Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Historische Orte > Brachen, Industrieruinen, Marodes

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.11.2018, 19:48   #381
2augen1nase
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von 2augen1nase
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: Chemnitz
Detektor: keiner.. leider
Beiträge: 4,253

Sodele...

Am Wochenende ging es fleißig weiter. Samstags habe ich den ziemlich angewachsenen Haufen Aushub mal durch das Durchwurfsieb gehauen und damit den ganzen Schutt und Steine rausgenommen. Dadurch hat sich der Haufen erheblich reduziert. Auch das alte Wasserohr habe ich mit einem Bekannten zurückgebaut. Der war eh gerade da und hat das gleich mit seiner Akkustichsäge erledigt.

Sonntag habe ich eine Dachrinne repariert und anschließend noch weiter gebuddelt und ganz nebenbei einen Steinbruch eröffnet

Bild 1 zeigt die oberste Schicht der Aufwitterungszone. Also noch kein massiver, durchgängier Stein, aber sehr kompakter harter Boden und eben mit größeren Steinbrocken durchmischt - ohne Spitzhacke geht hier nichts.

Die restlichen Bilder zeigen den nun ca. 80-85 cm tiefen Graben.

Ich habe mir überlegt den Graben in Richtung Villa abfallen zu lassen, damit ich die Wasserleitung im Winter auch mal entleert bekomme. Wird also noch ein Stück Arbeit.

Angehängt habe ich jetzt auch mal zwei Bilder von den Aushubhaufen. Der eine eben durchgesiebt, der andere noch mit Steinen und Schutt versetzt. Auf dem Boden erkennt man anhand der Feuchteflecken das Ausmaß des ersten Aushubhaufens... da kommen schon ein paar m3 zusammen


Was das Abwasserthema angeht, habe ich beschlossen in der Mitte des Hofes einen Schacht zu setzen in den ich alles Dachwasser einleite und vom dem aus es dann in die Zisterne läuft. Dieser Schacht sollte später dann auch der Hofeinlauf sein, so spare ich mir eine Leitung und das Gefälle vom Hof wird ja irgendwann sowieso mal anders.

Ich bin nur noch am Überlegen ob ich den Schacht aus Ziegeln mauere oder mir einen Schacht bestelle. Für das Mauern spricht: Ich brauche kein Schachtgehänge und großen Aufwand und kann die Rohe recht einfach mit anschließen, dagegen spricht die Dichtigkeit die da nur schwer herzustellen ist.

Gegen einen fertigen Schacht spricht vor allem, dass es bei einem Betonschacht schwierig wird so viele Anschlüsse einzubringen und einen Kunststoffschacht mag ich nicht haben

Cool wäre, wenn es direkt fertige Anschlusstücke zum Einmauern gäbe, bin da aber noch nicht fündig geworden bisher...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_6186.jpg‎ (233.8 KB, 35x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_6189.jpg‎ (230.4 KB, 41x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_6188.jpg‎ (224.9 KB, 29x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_6190.jpg‎ (220.6 KB, 41x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_6191.jpg‎ (231.2 KB, 43x aufgerufen)
__________________
Genossen und Genossinnen! Geniesset den genuß der Genossenschaften, denn es könnte vorkommen, dass die
Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen nicht auskommen und daher umkommen!
2augen1nase ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2018, 19:38   #382
furchenmolly
Ratsherr

 
Registriert seit: Feb 2011
Ort: Neuss / NRW
Detektor: -/-
Beiträge: 270

Hallo Till,
es immer wieder spannend zu lesen und zu sehen, wie du dich in die Thematik reinkniest !

Rohreinführungen in gemauerten Sammelschacht :

Also Fertigteil-Anschlussstutzen konnte ich bislang auch nicht entdecken. Aber warum nicht normale Futterrohre aus Faserzement o.ä. mit einmauern ? Später dann die eingeführten Rohrleitungsstücke mit Curaflex , Doyma o.ä.Dichtmanschette abdichten ?
Ist natürlich die Super-Luxus-Variante.

Weiterhin frohes und intensives Schaffen !

Gruß

Furchenmolly
furchenmolly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2018, 21:41   #383
2augen1nase
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von 2augen1nase
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: Chemnitz
Detektor: keiner.. leider
Beiträge: 4,253

Hallo Furchenmolly,

danke für deinen Beitrag, ist richtig motivierend

Das mit den Futterrohren wäre eine Variante, wenn ich mir die Listenpreise aber so ansehe...


Hat ja alles noch Zeit... momentan ist mir eh erstmal das Geld ausgegangen und folglich werd ich noch ne Weile lang einfach nur buddeln - damit wenigstens dahingehend was voran geht

Mir macht das auch Spaß und so doof wie das klingt: mittlerweile hat sich das echt zu so einer Art "Wellness" entwickelt. Früher habe ich ja am Wochenende meist noch Aufträge mit durchgeballert und jetzt gehört das Wochenende wieder MIR bzw. dem Haus - und das tut wirklich gut, auch wenn es zum Teil wirklich harte Arbeit ist die sich normalerweise wohl keiner geben würde.... ich denke jeder andere würde sich einfach einen Bagger ranholen

Gut... irgendwann wird der Punkt auch kommen, spätestens wenn ich die Abwasserleitungen im Grundstück verlegen muss. DerMedienanschluss hat sich allerdings erstmal ins Frühjahr verschoben - was zumindest für den Geldbeutel erstmal gut ist
__________________
Genossen und Genossinnen! Geniesset den genuß der Genossenschaften, denn es könnte vorkommen, dass die
Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen nicht auskommen und daher umkommen!
2augen1nase ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php