Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Schatzsuche > Fund-Identifizierung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.06.2018, 22:00   #1
losobos
Einwanderer

 
Registriert seit: Aug 2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 6

Ackerfund

Aus Unachtsamkeit habe ich den Post im Unterforum "Keramik" gepostet, er sollte aber hierher.
Gegebenenfalls im Unterforum bitte löschen - sorry.

Guten Tag@,
beigefügtes "Teil" habe ich nebenan auf dem Acker entdeckt; dort werden zur Zeit Grundstücke erschlossen und es thronte da gewissermaßen auf einem Aushubhügel. Vor dem Hügel wurde ein Kanal installiert, daher nehme ich an, dass es ursprünglich rund 1 - 1,50 m unter der Erde lag:

Durchmesser: 5,5 cm
Höhe: ca. 1 cm (es sieht "abgerupft" aus)
Gewicht: 36 g
Material: (vermutlich) glatt polierter Horn, ca. 1 mm dünn, wirkt irgendwie "aufgeklebt" auf das darunter anschließende (mutmaßlich) unpolierte Horn.

Ich halte es für ausgeschlossen, dass es in den letzten 200 Jahren da hin gekommen sein kein.

Vielleicht hat jemand eine Idee?

Danke und VG
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN0546.jpg‎
Hits:	192
Größe:	223.8 KB
ID:	314696  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN0550.jpg‎
Hits:	134
Größe:	152.9 KB
ID:	314697  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN0554.jpg‎
Hits:	158
Größe:	213.7 KB
ID:	314698  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN0557.jpg‎
Hits:	165
Größe:	148.4 KB
ID:	314699  
losobos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2018, 22:35   #2
ogrikaze
Moderator

 
Benutzerbild von ogrikaze
 
Registriert seit: Oct 2005
Ort: Leipzig
Detektor: Aktuell: DEUS, CZ21, Blisstool, Garrett THD, Abgelegt: ACE250, Minelab Excalibur, Minelab Terra 70, Goldmaxx Power, Rutus Solaris
Beiträge: 9,705

Spontan fällt mir Spielstein ein.....
__________________
Gruß Sven

Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum.
Eventuell vorhandene Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der Unterhaltung.

ogrikaze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2018, 09:07   #3
lilresa
Landesfürst

 
Benutzerbild von lilresa
 
Registriert seit: Apr 2012
Ort: Sauerland
Detektor: XP Deus
Beiträge: 816

Sicher mit dem Material? Sieht für mich nach dem Innenleben einer komplett eingetrockneten cremedose aus. Auch die Struktur auf der Unterseite (zentriertes befüllen).
__________________
Auch Mitgewinner Fotowettbewerb März/April 2013
lilresa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2018, 12:05   #4
Rheinläufer
Geselle

 
Registriert seit: Jul 2010
Ort: Duisburg
Beiträge: 93

Sieht für mich nach eingetrocknetem Farbrest aus.
Rheinläufer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2018, 18:08   #5
wolly
Geselle

 
Registriert seit: Mar 2006
Ort: Köln
Beiträge: 78

Durchmesser?
wolly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2018, 18:15   #6
Zardoz
Heerführer

 
Benutzerbild von Zardoz
 
Registriert seit: Feb 2004
Ort: Herzogtum Lothringen
Detektor: 6.Sinn
Beiträge: 2,400

Steht im Thread.....

Durchmesser: 5,5 cm
Höhe: ca. 1 cm
Gewicht: 36 g

Gruß
Zardoz
__________________
Das Dilemma der Menschheit ist, dass die Idioten so selbstsicher und die Intelligenten so voller Zweifel sind. (Oscar Wilde)
In Zeiten da Täuschung und Lüge allgegenwärtig sind, ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt.(George Orwell)
Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen!(George Orwell)
Zardoz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2018, 18:39   #7
wolly
Geselle

 
Registriert seit: Mar 2006
Ort: Köln
Beiträge: 78

oh, sorry im ersten Beitrag.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil! ;-))
wolly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2018, 19:10   #8
losobos
Themenstarter
Einwanderer

 
Registriert seit: Aug 2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 6

Vielen Dank für eure Überlegungen:

Die dünne Schicht (ca. 1 mm) oben ist definitiv Horn, es scheint eine Art "Hornfurnier" zu sein, das darunter ist aber definitiv kein Horn.
Ich habe das Ganze nochmals intensiver gereinigt und denke nun nicht mehr, dass es sich um ein bedeutenderes Artefakt handelt, da das auf der Unterseite wohl doch am ehesten eine Plastikart zu sein scheint, da irritiert mich allerdings das Gewicht ein wenig. Vielleicht handelt es sich ja um Schellack.
Nun ja, vielleicht löst es sich ja noch - und das nächste Mal hab ich hoffentlich was Interessanteres :-)
Schönen Abend und viele Grüße
losobos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2018, 19:18   #9
wolly
Geselle

 
Registriert seit: Mar 2006
Ort: Köln
Beiträge: 78

Ich habe natürlich mal wieder die Dichte berechnet, die liegt hier bei 1,5 g/cm³.

Weiße Farbpigmente haben alle eine höhere dichte weil alle Metalloxyde (Titandioxyd bei 3, irgendwas, dann Zink und Blei (noch schwerer)), Fette (bei angesprochenen Cremedöschen) alle leichter als 1 da sie schwimmen. Horn bzw. Keratin liegt bei 1,3 g/cm³. Da Keratin noch mit Hautschuppen und körpereigenen Klebern zu Horn verbunden wird kommt die Vermutung von losobos schon ziemlich nahe.
Kämen noch Kunsstoffe in Frage: Polyoxymethylen (POM) 1,34 – 1,43 und/oder Polyvinylchlorid, nachchloriert (PVC-C) 1,47 – 1,55 .

Einfach mal ein Stück Draht glühend machen und anstechen. Bei Horn dürfte sich nichts tun, bei Kunststoff: schmilzt und stinkt.


Grüsse

Wolfgang

Geändert von wolly (02.06.2018 um 19:33 Uhr).
wolly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2018, 20:13   #10
Rheinläufer
Geselle

 
Registriert seit: Jul 2010
Ort: Duisburg
Beiträge: 93

Könnte auch Knochen- oder Fischleim sein.
Rheinläufer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php