Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Historische Orte > Brachen, Industrieruinen, Marodes

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.03.2018, 10:19   #151
Zappo
Heerführer

 
Benutzerbild von Zappo
 
Registriert seit: Apr 2006
Ort: Baden
Beiträge: 1,687

Zitat:
Zitat von 2augen1nase Beitrag anzeigen
Ansonsten mal noch ein Bild von einer Konstruktion wie sie zumindest längere Zeit funktioniert haben mag. ..
"Never change a winning Team".

Was soll an der geschildeten Bodenkonstruktion irgendwie schadensträchtig sein? Außer die irgendwann begrenzte Lebenszeit einer Bitumenpappe - die angesichts der Bedingungen des Einbauortes wohl Generationen überdauert.

Tragfeste Schicht - funktionierende Feuchtesperre - Bodenaufbau. MEHR Ansprüche gibts ja nicht - wenn auch heute oft eher (unnötig) komplizierter mit entspechender kilometerlanger Fachliteratur.


Das Einzige an den Dingern ist -wie geschildert- der "Nagereintrag" bzw. Mäuserennbahn. Ein paar zusammengerollte Hasendrahtbündel am Feldbeginn/Ende wirken da Wunder.

Gruß Zappo

PS: Zu dem Gewölbe - suchst Du Arbeit? Laß den Lehm in den Zwickeln doch drin. Aber EIGENTLICH bin ich da auch raus
Zappo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2018, 10:30   #152
Lucius
Heerführer

 
Benutzerbild von Lucius
 
Registriert seit: Jan 2005
Ort: Annaburg;Sachsen-Anhalt
Detektor: http://www.Rutus.de
Beiträge: 3,914

Mal ein Beispiel aus meinem Haus, wie sich Stahlträger dematerialisieren können. Von oben und unten sahen die noch herrlich gesund aus...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg kappendeckeIMG_20180304_092544.jpg‎ (112.7 KB, 78x aufgerufen)
__________________
ǝʇɥɔıɥɔsǝƃ ɹǝp ǝʇʞılǝɹ

Optimismus ist,bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen...

Geändert von oliver.bohm (04.03.2018 um 17:26 Uhr).
Lucius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2018, 10:32   #153
Lucius
Heerführer

 
Benutzerbild von Lucius
 
Registriert seit: Jan 2005
Ort: Annaburg;Sachsen-Anhalt
Detektor: http://www.Rutus.de
Beiträge: 3,914

Uups, hochkant...
Aber man erkennts auch so.

Hab jetzt in diesem Raum eine Spannkeramikdecke.
__________________
ǝʇɥɔıɥɔsǝƃ ɹǝp ǝʇʞılǝɹ

Optimismus ist,bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen...
Lucius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2018, 11:47   #154
Sir Quickly
Heerführer

 
Benutzerbild von Sir Quickly
 
Registriert seit: Jan 2010
Ort: Rhain-Mein
Detektor: Oculus Rift
Beiträge: 2,009

Zitat:
Zitat von Zappo Beitrag anzeigen
Schimmel ist eben ein Symptom.

Wenn die dazugehörige Krankheit nicht "Wohnunfähigkeit der Bewohner" heißt sondern bauzustandsbedingte Feuchte ist, dann ist das Beheben des Symptoms halt nur ne zeitweilige Lösung.

Vielleicht hab ich mich missverständlich ausgedrückt.
Die Ursachenbekämpfung steht doch auf einem ganz anderen Blatt und ist unabdingbar. Nichtsdestotrotz muß man dem nun vorhandenen Schimmelbefall an den Kragen. Und genau dazu ist H2O2 für mich das Mittel der Wahl. Keine Chlorchemie, keine Fungizide, absolut rückstandsfrei. So meintich das...
Sir Quickly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2018, 12:25   #155
Zappo
Heerführer

 
Benutzerbild von Zappo
 
Registriert seit: Apr 2006
Ort: Baden
Beiträge: 1,687

Zitat:
Zitat von Sir Quickly Beitrag anzeigen
Vielleicht hab ich mich missverständlich ausgedrückt.
Die Ursachenbekämpfung steht doch auf einem ganz anderen Blatt und ist unabdingbar. Nichtsdestotrotz muß man dem nun vorhandenen Schimmelbefall an den Kragen. Und genau dazu ist H2O2 für mich das Mittel der Wahl. Keine Chlorchemie, keine Fungizide, absolut rückstandsfrei. So meintich das...
Schon klar - alles gut.

