Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Kommunikation > Alpenforum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.03.2002, 02:38   #41
Wigbold
Heerführer

 
Benutzerbild von Wigbold
 
Registriert seit: Nov 2000
Ort: 76829 Landau / Pfalz
Detektor: OGF - L + W
Beiträge: 3,655

Die Wahrheit - Ein Versuch Teil 2

Und zweitens die unmenschliche Art und Weise der Vernichtung durch Kohlenmonoxid, Gas oder Arbeit.

Vernichtung, nicht einfach Tötung.

Das wird mir immer unverständlich bleiben, noch nicht einmal ansatzweise.
Ich finde es allerdings nicht in Ordnung, dass Homosexuelle, politische Häftlinge, Kriegsgefangene (!!!), Zigeuner, Zeugen Jehovas und Fremdarbeiter fast immer vergessen werden. Sie hatten das gleiche Schicksal vor sich, aber ohne jüdische Opfer ist das ja alles uninteressant.
Oder wer hätte gewusst, dass im Lager „Laura“ in Lehesten meines Wissens kein einziger Jude dabei war?
Dieses Kapitel deutscher Geschichte ist etwas, das nicht vergessen werden darf. Und es darf sich, zumindest in unserem Land, und durch unser Volk, nicht wiederholen.
Aber ich sehe auch keinesfalls ein, dass Deutschland weiterhin jeden Tag im Büßerhemd, mit Asche auf dem Haupt, gesenktem Blick aber dafür mit dicken Schecks zum Verteilen inmitten einer internationalen und selbstgemachten Kritik steht. 57 Jahre nach Kriegsende !
Irgendwann muß Schluß sein.

Auch andere Themen sollten erwähnt werden, die heute peinlichst verschwiegen werden:
Das dritte Reich hatte auch seine guten Seiten, nicht alles war schlecht.

Ich denke zum Beispiel an den RAD. Hier hat jeder dienen müssen, ob der Arztsohn oder der Bauarbeitersohn. Hier wurde ein Gemeinschaftsgefühl erzeugt, das das Volk zusammenhalten lies.
Und gleichzeitig billige Arbeit für den Staat geleistet.
Sowas würde ich mir heute noch wünschen, natürlich ohne vormilitärische Übungen, allerdings in einheitlicher Kleidung! Das fördert nämlich den Gemeinschaftssinn.
Wer jemals als Handwerker einen Kredit wollte oder mit einem Anwalt zu tun hatte, wird eines merken:
Wir haben das Problem der Schichtentrennung. Es würde keinem schaden, einmal mit seinen Händen in der Gemeinschaft mit allen anderen Volksschichten zusammen etwas für den Staat zu leisten. So als soziales halbes oder ganzes Jahr.
Es würde das Verständnis füreinander fördern und vielleicht so manchen Höhenflug bremsen.

Genau wie die KDF Einrichtungen. Auch heute haben wir viele Menschen in unserer Gesellschaft, die ihr Leben lang nicht rauskommen oder Urlaub machen können.

Wir kranken an unserem mangelnden Gemeinschaftssinn, unsere Gesellschaft ist eine Spaß – und Egoismusgesellschaft. So vorteilhaft es für den ist, dem es gut geht, auf Dauer kann eine Volksgemeinschaft so nicht funktionieren. Das kann nicht ewig gut gehen.

Dann wäre noch unser Verhältnis zu der kämpfenden Truppe zu erwähnen.
Kein Volk dieser Erde ist seinen eigenen Soldaten dermaßen in den Rücken gefallen wie wir. Wie Rotti schon schrieb: Verbrechen gab es in jeder Truppe, egal welcher Nation. Nur mit dem Unterschied, dass die der Deutschen immer wieder erwähnt werden, die der Siegerstaaten jedoch immer wieder verschwiegen werden.
Interessant vor allem, wenn sich den Deutschen zugerechnete Verbrechen als Verbrechen der Siegerstaaten entpuppen. Als Beispiel möge Katyn dienen....

