Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Theorie & Praxis > Historisches und Recherchen - Alle Epochen der Geschichte ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.11.2020, 01:28   #1
36Sandhase41
Bürger

 
Registriert seit: Aug 2020
Ort: 96187 Stadelhofen
Detektor: Fisher F22, Garrett Pro Pointer AT
Beiträge: 161

3 Keller

Hier eine ganz "banale" Frage: wie erklärt ihr euch das
Vorhandensein von 3 Kellern untereinander, die unter einem
Wohnhaus lagen, das in etwa 1870 erbaut wurde, aber nur 31m
über dem Meeresspiegel lag ????
Leider gibt es dieses Haus nicht mehr, es wurde als angebliches
Verkehrshindernis Ende der 70er Jahre "entsorgt".
Scheinbar wusste niemand vom Vorhandensein der mehreren Keller,
es wurde dort ein Parkplatz gebaut, der aber nicht benutzbar ist,
weil der Boden einsinkt
Ich bin in diesem Haus aufgewachsen und erinnere mich, das
der unterste Keller einen Sandboden hatte.
36Sandhase41 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2020, 01:42   #2
36Sandhase41
Themenstarter
Bürger

 
Registriert seit: Aug 2020
Ort: 96187 Stadelhofen
Detektor: Fisher F22, Garrett Pro Pointer AT
Beiträge: 161

Hab aus Bilder u.a. eines Modells des Hauses, es soll im übrigen den Spitznamen "Totentwiete" gehabt haben, weil die Toten auf dem Weg zur Bestattung dort vorbeigetragen wurden

Würd mich freuen, wenn jemand was dazu einfällt
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20201023_101644.jpg‎ (196.0 KB, 68x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20201023_103753.jpg‎ (215.7 KB, 71x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20201023_103805.jpg‎ (190.7 KB, 65x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20201023_103811.jpg‎ (193.2 KB, 57x aufgerufen)
36Sandhase41 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2020, 20:38   #3
Mc Coy
Heerführer

 
Registriert seit: Feb 2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1,263

Also mir würde spontan Bierkeller einfallen.
Damals wurde viel Bier selbst gebraut und musste kühl gelagert werden. In Ermangelung von Kühlschränken wurde in die Erde gebaut und mit Eis aus dem nächsten See (o.ä) gekühlt. Aber natürlich konnte man so auch andere Sachen kühlen, z.B. Lebensmittel.
Interessanter Weise sind die oberen Keller die ältesten weil sich mit Verbesserung der Grabungstechnik bessere Möglichkeiten boten in die Tiefe zu gehen.
Man denke dabei auch z.B. an die Felsenkeller in Nürnberg.

Ich hoffe geholfen zu haben.

Beste Grüße und- gesund bleiben
MC
Mc Coy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2020, 21:14   #4
ghostwriter
Moderator

 
Benutzerbild von ghostwriter
 
Registriert seit: Sep 2003
Ort: Großherzogtum Baden
Detektor: Suchnadeln
Beiträge: 9,726

Post

Zitat:
Tiefkeller
Von einem Tiefkeller spricht man, wenn die Unterkellerung aus mehreren unterirdischen Geschossen besteht, d. h. besonders in die Tiefe geht, oder es sich um Kellerräume von Gebäuden handelt, die mit ihrer Hauptnutzung ganz oder noch tlw. unterhalb des Geländeniveaus liegen (z. B. Tiefbahnhöfe, Shopping-Center, Museen).

Einzelne Kellerräume, die als Feucht-/Hausanschlussräume früher häufig eine tiefergelegte Sohle erhielten (Kellersumpfraum), zählen nicht als Tiefkeller.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Keller


nostalgiehaus ...??
sollte doch im stadtarchiv / heimatmuseum zu finden sein!?
__________________

ich lasse mir nicht in meinem gehirn rumwühlen,
ich lasse mir nicht meine kleine show stehlen!?

dr. koch - "1984"

Geändert von ghostwriter (19.11.2020 um 00:00 Uhr). Grund: link wieder entfernt
ghostwriter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2020, 23:43   #5
36Sandhase41
Themenstarter
Bürger

 
Registriert seit: Aug 2020
Ort: 96187 Stadelhofen
Detektor: Fisher F22, Garrett Pro Pointer AT
Beiträge: 161

Zitat:
Zitat von Mc Coy Beitrag anzeigen
Also mir würde spontan Bierkeller einfallen.
Damals wurde viel Bier selbst gebraut und musste kühl gelagert werden. In Ermangelung von Kühlschränken wurde in die Erde gebaut und mit Eis aus dem nächsten See (o.ä) gekühlt. Aber natürlich konnte man so auch andere Sachen kühlen, z.B. Lebensmittel.
Interessanter Weise sind die oberen Keller die ältesten weil sich mit Verbesserung der Grabungstechnik bessere Möglichkeiten boten in die Tiefe zu gehen.
Man denke dabei auch z.B. an die Felsenkeller in Nürnberg.

Ich hoffe geholfen zu haben.

Beste Grüße und- gesund bleiben
MC
Bier klingt immer gut
Aber Spaß beiseite, das könnte erklären, warum der Unterste keinen
befestigten Boden mehr hatte
Eine Freundin meint, dass dort auf alten Fundamenten sozusagen"aufgestockt" wurde, wogegen aber die Lage mitten im Ort auf gleicher Höhe spricht.
Kühlung wäre tatsächlich eine Idee, sieht auch so aus, als hätte sich mal ein Laden in dem Haus befunden.

