodenbach zur erneuten Grabung der römischen Villa durch Dr. Peter Henrich (Geschäftsführer der Dtsch. Limeskommission) und bei Grabungen an der pars rustica der römischen Villa Otrang in Fließem durch Prof. Mattern Uni Trier (alles in der Eifel). Das sind schon festgelegte Termine. Es kommen sicher noch einige dazu.

Gruß Credi
__________________
Ein Narr tut, was er nicht lassen kann, der Weise lässt, was er nicht tun kann. (Golo Mann)
Credi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php