Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Kommunikation > Regionale Aktivitäten, Gruppen und Veranstaltungen + Feier-Archiv

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.2022, 22:26   #11
Sorgnix
Admin

 
Benutzerbild von Sorgnix
 
Registriert seit: May 2000
Ort: Pöhlde - (=> Süd-Nds.)
Detektor: Große Nase, Augen, Ohren, Merlin, Whites XLT, Tesoro, Nokta Impact, Rutus, OGF-L, UW 720C, Mariscope Spy, Chasing M2 Pro ...
Beiträge: 24,023

... ich bin da seinerzeit dann zu Fuß gestartet - unwissend, wie WEIT das wird ...

Ansonsten: Ich bin da im Osten. Da fahre ich dann auch gern mit dem eigenen Auto hoch ...

Jörg
der in der Hosentasche auch schon mal die nichtveganen Sachen dabei hat
__________________
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hat
zu tun mit der Blödheit ihrer Bewunderer ...

(Heiner Geißler)
Sorgnix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2022, 20:56   #12
Lucius
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von Lucius
 
Registriert seit: Jan 2005
Ort: Annaburg;Sachsen-Anhalt
Detektor: http://www.Rutus.de
Beiträge: 5,019

https://www.fischinger-blog.de/2022/...flix-kongress/

Hier noch einmal der komplette Ablaufplan der Veranstaltung.
__________________
ǝʇɥɔıɥɔsǝƃ ɹǝp ǝʇʞılǝɹ

Optimismus ist, bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und Scheiß Götter! zu rufen.
Lucius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2022, 21:20   #13
Eisenknicker
Heerführer

 
Benutzerbild von Eisenknicker
 
Registriert seit: Oct 2015
Ort: NRW
Detektor: Akten
Beiträge: 4,422

Zitat:
Zitat von Sorgnix Beitrag anzeigen
Thema am Rande - eigentlich in anderen Bereich gehörend:

Nebra an sich ist ja auch schon mal ne Reise wert ...

1,5 h vom Ort der Weihnachtsfeier aus ...
Sorry für das Offtopic Thema mit Nebra aber Museum ist geschlossen!

"Das Besucherzentrum Arche Nebra ist ab dem 1. Oktober 2022 bis Ende Juni 2023 aufgrund von Modernisierungsarbeiten geschlossen."

https://www.himmelsscheibe-erleben.de/
__________________
„Denn nicht durch Worte, aber durch Handlungen, zeigt sich wahre Treue und wahre Liebe.“ — Heinrich Von Kleist
Eisenknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2022, 00:35   #14
Sorgnix
Admin

 
Benutzerbild von Sorgnix
 
Registriert seit: May 2000
Ort: Pöhlde - (=> Süd-Nds.)
Detektor: Große Nase, Augen, Ohren, Merlin, Whites XLT, Tesoro, Nokta Impact, Rutus, OGF-L, UW 720C, Mariscope Spy, Chasing M2 Pro ...
Beiträge: 24,023

Zitat:
Zitat von Eisenknicker Beitrag anzeigen
... Museum ist geschlossen!





DANKE für den Hinweis!
Nicht auszudenken, wenn wir da die Fahrzeit investiert und vor verschlossener Tür gestanden hätten ...

... dann wären wir auf dem Rückweg eben in Halle vorbeigefahren ...
Das Original sieht ja auch nicht so schlecht aus.


Nebra "zu" wg. "Modernisierung"??
...
Nach 15 Jahren ...
Ich hätte gemeint, daß ein solcher Prunkbau etwas länger Bestand hat ...
Wenn ich recht erinnere, waren aber schon gleich zu Anfang diverse Bauschäden zu sehen,
die einen an der Fachkunde einiger Fachingenieure zweifeln ließen ...
Bilder sind leider auf nem anderen Rechner. Ist aber auch nicht Thema jetzt

Nun, dann werden wir uns was anderes überlegen.

Gruß
Jörg
__________________
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hat
zu tun mit der Blödheit ihrer Bewunderer ...

(Heiner Geißler)
Sorgnix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2022, 23:11   #15
oliver.bohm
Moderator

 
Benutzerbild von oliver.bohm
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Wedemark
Beiträge: 7,685

Ich habe gebucht...
Wenn ich mir allerdings die ABORA - Nuoviso Seite so anschaue, habe ich die Befürchtung, das die Veranstalter das nicht überleben werden..


Das wird hoffentlich keine Esoterik-Veranstaltung...

...wenn ich dafür 112€ bezahlt habe und keine seriöse, archäelogische Aufarbeitung bekomme, häute ich die Truppe und nagel die Pellen an die Kirchentüren des Merseburger Domes...
__________________
Gruß Olli

Geändert von oliver.bohm (13.11.2022 um 01:42 Uhr).
oliver.bohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2022, 22:13   #16
36Sandhase41
Heerführer

 
Registriert seit: Aug 2020
Ort: 96187 Stadelhofen
Detektor: Fisher F22 abgelegt, XP Orx 35, Garrett Pro Pointer AT
Beiträge: 1,678

Wenn du dich mal austoben möchtest, hätten da einen Totempfahl im
Angebot !!

Die Pellen.... ..... ich lese hier zwar nur mit aber das war jetzt
zu perfekt um es unkommentiert zu lassen, damit hast du heute meinen
Abend gerettet !!!!!!!!!
__________________
36Sandhase41 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2022, 23:30   #17
Eisenknicker
Heerführer

 
Benutzerbild von Eisenknicker
 
Registriert seit: Oct 2015
Ort: NRW
Detektor: Akten
Beiträge: 4,422

"Nicht auszudenken, wenn wir da die Fahrzeit investiert und vor verschlossener Tür gestanden hätten ..."