Es dreht sich hier nicht darum, Verbrechen abzuwägen oder aufzurechnen. Das wäre idiotisch. Aber ich bin doch nicht schon Nazi, nur weil ich über Kriegsverbrechen der Siegernationen spreche, da stimmt doch insgesamt etwas nicht.
Es kann zum Beispiel nicht richtig sein, dass eine Ausstellung über die Verbrechen der Wehrmacht staatlich gefördert wird, obwohl sie bekanntermaßen schwere Fehler enthält. Ob die Fehler durch Irrtümer oder mit Absicht eingebaut wurden, lasse ich einmal offen.
__________________
Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen.
Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben, zu leben.

Mark Twain



... weiter neue Wege gehen !
Wigbold ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2002, 02:40   #42
Wigbold
Heerführer

 
Benutzerbild von Wigbold
 
Registriert seit: Nov 2000
Ort: 76829 Landau / Pfalz
Detektor: OGF - L + W
Beiträge: 3,655

Die Wahrheit - Ein Versuch Teil 3

Aber die Aufgabe des Staates wäre in meinen Augen nicht die Förderung, sondern das Verbot einer solchen Ausstellung. Zumindest bis die Fehler beseitigt sind. Eine Ausstellung trotz bekannter Fehler ist in meinen Augen eine Verleumdung.
Stellt Euch mal die gleiche Situation vor, wenn alliierte Kriegsverbrechen das Thema wären. Oje oje !

Ebensowenig kann ich die Waffen – SS als kämpfende Truppe pauschal verdammen. Diese Truppe hat genau so gekämpft wie die Wehrmacht und einen hohen Blutzoll geleistet. Dafür werden sie heute mit „Privilegien“ bedacht, ohne jedwede Unterscheidung und Differenzierung.
Ein Angehöriger der Waffen – SS ist heute noch in den USA unerwünschte Person. Oft werden Ehrungen verweigert, sowie der Waffen - SS – Status bekannt wird.
Diese Fälle gab es bei Verleihungen von Lebensretter – Auszeichnungen bis zum Bundesverdienstkreuz. Diese Soldaten sind regelrechte Unpersonen geworden.

Dabei gab es DIE SS nicht. Wer darüber sprechen will, sollte sich vorher informieren, wie die SS aufgebaut war und welche Abteilungen wofür zuständig waren.

Ebensowenig wie ich DIE Politiker pauschal als Steuerhinterzieher, Betrüger und Abzocker bezeichnen darf, weil einige Vertreter dieser Zunft genau das tun, kann ich DIE SS nicht in Bausch und Bogen verdammen, weil einige sich schwerer Verbrechen schuldig gemacht haben.
Differenzierung und Fairness darf nicht einseitig sein. Was für den Einen gilt, muß auch für den Anderen gelten.
Die überwiegende Masse unserer Soldaten waren faire Gegner, wohl auch die beste Truppe der Welt. Und das behaupte nicht nur ich, sondern auch die ehemaligen Gegner. Nicht die Politiker, das ist was Anderes...

Ein weiteres, trauriges Thema ist unsere Nachkriegsgeschichte bis heute.
Erklärtes Ziel der Alliierten war ja die bedingungslose Kapitulation, die Zerschlagung von Deutschland sowie die Umerziehung des deutschen Volkes.
Jedes dieser Ziele ist eindeutig durchgeführt worden. Und zwar dermaßen, dass wir Deutschen keinerlei Selbstvertrauen mehr haben, uns selbst anschuldigen und ausdauernd an allen anderen Staaten orientieren. Das ist nicht gesund. Die Aufarbeitung des 2. Weltkrieges hat bis heute nicht stattgefunden.
Auf die ernsthaft diskutierten Pläne wie z.B. den der Sterilisation des gesamten deutschen Volkes oder den Morgenthau – Plan will ich jetzt gar nicht eingehen....

