Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Theorie & Praxis > Restauration

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.05.2019, 17:35   #1
dersucher
Heerführer

 
Registriert seit: Aug 2006
Ort: -
Beiträge: 1,080

Lack Abbeizen

Moin,
ich hab für meine kleine Sammlung diese Wasserflasche der Wehrmacht bekommen, leider überlackiert...
Hat nun einer ne Idee mit was ich den grauen Lack runterbekomme ohne den originalen zu beschädigen?
Mit Abbeizer hab ichs eben probiert, dieser greift auch den Lack drunter an...
Dann nahm ich Nitro Verdünnung, selbes Ergebnis, damit wäscht man auch den originalen ab...
Dann hab ich einfach nur den Dampfstrahler genommen, damit ging zwar ein bisschen was von der grauen runter, aber kaum...
Jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende
Hat jemand noch ne Idee??? Bevor ich die Flasche halt komplett abbeize, neu lackiere und dann wieder auf alt trimme...
Überpinselte Wehrmachts Benzinkanister hab ich schon einige entlackt, da ist das abbeizen kein Problem da der originale Lack drunter Säurefest ist,
aber hier stoße ich echt an meine Grenzen...
Jürgen

P.S. Bei den Bildern einfach den Kopf bissi nach links drehen, dann sind se grade
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1.jpg‎ (188.8 KB, 54x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2.jpg‎ (199.2 KB, 38x aufgerufen)
dersucher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 20:18   #2
dersucher
Themenstarter
Heerführer

 
Registriert seit: Aug 2006
Ort: -
Beiträge: 1,080

P.S.
eben nochmal mit Bremsflüssigkeit experimentiert, passiert gar nix...
Dann mit Waschbenzin, auch kein Erfolg...
Und zum Schluss mit ner ganz sanften Öko Abbeize welche mir grad n Freund
mitgebracht hat, damit gehen dann gleich wieder beide Lacke ab...
dersucher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 20:34   #3
Deistergeist
Moderator

 
Benutzerbild von Deistergeist
 
Registriert seit: Nov 2002
Ort: Niedersachsen, Barsinghausen
Beiträge: 16,329

Spezialschwamm angefeuchtet

Schmutzradierer wäre meine Idee. Bekommt man günstig(nicht immer vorrätig) bei Feinkost Albrecht. Spraylack von Plexiglas ging so zumindest ab.

Viel Glück!
__________________
S. J. Petrow war ein Oberstleutnant a. D. der Sowjetarmee. 1983 verhinderte er das Auslösen eines Atomkriegs.

Wir stellen die weltweit sicherste und ökologischste Steinkohlenförderung ein, um nun noch mehr Kohle aus Ländern vom anderen Ende der Welt zu verstromen. Das hat wenig mit Sinn und CO2 Ersparnis zu tun.
Deistergeist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 21:53   #4
seewolf
Heerführer

 
Benutzerbild von seewolf
 
Registriert seit: Dec 2005
Ort: Köpenick
Detektor: Metromag 880 Schiebestangenfinder Minelab XS-2 PRO & Whites IDX PRO
Beiträge: 4,644

Was ist mit dem Zeugs was die Frauen benutzen? Nagellackentferner
__________________
Gruß andreas
S.S.S.S
seewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 21:58   #5
Sorgnix
Admin

 
Benutzerbild von Sorgnix
 
Registriert seit: May 2000
Ort: Pöhlde - (=> Süd-Nds.)
Detektor: Große Nase, Augen, Ohren, Merlin, Whites XLT, OGF-L, UW 720C, Mariscope Spy
Beiträge: 21,652

... mich bitte nicht gleich in der Luft zerreißen:


Wie wäre es mit Schleifen?
... wg. mir mit feinstem Schleifpapier anfangen, die oberste Farbschicht dünner und dünner
machen.
Das geht doch zumindest auf den "großen" Flächen.

Die Details sind halt ne andere Sache ...


