Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Kommunikation > Alpenforum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.03.2006, 13:01   #1
Bunkermensch
Einwanderer

 
Benutzerbild von Bunkermensch
 
Registriert seit: Dec 2004
Ort: Nö
Beiträge: 8

Wer kann mir sagen, was das ist?

Habe bei meinem letztn erkundungsmarsch durch die Hainburger au folgendes endeckt:
ich fuhr aus einer Ortschaft hinaus und die Bundesstrasse ca 13 km entlang weil dieses fahren dann fad war bog ich auf eine schlecht betonierte strasse hinauf zu einem Hügele ab schon nach ca 2 km sah ich rechterhand ein betoniertes gebäude was sich bei näherem betrachten als Lförmiger Bunker herausstellte, er liegt teilweise unter erde und wiese begraben, aber es sind in unmittelbare umgebung noch weitere 2 von mir gesichtet geworden.
da ich alleine bin und nicht umbedingt in ein 50 cm loch das sich bei einem befindet hinein kriechen wollte entschloß ich mich weiter zu fahren denn der weg war noch nicht aus.
ca 1,5 Km weiter fand ich eine Stillgelegte Tischlerei (ca 10 jahre laut auskunft eines Jägers) das ganze Arsenal diese Tichlerei steht auf einer Betonierten Platte welche über einen Lastenaufzug und Einen Pool verfügt( Pool sieht aber nicht nach Pool aus ,sondern nach auffang Becken für umwälzungsanlage.
Links von der Tischlerei mitten im Feld (500m) Steht ein Betoniertes Häuschen mit einem Ventilator - durchmesser 1,5m wird derzeit von Jägern benützt.
Rechts von der Tischlerei mitten im Feld (700m) Steht eine Kleine Kapelle

Auf dem Arsenal der Tischlerei befinden sich 2 Eingange die ausschauen wie Bunkereingänge mit stahltüren verschloßen, Vor der einfahrt befinden sich 3 einbetonierte + eisentrager die fläche rundherum mist 3mal 3 meter
ich habe zwar gehört das in dieser umgebung im Krieg eine Funkanlage gestanden haben soll doch glaube ich nicht das dieses jene sein könnte.
also Bitte wer kann mir helfen Bei klärung dieses Projektes?
Fotos kommen bei gelegenheit nach.
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf BumBum2.PDF‎ (11.0 KB, 244x aufgerufen)

Geändert von Bunkermensch (18.03.2006 um 13:01 Uhr). Grund: Ave an alle
Bunkermensch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2006, 13:03   #2
Bunkermensch
Themenstarter
Einwanderer

 
Benutzerbild von Bunkermensch
 
Registriert seit: Dec 2004
Ort: Nö
Beiträge: 8

Achtung

Kenne mich noch nicht all zu gut mit meinem Scanner aus,wenns geht probiere ich es noch mal zu scanen.
Bunkermensch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2006, 05:57   #3
FBS
Bürger

 
Benutzerbild von FBS
 
Registriert seit: Nov 2005
Ort: Wetterau
Beiträge: 151

Hört sich interessant an.


Zitat:
Zitat von Bunkermensch
Hainburger au

Ist doch Landkreis OF, oder?

Fotos wären natürlich nicht schlecht und in ein 50cm breites Loch würde ich auch nicht allein hineinkriechen wollen.
__________________
Quis custodiet ipsos custodes?
FBS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2006, 17:37   #4
oneten
Ratsherr

 
Registriert seit: Jul 2005
Ort: Gänserndorf
Detektor: GARRET ACE 250
Beiträge: 249

Hallo Bunkermensch!

In welche Richtung von Hainburg weg bist du denn gefahren. Richtung Schwechat oder über die Donau Richtung Schlosshof. War die alte Tischlerei in der Au?

Grüsse aus dem Bezirk Gänserndorf, Oneten.
__________________
LAND ROVER the best 4x4xfar
oneten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2006, 22:04   #5
Bunkermensch
Themenstarter
Einwanderer

 
Benutzerbild von Bunkermensch
 
Registriert seit: Dec 2004
Ort: Nö
Beiträge: 8

habe mich ein bischen schlau gemacht war in den 80 iger jahren ein radio sender wurde dann abgebaut und umgewandeltzur Tischlerei.
Aber:

Im II Weltkrieg diente es der Deutschen Wehrmacht als Post und Nachrichten Lager !! He He
alles Unterirdisch.
Liegt in Höhe Petronell - Deutsch Altenburg (Hainburg, NÖ), bei den Segel Flugfeld.

Danke nochmals
Bunkermensch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2006, 17:25   #6
oneten
Ratsherr

 
Registriert seit: Jul 2005
Ort: Gänserndorf
Detektor: GARRET ACE 250
Beiträge: 249

Aha, Gegend Petronell also.

War ja in den letzten Tagen des zweiten Weltkrieges ein ziemlich heiß umkämpftes Gebiet, da ja die Russen von der ungarischen Tiefebene durch die sogenannte "Hainburger Pforte" ins Marchfeld gedrängt haben. Dort sind etliche versprengte Trupps der Wehrmacht von den Russen aufgerieben worden.

Hast du von den Anlagen, die du gefunden hast eventuell Fotos, die du reinstellen könntest. Ist sicher interessant!

Cu, Oneten.
__________________
LAND ROVER the best 4x4xfar

Geändert von oneten (21.03.2006 um 17:34 Uhr).
oneten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2006, 19:41   #7
dragoner
Bürger

 
Benutzerbild von dragoner
 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: Baden Württemberg
Beiträge: 124

Oh, ich war mal in der Gegend im Urlaub. Ich wußte nicht, daß die Gegend am Ende des 2ten WK so hart umkämpft war. Gibt es evtl. einen Link im Internet den ihr mit nennen könnt ?
dragoner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2006, 14:57   #8
oneten
Ratsherr

 
Registriert seit: Jul 2005
Ort: Gänserndorf
Detektor: GARRET ACE 250
Beiträge: 249

Hallo Dragoner!
Link hab ich selbst leider noch keinen gefunden. Im Österreichischen Milizverlag jedoch ist dazu einiges an Literatur erschienen.
__________________
LAND ROVER the best 4x4xfar
oneten ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php