Ich wollte damit eigentlich -eventuell unnötigerweise*- nur draufhinweisen, daß es ZWEI Dingen bedarf - dem schadstofffreien Entfernen UND dem Beheben der Ursachen.

Gruß Zappo

*wenn man das m.E. auch nicht genug betonen kann.
Zappo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2018, 23:02   #156
2augen1nase
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von 2augen1nase
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: Chemnitz
Detektor: keiner.. leider
Beiträge: 4,266

@ Lucius: Solche Träger kenne ich auch von den Stürzen die wir in der Fabrik ausgetauscht haben - der Wahnsinn was Korrosion da so anrichten kann.

Die Träger habe ich mir von oben noch gar nicht genau angesehen, denn in dem einen Raum bin ich noch nicht so tief vorgedrungen und bei dem, wo die Gewölbe jetzt frei sind scheint da kein normaler Träger sondern eher ne Eisenbahnschine drin zu liegen. Von oben sieht die noch so aus, als könnt man eingleisig darauf ohne Probleme fahren :-) Das andere Widerlager ist ja eine massive Wand.

Zum Schimmelthema (und um das mal abzuschließen):

Ich habe nicht wirklich Schimmel im Haus, das bisschen was es gibt ist an den Tapeten und die sind zum größten Teil schon raus, der Rest kommt noch raus.

Was vorbeugende Massnahmen angeht, so sind diese verboten, wenn der Kram anschließend entsorgt wird. Ich schmiere da nix drauf aktuell und es wird auch funktionieren...

Mit dem Schwamm wird genau so verfahren: Alles was belastet ist kommt raus und sollten wirklich noch Rückstände vorhanden sein, so wird dann doh mit nem Schwammsperrmittel geflutet und gut ist. Ich hoffe aber, das lässt sich vermeiden, der Kram ist nämlich hochgradig krebserregend - angeblich nur beim Verarbeiten... angeblich....
__________________
Genossen und Genossinnen! Geniesset den genuß der Genossenschaften, denn es könnte vorkommen, dass die
Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen nicht auskommen und daher umkommen!
2augen1nase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2018, 20:33   #157
2augen1nase
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von 2augen1nase
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: Chemnitz
Detektor: keiner.. leider
Beiträge: 4,266

Bagger werden total überbewertet...

Hi ihr alle...


Da am Wochenende das Wetter so schön war, hab ich die Zeit genutzt um das Grundstück mal weiter auf Vordermann zu bringen.

Ich habe zumindest im vorderen Bereich mal alles an kleinen Ästen und Kram eingesammelt und damit war der 7m3 Container gleich mal wieder voll, anschließend habe ich mittels Sven´s Hebelzug dann 8 kleinere Baumstümpfe ausgerissen (vorwiegend Tanne und Thuja). Das ging wirklich hervorragend - vor allem jetzt wo der Boden halbwegs aufgetaut ist.

Nuja, heute noch bissl Zeug eingesammelt und dann war noch Zeit - also ran an den ersten großen Baumstumpf (zugegeben, ich wollts einfach wissen )

Da ich das Hebezeug anfangs an einer starken Baumwurzel befestigt hatte, hat es mir meinen Ankerungspunkt (die Lärche) gleich mit ausgehoben, was äußerst praktisch ist. Die Linde musste ich trotzdem rundrum freischachten, was einigermaßen gut ging - ist ja weich das Gelumpe.

Anschließend mal ausnahmsweise die schöne Buche als Ankerpunkt genommen und dann kam, der Koloss schon rausgewandert.

