Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Historische Orte > Brachen, Industrieruinen, Marodes

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.04.2019, 00:02   #411
2augen1nase
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von 2augen1nase
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: Chemnitz
Detektor: keiner.. leider
Beiträge: 4,428

Weiter gehts....

Nun wirds etwas komplizierter - und statisch vor allem höchst interessant

Nun, neulich hat es ja auch mal mit dem Besuch meines befreundeten Statikers geklappt und vornehmlich wollte ich von ihm wissen, ob ich die dünnen Trennwände im OG der Villa bedenkenlos entfernen kann - was kein Problem war. (hochkant gemauerte Ziegel und zwischendrin 2 7x7cm Kanthölzer...)

Hintergrund ist ja der geplante Einbau des Tresorraums (irgendwann mal) und zu dem Zweck will ich die Decke entlasten. Im EG will ich ein Türgewände ausbauen um Platz für die Tresortür zu schaffen und zur Sicherheit die Decke absteifen - auch weil ich eventuell durch die Decke hindurch die Tür montieren muss (also wieder mit Loch durch die Decke für den Kettenzug). Da war es mir lieber, wenn der Zinnober oben gleich mit weggeräumt ist.

Zweiter Hintergrund ist: um die Tür anliefern zu können und auch ins Haus zu bekommen, brauche ich vornedran Platz. Dummerweise stand dort ein fast leerer Container und den wollte ich nicht mit Luft gefüllt abholen lassen. Also habe ich vorletzte Woche Samstags die Wände eingerissen und Sonntags mit starken Kopf- u. Rückenschmerzen Ziegel geputzt - was sehr zäh war, aber nötig. Montags habe ich dann gleich noch die Decke des OG rausgerissen - ich war ja eh gerade dabei

Da kam dann eine aus meiner Sicht absolut hanebüchene Konstruktion zu Tage, die aber scheinbar seit 1920 /25 funktioniert hat: Da der Kniestock damals ja erhöht wurde um mehr Wohnraum zu schaffen, haben die kurzerhand die Dachsparren abgeschnitten und den Dachstuhl an zwei scheinbar durchgehenden Balken aufgehängt - die Metallklammern sind gut zu sehen. Auf der einen Seite ist das nicht das Problem, weil der Balken dort nach ca. 5m wieder auf einer tragenden Wand aufliegt - auf der anderen Seite hängt die Konstruktion aber über 10m quasi "frei". Man hat zwar noch flachgelegte neue Balken von Aussenwand zu Aussenwand gelegt, aber ob die so viel ausmachen? Nun, gehalten hat es, vertraut habe ich der Sache aber nicht und daher am Mittwoch entsprechend mit Dokastützen nach unten abgesteift. Da der Dachstuhl ziemlich angefressen ist und im Zuge des Umbaus sowieso irgendwann rausfliegen muss, mache ich mir darüber aber keine weiteren Gedanken.

Der Zimmermann war gestern nochmal da wegen den anderen Dachstühlen und dem zeigte ich das auch gleich - der hat sich gefreut ob der total verbastelten Situation

Nun ein paar Eindrücke - das Vorher habe ich hier ja nie gezeigt, man kann es aber anhand der Kanthölzer im Boden erahnen.

Achso: Bei der ganzen Aktion habe ich auch gleich den Putz abgenommen und dabei das mittlere Fenster ein Stück freigelegt, denn ursprünglich gab es nur das und die Ziegel lagen locker drin (der Putz hats gehalten) also habe ich die Gelegenheit genutzt und nachgesehen ob das Gewände noch drin steckt, was es tut

Noch einen Satz an die KABELDIEBE: Die Lampe wurde über ein Aggregat betrieben - und nein, das lasse ich dort nicht stehen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_6446.jpg‎ (200.1 KB, 52x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_6450.jpg‎ (211.1 KB, 50x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_6463.jpg‎ (210.6 KB, 47x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_6464.jpg‎ (215.5 KB, 49x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_6466.jpg‎ (219.2 KB, 46x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_6467.jpg‎ (217.5 KB, 53x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_6468.jpg‎ (219.6 KB, 44x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_6469.jpg‎ (215.1 KB, 38x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_6470.jpg‎ (216.8 KB, 46x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_6471.jpg‎ (215.2 KB, 48x aufgerufen)
__________________
Genossen und Genossinnen! Geniesset den genuß der Genossenschaften, denn es könnte vorkommen, dass die
Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen nicht auskommen und daher umkommen!
2augen1nase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2019, 00:21   #412
2augen1nase
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von 2augen1nase
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: Chemnitz
Detektor: keiner.. leider
Beiträge: 4,428

.... vorerst Ende

...zumindest am Ende meiner Kräfte

Wie gesagt, aktuell läuft alles parallel: Der Umzug, meine beiden Werkstattbaustellen, die Aufträge UND: Die Hausanschlüsse

Die beiden Jungs die das alles aufbaggern und umgraben sind supercool drauf, richtig entspannte und nette Bauleute, absolut vorbildlich

Der Stutzenanschluss (Kanal) liegt schon, das Setzen eines Abwasserschachtes war mir von der Firma leider zu teuer, da hatte ich erheblich günstigere Angebote und das kommt dann eben wann anders, vielleicht auch gleich im Zuge der Rohreinführung ins Haus.