Der Decklack hat sich ja auch im Gebrauch abgeschliffen.
Schleifen an Kleidung, Haut etc. - alles eben eine Frage der Körnung ...


wg. mir mit 1000er anfangen, wenn nötig auch mit 40er ... ( )
Ich denke, die Unterfarbe wird dann langsam zum Vorschein kommen - der Auftrag beider
Lackschichten dürfte ja ziemlich gleichmäßig sein.
Der origniale "Unterlack" kann theoretisch am Ende ja fast auf "Neuwertig" geschliffen/poliert sein ...
... dann mußt Du ihn hinterher halt wieder altern.
Waschmaschine und ne Schaufel Kies soll helfen ...




experimentierenderweise
Jörg
__________________
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hat
zu tun mit der Blödheit ihrer Bewunderer ...

(Heiner Geißler)
Sorgnix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 22:10   #6
ghostwriter
Moderator

 
Benutzerbild von ghostwriter
 
Registriert seit: Sep 2003
Ort: Republik Baden
Detektor: Suchnadeln
Beiträge: 8,316

Post

was ist denn das "grau" genau für ein farbton?

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Feldgrau
https://de.m.wikipedia.org/wiki/RAL-Farbe#Farbtabelle

__________________

ich lasse mir nicht in meinem gehirn rumwühlen,
ich lasse mir nicht meine kleine show stehlen!?

dr. koch - "1984"
ghostwriter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 23:08   #7
380V
Geselle

 
Benutzerbild von 380V
 
Registriert seit: Mar 2018
Ort: Freistaat Bayern
Detektor: XP Deus 4.1
Beiträge: 89

Zitat:
Zitat von seewolf Beitrag anzeigen
Was ist mit dem Zeugs was die Frauen benutzen? Nagellackentferner
Nagellackentferner kannst du mit einer Kunstharzverdünnung vergleichen ist somit nicht ganz so agressiv wie Nitroverdünnung

Solltest du versuchen zu schleifen dann mit mindestens 2000er oder sogar 3000er Nasspapier, bei einer zu groben Körnung nimmst du zu viel weg und so kontrolliert wirst du nicht schleifen können ohne den orginal Lack zu beschädigen
Ich glaube das du sie neu streichen bzw lackieren wirst

Gruß 380V
__________________
Wir suchen und finden auf Kosten derer, die etwas verloren haben, auch unter Waffengewalt, Angst, Dummheit und religiöser Wahnvorstellungen.
380V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2019, 10:47   #8
Sir Quickly
Heerführer

 
Benutzerbild von Sir Quickly
 
Registriert seit: Jan 2010
Ort: Rhain-Mein
Detektor: Oculus Rift
Beiträge: 2,282

3000er Nassschleifapier?
Ich will ja niemenden entmutigen, aber bis damit ein alter Lack runter ist, sind die Kinder plötzlich Großeltern. Das scheint mir keine sonderlich praktikable Lösung zu sein.
Sir Quickly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2019, 13:54   #9
dersucher
Themenstarter
Heerführer

 
Registriert seit: Aug 2006
Ort: -
Beiträge: 1,080

@ghostwriter
Das grau ist irgendwas glänzendes was wohl der Bauer drübergepinselt hat...
Kein Feldgrau

Und Nagellackentferner hab ich probiert, da passiert auch irgendwie gar nix...

Schleifen hab ich auch mal probiert,
Körnungen hab ich alles mögliche da, auch bis zu 3000er...
Aber das ist derartig mühselig, das ist die Flasche nicht wert.
Das graue ist unheimlich dick und die originale drunter so hauchdünn, das schleift sich weg wie nix... Mit 1000er Papier nass schleift man 1x über den originalen Lack und ist schon durch...

Ich werd das ding abbeizen und neu lackieren...
Dann wieder bissl auf alt trimmen und fertig...

Trotzdem danke für die Tipps

Jürgen
dersucher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2019, 13:56   #10
Sir Quickly
Heerführer

 
Benutzerbild von Sir Quickly
 
Registriert seit: Jan 2010
Ort: Rhain-Mein
Detektor: Oculus Rift
Beiträge: 2,282

Zitat:
Zitat von dersucher Beitrag anzeigen
Ich werd das ding abbeizen und neu lackieren...
Hört sich vernünftig an
Sir Quickly ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php