Ich bin erstaunt, dass der kleine 1,5 to Hebelzug solche Sachen schafft - egentlich wollte ich mir einen 3to mit längerer Kette bestellen, das werd ich mir jetzt aber echt überlegen. Die Hälfte ist ja schon geschafft und ich denke auch mit mehr Zug komme ich bei den großen Stümpfen nicht umher drumherum ein bisschen freizuschachten.

Übrigens: die helle Schicht ist bereits die Aufwitterungszone des darunter liegenden Felsens - das wird richtig Freude machen wenn ich den Abwasseranschluss legen will. Ich gehe davon aus, dort nen halben Steinbruch errichten zu müssen...


Anbei noch ein Vergleichsbild von Ende Januar... Denke es ist schon ein bissl was geworden
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_5520.jpg‎ (246.6 KB, 56x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_5522.jpg‎ (237.5 KB, 50x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_5523.jpg‎ (236.6 KB, 45x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_5524.jpg‎ (232.1 KB, 45x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_5526.jpg‎ (234.2 KB, 56x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_5528.jpg‎ (229.8 KB, 69x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_5388.jpg‎ (232.7 KB, 66x aufgerufen)
__________________
Genossen und Genossinnen! Geniesset den genuß der Genossenschaften, denn es könnte vorkommen, dass die
Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen nicht auskommen und daher umkommen!
2augen1nase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 20:37   #158
2augen1nase
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von 2augen1nase
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: Chemnitz
Detektor: keiner.. leider
Beiträge: 4,266

Da ich mir nun doch einen eigenen Hebelzug bestellt habe (wegen längerer Kette und größerer Last) wollte ich den heute trotz leichter Erkältung ausprobieren - und siehe da! Der Hof ist doch gepflastert - mit dicken Porphyrplatten

Da ich schon mehrfach im Hof die Hacke geschwungen habe, bin ich davon ausgegangen, dass unter der Schicht aus Erde und Kies nichts weiter mehr kommt. Im vorderen Bereich ist da sehr viel mehr aufgefüllt als hinten.

Sind natürlich schöne Überraschungen sowas...(auch wenn es wieder einen Stall voll Arbeit bedeutet)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_5529.jpg‎ (237.8 KB, 58x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_5530.jpg‎ (242.8 KB, 62x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_5531.jpg‎ (244.8 KB, 63x aufgerufen)
__________________
Genossen und Genossinnen! Geniesset den genuß der Genossenschaften, denn es könnte vorkommen, dass die
Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen nicht auskommen und daher umkommen!
2augen1nase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 21:19   #159
Lucius
Heerführer

 
Benutzerbild von Lucius
 
Registriert seit: Jan 2005
Ort: Annaburg;Sachsen-Anhalt
Detektor: http://www.Rutus.de
Beiträge: 3,914

Sicher, daß es nicht nur ein Meter ums Haus ist ?
__________________
ǝʇɥɔıɥɔsǝƃ ɹǝp ǝʇʞılǝɹ

Optimismus ist,bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen...
Lucius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 21:42   #160
2augen1nase
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von 2augen1nase
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: Chemnitz
Detektor: keiner.. leider
Beiträge: 4,266

Ja, letztes Bild zeigt den Stumpf der ziemlich am Anfang vom Hof steht. Hab auch noch bissl freigeschippt, aber eben nicht mehr fotografiert.

Ich denke mal bei dem Rhododendron wird nix mehr drunter sein, wer weiß was zum Vorschein kommt.

Mich freut es doppelt, einerseits weil es mal eine versiegelte Fläche war und andererseits weil ich die Platten gut zur Restaurierung der Fassade nutzen kann.

Kannst ja mal am Wochenende vorbeischauen und wir guggen dann mal ob wirklich überall Platten liegen...
__________________
Genossen und Genossinnen! Geniesset den genuß der Genossenschaften, denn es könnte vorkommen, dass die
Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen nicht auskommen und daher umkommen!
2augen1nase ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php