Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Theorie & Praxis > Historisches und Recherchen - WK I. und WK II.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.01.2020, 22:03   #71
Eisenknicker
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von Eisenknicker
 
Registriert seit: Oct 2015
Ort: NRW
Beiträge: 2,314

Zeitzeugenbericht ME 262

Ich vertiefe die Geschichte etwas weiter.

Der Man wurde 1936 geboren. Da schwinden die Details in den Erinnerungen... wenn man diese dann Jahrzehnte später aufschreibt!

Die Erinnerungen diesen Mannes sind aber schon beachtlich! Lokalgeschichtlich im Ruhrgebiet.

Ich habe mal die genannten Örtlichkeiten mal durchforstet mit googel. Also nicht tief in die Materie gegangen! Zumindest stimmt der Flugplatz (diente wohl der Ausbildung) und auch einen Eisenbahntunnel gibt es dort in "Sichtweite"

https://de.wikipedia.org/wiki/Flugplatz_Eutingen

Auf Pforzheim gab es wohl einen erfolgreichen Luftangriff der aber auch gleich die Stadt verwüstete und tausenden das Leben kostete. Aber dieser beschriebene Angriff soll beim Anflug abgewehrt worden sein... durch 12 Maschinen!?

So viel Munition hatten die ja gar nicht um einen Bomberverband herunter zu holen. Aber der Junge hat wohl mehrere Abstürze gesehen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Luftan...._Februar_1945


Da ich persönlich zu weit von der gegend wohne... kann ich es vor Ort so oder so nicht prüfen. Aber vielleicht für den einen oder anderen interessant. Alleine der Flakzug vor Ort müsste bekannt sein?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Hochdorf.JPG‎ (145.6 KB, 18x aufgerufen)
__________________
Fotowettbewerbgewinner Mai 2018 und Juli 2018
Eisenknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2020, 00:00   #72
ghostwriter
Moderator

 
Benutzerbild von ghostwriter
 
Registriert seit: Sep 2003
Ort: Republik Baden
Detektor: Suchnadeln
Beiträge: 8,625

Post aw: zeitzeugenbericht me 262

1936 geboren??
das sind doch kindheitserinnerungen ...

und welchem verband gehörten die 12 maschinen denn an:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Messerschmitt_Me_262

ich hab‘ auch keinerlei quellen gefunden ...
weder zum liegeplatz der me 262 in eutingen,
noch zum flakzug im hochdorftunnel!?

gruß
__________________

ich lasse mir nicht in meinem gehirn rumwühlen,
ich lasse mir nicht meine kleine show stehlen!?

dr. koch - "1984"

Geändert von ghostwriter (28.01.2020 um 13:30 Uhr). Grund: rechtschreibung
ghostwriter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2020, 16:34   #73
Eisenknicker
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von Eisenknicker
 
Registriert seit: Oct 2015
Ort: NRW
Beiträge: 2,314

Hallo Marc,

klar sind das die Erinnerungen eines 8/9 Jährigen nicht die Aussagen eines Offiziers ;-)

Wenn ich aber so was als 9 Jähriger gesehen hätte - ich würde mich erinnern.
Das war ja im Krieg ja nicht alltäglich.

Ich persönlich kann mich noch an den Winter 1981 erinnern als Sonntags früh um 9 Uhr keine Kindersendung kam und hinterher die Schützenpanzer an unserer Strassenkreuzung sah. Da war ich auch 10 Jahre.



Zum dem Fahrenden Flakzug fällt mir auf den ersten Blick das Flakregiment 159 auf. War zumindest in diesem Raum (Luftgau V) unterwegs.

http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/...er/FR159-R.htm

Der Flughafen war ja ein Ausbildungsflughafen der Luftwaffe- aber bis zum bitteren Ende? Viele Unterlagen sind ja durch die Kriegswirren 1945 verschollen. Und es waren ja noch 1945 annähernd 865 ME 262 hergestellt worden.

https://www.me-262.de/de/der_einsatz
__________________
Fotowettbewerbgewinner Mai 2018 und Juli 2018
Eisenknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2020, 23:42   #74
Eisenknicker
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von Eisenknicker
 
Registriert seit: Oct 2015
Ort: NRW
Beiträge: 2,314

Nehmt es hin oder hinterfragt das. Ich sehe es wie in der Parodie Jojo Rabbit. Minute 2:08 Wer wollte sich da noch verewigen für die zukünftigen Sieger

https://www.youtube.com/watch?v=q_icqOP4Kyo

__________________
Fotowettbewerbgewinner Mai 2018 und Juli 2018
Eisenknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2020, 00:20   #75
ghostwriter
Moderator

 
Benutzerbild von ghostwriter
 
Registriert seit: Sep 2003
Ort: Republik Baden
Detektor: Suchnadeln
Beiträge: 8,625

Post



ich bin etwas verwirrt!?


fakt ist doch, dass zeitzeugen manchmal
an "erinnerungs-übertreibungen" leiden!?

ohne ihnen böses zu wollen ...
__________________

ich lasse mir nicht in meinem gehirn rumwühlen,
ich lasse mir nicht meine kleine show stehlen!?

dr. koch - "1984"
ghostwriter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2020, 08:46   #76
Eisenknicker
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von Eisenknicker
 
Registriert seit: Oct 2015
Ort: NRW
Beiträge: 2,314

Hallo Marc,

OK auf die "Brücke" kann man auch nicht drauf kommen.

1945 war "schlecht ein Nazi zu sein". Dokumente wurden vernichtet. Kriegstagebücher wurden nur noch schwach gepflegt. An so was dachte ich.

Bleibt eigentlich nur eine Tatsache über. Die dokumentierten Abschüsse in der Gegend. ist nicht mein Haupt- nicht mal Nebenfach… Wenn Flugzeuge abgeschossen worden währen, müsste zumindest in den Ortschroniken der Gegend was zu stehen.
__________________
Fotowettbewerbgewinner Mai 2018 und Juli 2018
Eisenknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2020, 19:47   #77
ghostwriter
Moderator

 
Benutzerbild von ghostwriter
 
Registriert seit: Sep 2003
Ort: Republik Baden
Detektor: Suchnadeln
Beiträge: 8,625

Post

michael,
hast du ein datum zu dem vermeintlichen "bombersterben"?
dann könnte man alliierte quellen einbeziehen ...

*angefixt*
__________________

ich lasse mir nicht in meinem gehirn rumwühlen,
ich lasse mir nicht meine kleine show stehlen!?

dr. koch - "1984"
ghostwriter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2020, 21:42   #78
Eisenknicker
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von Eisenknicker
 
Registriert seit: Oct 2015
Ort: NRW
Beiträge: 2,314

Aus dem Lebesbericht geht das genaue Datum/ Monat nicht hervor! Ende 1944 würde ich vom Ablauf schätzen aber - ganz am Anfang:

Erinnerungen:

Nicht unbedingt in der richtigen Reihenfolge.

Ende März 1945 war die Familie dann schon unter den Fittichen von

" Legion de Frans" - der Fremdenlegion - war aber wohl nach dem Text nur aus Marokkanern zusammengestellt. Offiziere waren Franzosen.
__________________
Fotowettbewerbgewinner Mai 2018 und Juli 2018

Geändert von Eisenknicker (29.01.2020 um 21:59 Uhr).
Eisenknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php