Wir und die Siegerstaaten beschränken uns darauf, alles ans Tageslicht zu bringen, was uns schuldig gemacht hat und ein schlechtes Gewissen am Leben erhält. Die Wahrheit ist nur unter diesem Aspekt interessant. Das ist mir zu einseitig. Deutschland ist psychisch krank, es leidet an einem Schuldkomplex.
Es ist doch hirnrissig, wenn noch nicht einmal geschichtliche Personen und Organisationen ausgeschrieben werden dürfen.

Rechtsradikalismus wird heute in einer Art und Weise definiert, die schon hysterisch ist.

Adolf Hitler war Adolf Hitler und nicht A.H. oder sonst eine Umschreibung. Es muß doch möglich sein, SA, SS, RAD, Hitler, Himmler, Göring oder Goebbels auszuschreiben! Alles Andere ist krank. Das hat doch nichts mit Verherrlichung zu tun. Es waren Personen der Geschichte, wenn auch keiner lobenswerten.

Ich kann heute unmöglich erwähnen, dass Goebbels ein Meister seines Fachs war. Oder Fritz Todt ein genialer Organisator war. Von Kammler und Wernher von Braun ganz zu schweigen. Dann bin ich sofort ein Nazi. Natürlich haben diese Männer ihr Können in den falschen Dienst gestellt. Aber deswegen waren sie doch herausragende Fachleute. Die Möglichkeit, etwas von Ihnen zu lernen, bleibt uns versagt.
Wenn ich daran denke, dass bei mir hier an 500 Metern Strasse nun schon 3 Jahre gebaut wird, würde ich schon gerne wissen, wie die OT das in ein paar Wochen gemacht hat.
__________________
Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen.
Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben, zu leben.

Mark Twain



... weiter neue Wege gehen !
Wigbold ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2002, 02:43   #43
Wigbold
Heerführer

 
Benutzerbild von Wigbold
 
Registriert seit: Nov 2000
Ort: 76829 Landau / Pfalz
Detektor: OGF - L + W
Beiträge: 3,655

Die Wahrheit - ein Versuch Teil 4

Wenn ich ein Buch schreibe, das z.B. die technische Entwicklung der Wunderwaffen zum Inhalt hat, bin ich doch kein Nazi!

Warum müssen alle Bauwerke des zweiten Weltkriegs vernichtet und eingeebnet werden, sofern nicht darin ein Jude umgekommen ist. Dann wird es natürlich ein Denkmal!
Es muß doch möglich sein, herausragende Bauwerke einfach als Mahnmal gegen den Krieg im Allgemeinen zu erhalten.
Bei der Maginotlinie stört es doch auch niemanden.

Warum darf ich mich als Privatperson nicht durch Quellen aus erster Hand informieren? Warum darf ich mir die Parteitagrede von Hitler, die Goebbelsrede im Sportpalast, die Himmler – Rede in Posen nicht im Original anhören, Mein Kampf lesen oder Den ewigen Juden sehen?
In jedem anderen Land darf ich das.
Wirklich verstehen kann man die Zeit nur im damaligen geschichtlichen Umfeld. Und wer einmal den Film zur Rede im Sportpalast gesehen hat, weiß was ich meine. Eine meisterhafte Inszenierung. Wer damals dort war, konnte die Frage „wollt Ihr den totalen Krieg“ wirklich nur mit „Ja“ beantworten.
Das bewusste Denken wurde regelrecht ausgeschaltet. Wer Geschichte verstehen will, muß die Umstände verstehen. Und dann daraus die Lehren für die Zukunft ziehen.

Das, was heute unter Neonazis läuft, die bekehrt man eh nicht. Gegen Dummheit und Überheblichkeit ist nämlich kein Kraut gewachsen.
Ich würde gerne mal diese „stolzen Nationalsozialisten“ und „Herrenmenschen“ in ein Ausbildungslager stecken, das genau wie damals organisiert ist. 90% dieser hohlköpfigen Glatzen wäre nach 2 Tagen dauerhaft kuriert.....