Danke für den neuen Ansatz
-und selber gesund bleiben
36Sandhase41 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2020, 23:56   #6
36Sandhase41
Themenstarter
Bürger

 
Registriert seit: Aug 2020
Ort: 96187 Stadelhofen
Detektor: Fisher F22, Garrett Pro Pointer AT
Beiträge: 161

Zitat:
Zitat von ghostwriter Beitrag anzeigen
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Keller


nostalgiehaus ...??
sollte doch im stadtarchiv / heimatmuseum zu finden sein!?
Scheinbar hatte mein Vater noch in irgendwelchen Archiven ein paar Aufzeichnungen gefunden,
aber heutzutage hat mein Geburtsort offensichtlich keinerlei Interesse mehr
an Nostalgie
Im Netz findet man nur eher langweilige Krümel.
Die haben damals innerhab von 2 Jahren den alten Ortskern um etwa 70%
dezimiert.
Brauch ja nicht zu sagen, wie schade das ist....
Sollte tatsächlich trotzdem mal nach dem Stadt- bzw. Dorfarchiv anfragen,
Museen gibt`s dort oben leider eher wenig.

Hat mir aber wieder Mut gemacht
Ich werd die hartnäckig löchern , Danke
36Sandhase41 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2020, 00:00   #7
ghostwriter
Moderator

 
Benutzerbild von ghostwriter
 
Registriert seit: Sep 2003
Ort: Großherzogtum Baden
Detektor: Suchnadeln
Beiträge: 9,726

Post

bitteschön:

https://www.schleswig-holstein.de/DE...enkirchen.html

literaturtipp:
Zitat:
Kaltenkirchen - Dorf- und Stadtgeschichte(n)
Gemeindechronik des Stadtarchiv Kaltenkirchen
Mit der Chronik "Kaltenkirchen - Dorf- und Stadtgeschichte" hat Stadtarchivar Karl-Michael Schroeder einen umfassenden Überblick über Entstehung und Entwicklung Kaltenkirchens vorgelegt. Auf 240 Seiten greift er mit einigen weiteren AutorInnen eine Vielzahl kleiner Geschichten aber auch prägende Details aus der Geschichte der heute 20.000 EinwohnerInnen zählenden Stadt auf.
https://infoarchiv-norderstedt.org/s...dtgeschichten/

viel erfolg!!
__________________

ich lasse mir nicht in meinem gehirn rumwühlen,
ich lasse mir nicht meine kleine show stehlen!?

dr. koch - "1984"

Geändert von ghostwriter (19.11.2020 um 00:06 Uhr). Grund: zusatz
ghostwriter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2020, 18:12   #8
36Sandhase41
Themenstarter
Bürger

 
Registriert seit: Aug 2020
Ort: 96187 Stadelhofen
Detektor: Fisher F22, Garrett Pro Pointer AT
Beiträge: 161

Dankeschön!!!!!

Bestell ich mir, auch wenn vielleicht nicht da Gesuchte
mit aufgeführt sein sollte, dennoch mit Sicherheit interressant

Hab heute auch eine Mail an's Stadtarchiv geschickt.
mal schaun ob und was die antworten.

Manchmal zögert man einfach zu lange, um solche Dinge
anzugehen....

LG Cordula
36Sandhase41 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2020, 23:30   #9
ghostwriter
Moderator

 
Benutzerbild von ghostwriter
 
Registriert seit: Sep 2003
Ort: Großherzogtum Baden
Detektor: Suchnadeln
Beiträge: 9,726

Post

aus dem
archivführer schleswig-holstein:
zum stadtarchiv kaltenkirchen

Zitat:
Beständeübersicht

Der überwiegende Anteil der amtlichen Überlieferung stammt aus dem Amt Kaltenkirchen und der Gemeinde Kaltenkirchen im 20. Jahrhundert. Älteres Archivgut ist nur spärlich vorhanden.

Amtliches Archivgut:

Gemeinde Kaltenkirchen (1910-1942, 3 lfd. Meter), Amt Kaltenkirchen (1948- 1954, 1 lfd. Meter), Gemeinde Kaltenkirchen (1945-1973, 15 lfd. Meter), Stadt Kaltenkirchen (1973-1997, 22 lfd. Meter).

Nichtamtliches Archivgut:

Vereine und Verbände (1 lfd. Meter).
Sammlungen und Dokumentationen: Kaltenkirchener Zeitung (1914-1918, 1 lfd. Meter), Segeberger Zeitung (ab 1965).
Regionalgeschichtliche Sammlung (1795-1930, 5 lfd. Meter).
Karten: Orts- und Themenkarten (ab 1795).
Fotoarchiv.
https://hup.sub.uni-hamburg.de//voll...hivfuehrer.pdf
__________________

ich lasse mir nicht in meinem gehirn rumwühlen,
ich lasse mir nicht meine kleine show stehlen!?

dr. koch - "1984"

Geändert von ghostwriter (20.11.2020 um 19:01 Uhr). Grund: layout
ghostwriter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2020, 09:44   #10
36Sandhase41
Themenstarter
Bürger

 
Registriert seit: Aug 2020
Ort: 96187 Stadelhofen
Detektor: Fisher F22, Garrett Pro Pointer AT
Beiträge: 161

: freu WOW!!!!

Nochmals Riesendank an Dich, die haben sich bis jetzt zwar noch nicht
zurückgemeldet, aber wenn sich bis Ende der Woche nichts tut,
werd ich die mal telefonisch belästigen und kann dann gleich mit
detaillierterer Anfrage rangehen.
Sobald dabei was rauskommt, häng ich das hier mal an....
Bei so viel Mühe
36Sandhase41 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php