Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Militaria > Flugzeugsuche

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.11.2005, 18:35   #1
Jan10
Geselle

 
Registriert seit: Dec 2004
Beiträge: 55

Absturz einer Siebel 204 D-1 am 30.11.1943

Halle alle zusammen,

ich stelle für euch mal einen Artikel ins Forum der sicherlich für den ein oder anderen recht interessant sein wird. Es geht um den Absturz einer Siebel 204 D-1 am 30.11.1943. Nach wie vor ist der Umstand des Absturzes nicht geklärt. Es kommt ein Technicher Defekt in Frage, bzw. eigener Flakbeschuss bei Coburg. An der Absturzstelle konnten noch allerhand interessante Fundstücke geborgen werden. Unter anderem konnte auch eines der beiden Firmenlogos der Firma Argus Motorenwerke in Berlin Reinickendorf gefunden werden.

Anbei gibt den Artikel.

Ist mal etwas anderes habe ich mir gedacht.

Ich wünsche euch allen viel Spaß beim studieren des Artikels.

Gruß Jan10
Angehängte Dateien
Dateityp: doc Verschollen auf einem Überlandflug (Artikel Zeitung).doc‎ (29.0 KB, 168x aufgerufen)
Jan10 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2005, 10:50   #2
oneten
Ratsherr

 
Registriert seit: Jul 2005
Ort: Gänserndorf
Detektor: GARRET ACE 250
Beiträge: 249

Toller Artikel. Hast du Fotos der Fundstücke?
__________________
LAND ROVER the best 4x4xfar
oneten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2005, 11:20   #3
Jan10
Themenstarter
Geselle

 
Registriert seit: Dec 2004
Beiträge: 55

Hallo Oneten,

bis jetzt sind leider noch keine Bilder der Trümmerteile entstanden. Ich werde aber in der nächsten Zeit versuchen welche zu machen und sie hier ins Forum zu stellen.

Anhand der Wrackteile aus dem Kanzelbereich ist es uns sogar gelungen die ehemalige Kanzelaufbaustruktur zu rekonstruieren. In einem nahe gelegenen Bachlauf konnten wir die Reste der Haupteinstiegstür ausgraben. Sonst sind noch eine ganze Menge an interessanten Funstücken zu Tage gekommen. Aber in der Mehrzahl handelt es sich natürlich um kleinere Stück, die man einfach irgendwo liegen gelassen hat. Beim Abschluss der Arbeiten fanden wir noch ein Typenschild für einen Druckbehälter. Auf dem Schild stand eindeutig, dass man genau diesen Druckbehälter für den Typ Siebel 204 D-1 verwendet hat. Es war nun zu 100% bewiesen, dass wir es hier wie vermutet mit einer Siebel 204 D-1 zu tun hatten.

Somit hatten wir unser Ziel erreicht. Wir konnten auf der einen Seite das Schicksal der Besatzung ermitteln und auf der anderen Seite es es mit Hilfe der Feldforschungen und ein wenig Glück gelungen den 100% Beweis zu erbringen, dass hier wirklich diese Siebel abgestürzt war.

Wenn du an weiteren Abstürzen aus unsere Gegend interessiert bist, so kann ich dir gerne weitere Artikel per Mail schicken.

Ich würde mich freuen wenn du uns bzw. mich mal auf dem laufenden halten kannst was sich in der Sache bei dir tut. Wie bereits gesagt wenn du noch weitere Infos hast, kann ich dir bestimmt helfen.