Ich würde mir sehr wünschen, dass sich unser Volk endlich wieder auf traditionelle Werte besinnt, bevor es restlos träge und verdummt keine Chance mehr hat. Und langsam läuft uns die Zeit davon.
Fleiß, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit, Begriffe wie Pflicht und Ehre sowie Patriotismus (das ist nämlich was Anderes als Nationalismus) ermöglichten es, zwei mal nach restlos verlorenen Weltkriegen ein neues Deutschland in unwahrscheinlicher Geschwindigkeit wirtschaftlich wieder an die Weltspitze zu bringen. Trotz Produktionsverboten, Kriegslasten und einem Aderlaß an Wissenschaftlern, Technikern und Patenten, der weltweit einmalig war und ist.
Dadurch waren wir anderen Ländern schon immer unheimlich.
Aber momentan werden wir wirtschaftlich von allen Seiten überholt. Wenn wir nicht in ein paar Jahren in ernsthafte Probleme schlittern wollen, müssen wir HEUTE anfangen, etwas zu tun.
Und das fängt bei jedem Einzelnen von uns an.

So, ich bin am Ende angelangt. Manches blieb ungesagt, aber ich wollte eigentlich nur eine Antwort auf eine Frage geben. Dabei habe ich mir manches andere, was ich für wichtig und als wahr erachte, von der Seele geschrieben. Auch wenn es vielleicht nicht rüberkommt, ich höre nicht pausenlos Marschmusik und esse den ganzen Tag Sauerkraut, ich bin kein ewig Gestriger.
Und schon gar kein Anhänger des Nationalsozialismus.
Ich beobachte nur genau, was um mich herum passiert und denke darüber nach.

Zum Abschluß möchte ich hinzufügen, dass ich mit dem, was ich geschrieben habe, niemanden überreden will. Denn dazu müssten auch die entsprechenden Belege auf den Tisch und dann wäre dieser Text wirklich ein Buch. Die Belege und Zeugenaussagen existieren allerdings wirklich.

Erreichen möchte ich, dass sich in Zukunft jeder etwas mehr Gedanken macht, wenn über Geschichte gesprochen oder diskutiert wird. Vieles ist gelogen und geschönt. Und wer kritisch nachdenkt und auch der allgemeinen Geschichtsschreibung widersprechende Dokumente und Aussagen sorgfältig auswertet, wird überrascht sein !

Und vielleicht können wir irgendwann ohne staatliche Zensur wirklich die Wahrheit herausfinden.

Es wird ein dorniger Weg gegen viele Widerstände, aber ich denke es ist der Mühe wert und wir sind es diesem Land, das ich sehr liebe, schuldig.

AufdieZukunfthoffenderweise, Wigbold
__________________
Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen.
Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben, zu leben.

Mark Twain



... weiter neue Wege gehen !
Wigbold ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2002, 10:58   #44
Vampire
Heerführer

 
Benutzerbild von Vampire
 
Registriert seit: Aug 2001
Ort: Schwarzwald
Beiträge: 2,177

@ Wigbold

deine Worte regen zum Nachdenken an.


Gruß Vampire
__________________
"In jeder Legende, mag sie noch so phantastisch sein, steckt ein Körnchen Wahrheit. Und gelegentlich nehmen wir ein schimmer davon wahr."
Bram Stoker
Vampire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2002, 11:21   #45
Surfer
Ritter

 
Benutzerbild von Surfer
 
Registriert seit: Jan 2002
Ort: Aachen
Beiträge: 551

wigbolds erläuterung

um nicht als nazi zu gelten wende ich mich erstmal von greueltaten aus diesem fragment der geschichte unseres volkes ab, aber so manches hätte es nicht unter dieser person gegeben was heut zutage hier vor sich geht. man wandert langsam zur zweiklassengesellschaft der usa hin nur keinem wird das bewußt und zu allen anderen punkten muß ich wigbold recht geben

mfg
__________________
Durchtrenne immer erst den blauen Draht-wenn die Uhr schneller wird-Lauf
Surfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2002, 12:31   #46
omegateam
Bürger

 
Registriert seit: Feb 2001
Ort: Sachsen-Anhalt (Naumburg)
Detektor: Verschiedenes zur Hohlraumortung
Beiträge: 135