Zusätzlich wurde / wird noch Gas und Wasser gelegt, Gas ist bereits angeschlossen, für Wasser müssen die Jungs erst noch die ganze Straße aufmachen - aktuell ein richtiger Spaß für alle die an der Ampelregelung verzweifeln. Die alten Hausanschlüsse wurden netterweise auch gleich mit zurückgebaut, insbesondere der alte Stromanschluss, der angeblich tot sein sollte, aber ich hab mich da nicht rangetraut.

Anbei ein paar Impressionen... große Buddellöcher halt, fürs Forum eigentlich zu langweilig, für mich aber spannend was da so zu Tage tritt.

Leider konnten die die Leitungen doch nicht schießen und ich habe die Befürchung, dass der etwas ruppig ausgepflanzte Rhododendron das leider nicht überleben wird - und das trotz Hinweis... Naja, Kollateralschäden halt


Tja... Jetzt seid ihr mal wieder auf dem aktuellen Stand. Wie gesagt, dadurch dass aktuell ALLES parallel läuft, bin ich nur noch am rotieren - was nicht geil ist. Aber es ist ja ein Ende absehbar, oder besser gesagt: ein Etappenziel. Am WE wird es noch ein wenig stressig, weil ich die letzten Räumarbeiten machen muss, da am Montag dann der LKW kommt der Baumaterial von meiner aktuellen Firma in mein BV bringt. Hauptsächlich Pflaster- und Mauersteine - aber dann wird in der Firma mal wieder Platz, denn dort habe ich relativ viel zugeräumt gerade.... Umzugschaos ohne Ende...

Das Angebot mit dem Zimmerer ist weitestgehend geklärt, nur der Dachdecker kam verständlicherweise noch nicht dazu mir ein Angebot zu schreiben, da der eine ganze Menge Sturmschäden zu beseitigen hat und auch sonst nur am rotieren ist. Bin da aber zuversichtlich, dass das alles noch klappt - nach dem Umzug

Einen Sturmschaden habe ich auch zu beklagen: ein Ahorn hat nen mächtig dicken Ast abgeworfen und ich hatte richtig Glück, dass es kein Auto erwischt hat. Der einzige Baum, in dem der Baumpfleger nicht drin war, da der einzig gefährdete Ast vor seinem Termin von selbst runtergefallen war. Alle anderen Bäume haben dank Baumpflege den Sturm sehr gut überstanden.


So. Fertig jetzt - ich muss noch in die Wanne
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_6472.jpg‎ (230.7 KB, 62x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_6477.jpg‎ (230.3 KB, 60x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_6490.jpg‎ (241.6 KB, 65x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_6489.jpg‎ (238.3 KB, 54x aufgerufen)
__________________
Genossen und Genossinnen! Geniesset den genuß der Genossenschaften, denn es könnte vorkommen, dass die
Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen nicht auskommen und daher umkommen!
2augen1nase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2019, 09:56   #413
Sorgnix
Admin

 
Benutzerbild von Sorgnix
 
Registriert seit: May 2000
Ort: Pöhlde - (=> Süd-Nds.)
Detektor: Große Nase, Augen, Ohren, Merlin, Whites XLT, OGF-L, UW 720C, Mariscope Spy
Beiträge: 21,553




... also ich kenne Statiker, die hätten Dir die Bude ob dieser Dachkonstruktion sofort gesperrt
Hängewerk ist gut und schön - aber die Sache mit dem Lufthaken hat sich nie so richtig durchgesetzt ... ( )
(Bild 4-7, Beitrag 411)


Um die eine oder andere Stütze wirst Du wohl nicht drumrumkommen




Und etwas ketzerisch:
... bei uns im Westen, da werden Leitungen im Boden (meist) etwas anders verlegt ...
SO sieht das häufig im Bereich des privat gebastelten Teils des Grabens an der eigenen Hauswand aus. (Bild 3 + 4, Beitrag 412)


=> Technisch aber O.K.!




Gruß
Jörg
__________________
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hat
zu tun mit der Blödheit ihrer Bewunderer ...

(Heiner Geißler)
Sorgnix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2019, 21:58   #414
2augen1nase
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von 2augen1nase
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: Chemnitz
Detektor: keiner.. leider
Beiträge: 4,428

Ja, solche Angsthasen kenne ich auch

Um ehrlich zu sein: Der konnte das vor Ort ja nicht sehen / beurteilen, kam ja erst zutage als ich die Decke aufgemacht habe. War ja aber gleich gut so, so konnte ich das ja abstützen.

Und: hält ja immerhin schon seit fast 100 Jahren - erstaunlicherweise

Zu den Rohrleitungen:

Ursprünglich wollten die die Leitungen schießen, was aber durch den Fels wohl dann doch nicht ging. Daher haben die dann doch nen Graben gebuddelt, dabei meinen Rhododendron rausgerupft und um mit dem Bagger wieder rausfahren zu können wieder einen Teil zugekippt.

