Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Militaria > Ausrüstung und Waffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.09.2012, 07:43   #1
Saar_Sternchen
Anwärter

 
Benutzerbild von Saar_Sternchen
 
Registriert seit: May 2004
Ort: Saarland
Detektor: Fisher CZ5, Garrett GTI 2500 & Sherlock
Beiträge: 19

Faschinenmesser

Hallo ihr alle,

wir haben ein preußisches Faschinen-Messer gefunden. Kann mir jemand mit der Stempelung helfen?

Vorderseite Parierstange: 3. T.B. 106
Unterseite Parierstange: US

Da es ein preuß. Messer ist, stört mich die Stempelung "US" ein wenig...

Gruß
Marion
Saar_Sternchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2012, 08:21   #2
Siebken
Heerführer

 
Benutzerbild von Siebken
 
Registriert seit: Jan 2005
Ort: Nicht von dieser Welt.
Detektor: XP Deus
Beiträge: 6,467

Hi,
mit der Stemplung kann ich überhaupt nichts anfangen. Bist Du Dir sicher, das es ein preußisches Faschinenmesser ist?
Ein Bild wäre für mich sehr hilfreich.

Gruß
__________________
"Man muss etwas machen, um selbst keine Schuld zu haben. Dazu brauchen wir einen harten Geist und ein weiches Herz. Wir haben alle unsere Maßstäbe in uns selbst, nur suchen wir sie zu wenig."
Sophie Scholl/Jacques Maritain
Siebken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2018, 23:32   #3
ghostwriter
Moderator

 
Benutzerbild von ghostwriter
 
Registriert seit: Sep 2003
Ort: Republik Baden
Detektor: Suchnadeln
Beiträge: 7,213

Post

zwar auch schon etwas älter,
aber vielleicht klappt es ja noch mit den bildern!?

hmh,
meine idee zu "T.B." ist "Telegraphen-Bataillon" ...

quelle

Zitat:
Telegraphentruppen 1899 - 1914
Die Entwicklung der Telegraphentruppen bis zum Ersten Weltkrieg
Als am 1.Oktober 1899 in Berlin die Inspektion der Telegraphentruppen und das Telegraphen-Bataillon Nr.1 sowie in Frankfurt/Oder und Koblenz die Telegraphenbataillone Nr.2 und 3 aufgestellt wurden, endete in Preußen die bisher 43 Jahre lang bei den Pionieren angesiedelte Zuständigkeit für die Militärtelegraphie. Von nun an wurde das militärische Fernmeldewesen von einer, zu den Verkehrstruppen zählenden eigenständigen Truppengattung repräsentiert, die allerdings zum größten Teil der Pioniertruppe entstammte. Von nun an trugen die ehemaligen Pioniersoldaten als Zeichen der Zugehörigkeit zur Telegraphentruppe auf ihren roten Schulterklappen ein senkrecht stehendes gelbes Blitzbündel mit der Bataillonsnummer als römische Ziffer aus gelber Plattschnur und ab 1911 dann auf grauen Schulterklappen ein verschlungenes "T" mit arabischer Ziffernbezeichnung. Der anfangs von den Telegraphisten getragene Helm wurde 1907 durch den Jägertschako ersetzt. Bewaffnet waren die ersten Telegraphentruppen mit dem Gewehr 88 und dem Pionier-Faschinenmesser 71.
quelle

weitere infos: http://www.hgkampe.homepage.t-online.de/1weltkrieg.htm
__________________

ich lasse mir nicht in meinem gehirn rumwühlen,
ich lasse mir nicht meine kleine show stehlen!?

dr. koch - "1984"
ghostwriter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2018, 17:36   #4
Zardoz
Heerführer

 
Benutzerbild von Zardoz
 
Registriert seit: Feb 2004
Ort: Herzogtum Lothringen
Detektor: 6.Sinn
Beiträge: 2,345

Ohne Bild..... keine "sichere" ID
Erst müsste mal festgestellt werden ob es überhaupt ein preußisches ist....dann welches Baujahr (M 1805 - 18??) ..... etc. !!!
Ist es ein Ari-Pio-Infanterie-Extra.... ???
Das "US" auf der Unterseite der Parierstange,wird ein "Gelbgießerstempel" sein.
Der Truppenstempel ist etwas mager...da fehlt mir noch die Militärfiskalische Abnahmepunze....z.B. FW oder das Krönchen

Gruß
Zardoz
__________________
Das Dilemma der Menschheit ist, dass die Idioten so selbstsicher und die Intelligenten so voller Zweifel sind. (Oscar Wilde)
In Zeiten da Täuschung und Lüge allgegenwärtig sind, ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt.(George Orwell)
Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen!(George Orwell)
Zardoz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2018, 20:25   #5
ghostwriter
Moderator

 
Benutzerbild von ghostwriter
 
Registriert seit: Sep 2003
Ort: Republik Baden
Detektor: Suchnadeln
Beiträge: 7,213

Post

ist ja auch keine sichere id!?
nur ein tipp, passt halt alles gut zusammen ...

definiere mal bitte gelbgießerstempel!?
danke
__________________

ich lasse mir nicht in meinem gehirn rumwühlen,
ich lasse mir nicht meine kleine show stehlen!?

dr. koch - "1984"
ghostwriter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2018, 13:16   #6
Zardoz
Heerführer

 
Benutzerbild von Zardoz
 
Registriert seit: Feb 2004
Ort: Herzogtum Lothringen
Detektor: 6.Sinn
Beiträge: 2,345

Gelbgießerstempel = Punze der Hersteller von z.B. Parierstangen, Gefäß,Terzbügel etc., alle Messingteile eben.
https://de.wikipedia.org/wiki/Gelbgie%C3%9Fer

Gruß
Zardoz
__________________
Das Dilemma der Menschheit ist, dass die Idioten so selbstsicher und die Intelligenten so voller Zweifel sind. (Oscar Wilde)
In Zeiten da Täuschung und Lüge allgegenwärtig sind, ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt.(George Orwell)
Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen!(George Orwell)
Zardoz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php