Moin Wigbold
ich versuche ja hier nur auf der "fachlichen" Welle zu reiten, aber hier muß ich doch mal von dieser Richtung abweichen: Was Du hier schreibst entspricht vollkommen meiner Ansicht !!!!!
Dir ist es gelungen das Thema in treffende Worte zu fassen.
Bis bald.
__________________
Glück Auf
OMEGATEAM
omegateam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2002, 15:52   #47
Tippse
Weib:-)

Geselle

 
Benutzerbild von Tippse
 
Registriert seit: Dec 2001
Ort: 76831Eschbach
Beiträge: 99

Hallo Wigbold,

ich kann Dir nur das Eine sagen: SUPER GEMACHT!

Ich hätte das nie so formulieren können, obwohl ich genauso denke wie Du.

Grüße
Mary
Tippse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2002, 15:53   #48
Rotti
Heerführer

 
Benutzerbild von Rotti
 
Registriert seit: Sep 2000
Ort: Im finstren Bayern / M
Detektor: Minelab Relic Hawk, Whites DFX /E , White´s XLT
Beiträge: 1,832

Talking Gutes Bier....

...stemmt aus der selben Brauaerei wie meins.Ich hab noch ein paar besondere Tröpfchen davon auf Lager, da wird (hoffentlich ) jeder der geneigten Leser seinen Spaß dran haben.Demnächst hier mehr!
Grüße!
Genausodenkenderweise Rotti
Rotti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2002, 18:46   #49
Don Corleone
unter Dauerbeobachtung
 
Registriert seit: Oct 2000
Ort: In der Neumark
Detektor: ogf l und w,vallonsonde,white 6000 pro sl,Fisher UW
Beiträge: 1,494

Re: wigbolds erläuterung

Zitat:
Original geschrieben von Surfer
um nicht als nazi zu gelten wende ich mich erstmal von greueltaten aus diesem fragment der geschichte unseres volkes ab,



mfg
Und ich wende mich von den Greultaten der Russen in Deutschland ab,den sinnlosen Massakern der Briten und Amerikaner an der Zivilbevölkerung,der Franzosen die bis weit in die 70ziger Leute hinterücks erschossen haben die freigesprochen worden waren,den Tchechen und Polen bei denen Deutsche erschlagen in der Zeit der Verteibung Volksport war usw.Ist das falsch?

Axel
Don Corleone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2002, 20:18   #50
Rotti
Heerführer

 
Benutzerbild von Rotti
 
Registriert seit: Sep 2000
Ort: Im finstren Bayern / M
Detektor: Minelab Relic Hawk, Whites DFX /E , White´s XLT
Beiträge: 1,832

Lightbulb Zurück zu Reinhard Mohr!