Sind zwei alte Hasen, denke das haut schon alles hin was die basteln.

Was hättest du denn zu meckern? Kein Warnband? Nicht eingesandet?
__________________
Genossen und Genossinnen! Geniesset den genuß der Genossenschaften, denn es könnte vorkommen, dass die
Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen nicht auskommen und daher umkommen!
2augen1nase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2019, 09:09   #415
Sorgnix
Admin

 
Benutzerbild von Sorgnix
 
Registriert seit: May 2000
Ort: Pöhlde - (=> Süd-Nds.)
Detektor: Große Nase, Augen, Ohren, Merlin, Whites XLT, OGF-L, UW 720C, Mariscope Spy
Beiträge: 21,553

Nein.
War nur das "Auge".
die Vorschriften für Mindestgrabenbreiten je nach Leitungspaket ist ja eingehalten


Sand? Nun, könnte sicher besser sein - ist ja aber noch nicht fertig ...
Warnband? ... kommt ja erst oben drauf


Gruß
Jörg
__________________
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hat
zu tun mit der Blödheit ihrer Bewunderer ...

(Heiner Geißler)
Sorgnix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2019, 23:35   #416
2augen1nase
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von 2augen1nase
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: Chemnitz
Detektor: keiner.. leider
Beiträge: 4,428

Sodele....

Die Tiefbauarbeiten sind anscheinend beendet, mein Garten ruiniert wie nie zuvor und ich schätze mal, dass die Straßensperrung inkl. Ampelregelung morgen auch weg sein wird, denn heute wurde noch der Asphalt komplettiert und damit sind die Leute wohl fertig.

Eigentlich schade, dass es dann doch so schnell ging, wollten den netten Bauleuten eigentlich noch ein letztes Mal nen Kaffee ausgeben - aber die mussten ganz fix weg zur nächsten Baustelle.

Gleichzeitig habe ich heute den ersten großen Schub Baumaterial von der Firma abholen und mir liefern lassen. Hauptsächlich Pflastersteine - aber eben auch die großen Teile des Tresorraumes

Die Tür ging total unproblematisch ins Haus rein, wir mussten nur den Portalkran mehrfach umsetzen. Mit den großen Stahlplatten sah das aber ein klein wenig anders aus - und das Kunststück muss uns erstmal einer nach machen: 1,90 breite Stahlplatten durch eine 1,88m hohe Tür durchbugsieren, mit dem zusätzlichen Schwierigkeitsgrad einer ca. 15cm Höhendifferenz zwischen Herrenzimmer und Flur plus einer Türschwelle von knapp 3cm Höhe...

Es war einfach nur geil und ich schwöre: im nächsten Leben suche ich mir definitiv ein anderes Hobby


Zugegeben: ein dritter Mann wäre nicht verkehrt gewesen, aber zu zweit gings dann auch.

Ja... und wäre noch ein vierter Mann am Start gewesen, so gäbe es auch mehr Bilder.

Wie dem auch sei, die Teile sind jetzt erstmal im Haus und der Rest wird irgendwann mal - dann aber in aller Ruhe und definitiv mit 4 Mann, denn der Aufbau wird sicherlich nicht weniger anstrengend...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg tresorraum im haus1.jpg‎ (91.4 KB, 51x aufgerufen)
Dateityp: jpg tresorraum im haus2.jpg‎ (77.9 KB, 47x aufgerufen)
Dateityp: jpg tresorraum im haus3.jpg‎ (82.2 KB, 41x aufgerufen)
__________________
Genossen und Genossinnen! Geniesset den genuß der Genossenschaften, denn es könnte vorkommen, dass die
Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen nicht auskommen und daher umkommen!
2augen1nase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2019, 23:48   #417
2augen1nase
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von 2augen1nase
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: Chemnitz
Detektor: keiner.. leider
Beiträge: 4,428

Achso... Für den Einbau muss man sich übrigens dann nicht mehr durch zu niedrige Türen quälen, dafür habe ich Samstag schon gesorgt...


...und bevor einer mäkelt: Über der Wand steht genau nix, und an der Stelle des Durchbruchs war ein Türgewände eingebaut, darüber nur eine Schicht Ziegel, darüber dann ein waagerechter Schornsteinzug der dann ebenfalls nur mit wenigen Ziegeln bis UK Decke übermauert war. Der Schornstein dessen Rest man noch in der Wand sieht, fiel mir nahezu entgegen, alles nur noch Krümelkuchen...

Und: Die Decke wurde trotzdem richtig gut abgesteift -wird ja irgendwann mal zumindest kurze Zeit bissl Last tragen müssen...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Wanddurchbruch.jpg‎ (90.9 KB, 55x aufgerufen)
__________________
Genossen und Genossinnen! Geniesset den genuß der Genossenschaften, denn es könnte vorkommen, dass die
Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen nicht auskommen und daher umkommen!
2augen1nase ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php