Gruß Jan10
Jan10 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2005, 21:41   #4
Kanzler
Bürger

 
Registriert seit: Oct 2004
Beiträge: 136

Siebel

Hallo
Von den Flak Spezis haben doch sicher einige die Unterlagen der Flakeinheiten aus dem Coburger Raum. Aus dem Gedächniss meine ich, dass die das "böse feindliche" Flugzeug mit 42 Schuß bekämpft und erfolgreich runter geholt haben. Kanzler
Kanzler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2005, 11:25   #5
Jan10
Themenstarter
Geselle

 
Registriert seit: Dec 2004
Beiträge: 55

Hallo Kanzler,

na das ist aber für uns eine sehr gute Nachricht. Sollte sich das bestätigen, dann wäre die Ursache die seit dem Absturz am 30.11.1943 unbekannt war endlich geklärt. Leider habe ich nur vermuten können, dass diese Maschine von der bei Coburg stationierten Flak abgeschossen worden ist. Hast du noch weitere Infos über diese Sache? Wenn ja, vielleicht kann man ja die Einheit noch ermitteln. Von der Namentlichen Verllustmeldung der Deutschen Dienststelle ist mir bekannt, das es noch einen Ergänzungsbericht über die anschließende Bergung geben soll. Leider habe ich diesen bisher noch nicht gefunden. Solltest du weitere Informationen über diesen Verlust bekommen, wäre ich dir sehr dankbar, wenn du diese Informationen an uns weiterleiten könntest.

Ich werde auf jeden Fall in dieser Sache weiter recherchieren. Zumal im nächsten Jahr geplant ist, ein Gedenkstein für die 6 gefallenen an der Absturzstelle aufzustellen. Die Finanzierung geht selberstverständlich auf unsere eigene Kappe.

Na da kann ich mich nur recht herzlich bei dir bedanken. Nun ist die Absturzursache wohl doch noch aufgeklärt.

Gruß Jan10
Jan10 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2005, 14:05   #6
Kanzler
Bürger

 
Registriert seit: Oct 2004
Beiträge: 136

Hallo Jan 10

Ich werd dran denken, interessant ist, das einer der Gefallenen Erich Peters hieß.
Einen Erich Peters hatten wir aus einer Me 110 rausgeholt, die auch von der eigenen Flak runter geholt worden war. Sicher ein häufiger Name, aber..... Kanzler
Kanzler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2019, 23:52   #7
Frank01
Einwanderer

 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 2

Absturz einer Siebel 204 D-1 am 30.11.1943

Hallo,

ich interessiere mich sehr für den Absturz der Siebel, weil der Unteroffizier Albin Walter (Bordfunker) mein Onkel ist. Seine Schwester, meine Mutter 93 Jahre alt, lebt noch. Wir würden uns sehr über weitere Erkenntnisse, Fotos und den genauen Absturzort freuen.

Vielen Dank im Voraus.
Frank01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 23:46   #8
ghostwriter
Moderator

 
Benutzerbild von ghostwriter
 
Registriert seit: Sep 2003
Ort: Großherzogtum Baden
Detektor: Suchnadeln
Beiträge: 9,022

Post

hallo frank,

hier drin stecken schon viele gute informationen und es gibt im netz nur noch folgendes zu finden:

http://forum.12oclockhigh.net/showthread.php?t=31976 (englisch)

leider ist dort eine wahrscheinlich gute quelle, das pdf im letzten beitrag, nicht mehr verfügbar ...


für die weitere recherche: viel erfolg!!
__________________

ich lasse mir nicht in meinem gehirn rumwühlen,
ich lasse mir nicht meine kleine show stehlen!?

dr. koch - "1984"
ghostwriter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 00:08   #9
Frank01
Einwanderer

 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 2

dankeschön ghostwriter,

Jan10 hat noch interessante infos, wie fotos, er müßte auch die genaue absturzstelle kennen und der gedenkstein ? vielleicht schreibt er ja noch

schöne grüße
Frank01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 09:10   #10
ghostwriter
Moderator

 
Benutzerbild von ghostwriter
 
Registriert seit: Sep 2003
Ort: Großherzogtum Baden
Detektor: Suchnadeln
Beiträge: 9,022

Post

vielleicht,
aber seine letzte aktivität hier im forum war am 09.03.2006 ...!?

gruß
__________________

ich lasse mir nicht in meinem gehirn rumwühlen,
ich lasse mir nicht meine kleine show stehlen!?

dr. koch - "1984"
ghostwriter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php