Also: So sinnlos (darin stimmen wir ja glaube ich alle erklärtermaßen überein) das Sterben im Krieg an sich -und der Tod von Reinhard Mohr in den letzten Kriegstagen im Speziellen sind, hat es damit doch noch eine Bewandtnis, die ich Euch in aller Kürze nicht vorenthalten will.Reinhard Mohr ist nämlich einer Kampfhandlung zum Opfer gefallen, die wenigstens einen (dürftigen) Sinn hatte ,im Gegensatz zum Tod der Soldaten in den zu "Festungen" erklärten Städten des Ostens.
Das war nämlich so:
Die March ist ein Grenzfluss zur Tschechei,und deckt das Gebiet nördlich von Wien ab, auch gab es hinterhalb des sog. Marchfeldes(also der gesamten Gegend dort) Ölvorkommen(!!!).Was uns heute, die wir zum Tanken an die Zapfsäule fahren und den guten Stoff aus Saudiland tanken vielleicht komisch anmutet, war für die damalige Führung lebenswichtig.Denn der Sprit war sauknapp, es zwickte an allen Ecken und Enden.Die sowjetischen Kräfte waren zunächst hauptsächlich im Angriff auf Wien gebunden, an der March waren ihre Kräfte nicht so stark.AAAber:Über das Marchfeld führte für sie der direkte Weg zu einer Einschließung Wiens und einem Angriff aus der Flanke hinaus.Das wussten auch die Deutschen.Die hatten dort etliches zusammengezogen, von SS über sog. Volksgrenadierdivisionen bis zu ukrainischen und ungarischen Einheiten der SS ,sowie dem Regiment "Feldherrenhalle 2".Dorf um Dorf prügelte man sich also vom 4. bis etwa 12. April quer durch´s Marchfeld, Dorf um Dorf wurden umkämpft, verloren, zurückerobert(manchmal), bombardiert (auch von den Deutschen!!)und in fast jedem Dorf dieser Gegend starben Leute.Deutsche,österreichische Zivilisten und natürlich Russen.Jede kleine Holzbrücke wurde gesprengt, nichts blieb ganz.Und so sinnlos wie´s erscheinen mag ,hatte es alles einen tieferen Sinn: Die Ostfront zu halten, und damit den Russen die territorialen Ansprüche zu verwehren, die sie sonst hätten stellen können, genauso wie die zurückflutenden deutschen Kräfte davor zu schützen, überrannt zu werden.Und da beißt sich die Katze in den Schwanz: Der Soldat, der stehenbliieb und kämpfte, wird als Depp dargestellt, der Deserteur, der davonlief und überlebte als Held.Und zwar von Leuten, deren einziger je geführter Kampf der gegen den eigenen inneren Schweinehund war.Und verloren ging.
Aber das ist ja alles nicht so schlimm, schließlich wird die "Wehrmachtsausstellung" des KPD -Genossen Heer und des Berufssohnes Reemtsma ja schließlich jetzt "bereinigt".Um dem sich in Entsetzen suhlenden Publikum die Missetaten seiner Väter zu präsentieren, getreu dem Wahlspruch des "kleinen Arschlochs": --" An die Greuel Eurer Ahnen-sind wir hier Euch zu gemahnen,bei Video und Pizzafressen- habt ihr Eure Schuld vergessen!"
Insgeheim freu ich mich ja schon wieder auf die Interviews mit Leuten die gerade die Ausstellungsräume verlassen, um sich mit Büßermine und gebeugtem Haupt über ihre Altvorderen zu empören,während sie sich -kaum zuhause angekommen über die "Negermusik" ihrer oder Nachbars Kinder mokieren.Und keine Ahnung haben, was in der Haager Landkriegskonvention über die Behandlung von Freischärlern und Partisanen steht.Für die Katyn ein Teil ihres Autos ist,Wilhelm Gustloff irgendwas mit Urlaubsfahrten zu tun hatte,und Klaus Barbie der Erfinder der gleichnamigen ,rosagekleideten Puppe ist.Und die heimlich still und leise sagen:"Beim Adolf hätt´s das nicht gegeben!" Stimmt.Der hätte sie zum Krepieren nach Stalingrad geschickt.Oder ihren Widerspruchsgeist in den Steinbrüchen von Mauthausen gepflegt.Auch wenn es keiner hören will: Diejenigen,die heute regieren wären auch damals die Herren geworden.Und diejenigen, die heute querdenken und zwar ganz gleich von welcher politischen Warte aus, wären damals eingesperrt und niedergemacht worden.Also auch letztenendes wir,oder zumindest einige von uns.Die Glatzen von heute? Die hätten sich prächtig gemacht.Schaut Euch doch mal die Fotos der SA-Rabauken aus den Münchner Bierschwemmen der "Kampfzeit " an...stiernackige versoffene Gestalten, denen der Intellekt (wenn überhaupt) auf dem Boden eines Bierkruges begegnete.Aber immer da, wenn´s ans Prügeln ging.Die eigentlich genausogut Rotfront hätten sein können,aber gedient hatten und deshalb mit "dem Gsindl" nichts zu tun haben wollten.Von denen wusste kaum einer wirklich worum es ging...aber draufgehauen haben sie tüchtig.Fazit?????An wen erinnert uns das?Richtig.

Geändert von Rotti (24.03.2002 um 20:21 Uhr).
Rotti ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php