Mein Gedanke auch! Ein Totenpfahl wäre das Ergebniss nach so langer Fahrzeit.
__________________
„Denn nicht durch Worte, aber durch Handlungen, zeigt sich wahre Treue und wahre Liebe.“ — Heinrich Von Kleist
Eisenknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2022, 23:51   #18
36Sandhase41
Heerführer

 
Registriert seit: Aug 2020
Ort: 96187 Stadelhofen
Detektor: Fisher F22 abgelegt, XP Orx 35, Garrett Pro Pointer AT
Beiträge: 1,678

Der hält bestimmt noch einige Jahre .
__________________
36Sandhase41 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2022, 00:28   #19
Eisenknicker
Heerführer

 
Benutzerbild von Eisenknicker
 
Registriert seit: Oct 2015
Ort: NRW
Detektor: Akten
Beiträge: 4,422

Jeep!

__________________
„Denn nicht durch Worte, aber durch Handlungen, zeigt sich wahre Treue und wahre Liebe.“ — Heinrich Von Kleist
Eisenknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2022, 12:48   #20
oktavian
Heerführer

 
Benutzerbild von oktavian
 
Registriert seit: Dec 2011
Ort: Adensen LK Hildesheim
Beiträge: 1,732

Zitat:
Zitat von oliver.bohm Beitrag anzeigen
Ich habe gebucht...
Wenn ich mir allerdings die ABORA - Nuoviso Seite so anschaue, habe ich die Befürchtung, das die Veranstalter das nicht überleben werden..


Das wird hoffentlich keine Esoterik-Veranstaltung...

...wenn ich dafür 112€ bezahlt habe und keine seriöse, archäelogische Aufarbeitung bekomme, häute ich die Truppe und nagel die Pellen an die Kirchentüren des Merseburger Domes...
Oli wenn du beim Buchen der Karte dich über die Redner informiert hast dann weißt Du das keiner der Redner ein gelernter Archäologe ist. Heißt das gleich daß es Esoteriker sind ?

Hier Mal eine Pressemitteilung von Dr. Dominique Görlitz zum heutigen Jubiläum:
Das 100. Jubiläum der Entdeckung von Tutanchamun

Im Jahr 1922 machte Howard Cater vermutlich die archäologische Entdeckung des 20. Jahrhunderts. Im Tal der Könige entdeckte Cater das nahezu ungeplünderte Grab KV62. Die Nachricht davon ging innerhalb von Tagen um die ganze Welt und entfachte großes Interesse, das bis heute nicht abklingt. Dabei sind es nicht nur der intakte Sarkophag mit der weltberühmten Goldmaske, sondern viele, weitere bemerkenswerte Entdeckungen im Grab aus der Zeit von etwa 1.323 v. Chr. Sie alle aufzuführen, würde den Rahmen des Beitrags sprengen. Aber ein Fund – vielleicht einer der wichtigsten im gesamten pharaonischen Ägypten – wird in der ganzen Berichterstattung so gut wie nie erwähnt: Es sind über 100 kleine Käfer, die der italienische Zoologe A. Alfieri (1923) beim Analysieren verschiedener Funde in der Vorkammer machte!

Howard Carter ging im Unterschied zu vielen anderen Archäologen seiner Zeit sehr bedächtig mit der Sensationsentdeckung um. So ließ er das Grab sofort nach der Entdeckung wieder verschließen, um sich sowohl organisatorisch als auch fachlich auf die Bergung vorzubereiten. Dazu gehörte auch die Beteiligung zahlreicher Spezialisten aus verschiedenen Fachdisziplinen, um die Funde professionell zu untersuchen. Einer dieser Fachleute war der italienische Zoologe und Insektenkundler A. Alfieri (Les insectes de la tombe de Toutankhamon. 1923. Bulletin de la Societe Entomologique d´Egypte 24:188-189.).

Alfieri entdeckte als erster Biologe, dass in der Vorkammer an den Kanopen und in einer Holzkiste nicht nur Duzende altweltliche Bort- und Speckkäfer verendeten. Insbesondere an den klebrigen mit Wachs verschlossenen Kanopen entdeckte er mehr als 100 Käfer, die der ursprünglich aus Südamerika stammende Art des Tabakblattkäfers Lasioderma serricorne L. zu geordnet werden konnten. Dass sie in den Grabungslisten von Cater nicht auftauchten, wie auch die anderen altweltlichen Käferarten, ist natürlich auf ihre Winzigkeit zurückzuführen. Die Mehrheit der Ägyptologen lehnt diese Funde dennoch mit der Begründung ab, dass es sich um einen neuzeitlichen Insektenbefall nach der Graböffnung handelt. Gleiches gilt übrigens auch für den Tabakkäfer, den man im Inneren der Bandagen von Ramses II. 1976 in Paris wiederentdeckte. Alles nur Verunreinigungen durch neuzeitliche Tabakkäfer?

Dagegen sprechen eine Vielzahl von Argumenten: 1. Die tausendfachen Nachweise von Nikotin in ägyptischen Mumien durch Dr. Swetlana Balabanova (1994-2015). 2. Die Tabakkäfer sind genau wie ihre altweltlichen Brot- und Speckkäfer Trockenspezialisten, die niemals auf der Suche nach Futter von Grünpflanze zu Grünpflanze fliegen würden. Sie verbreiten sich ausschließlich mit Hilfe ihrer Eier als Trockenparasiten über getrocknete Blätter, Früchte oder Nahrungsmittel. 3. Erst 1993 konnte der amerikanische Insektenkundler J.R. Ashworth (The biology of Lasioderma serricorne. Journal of Stored Products Research 29:291-303) die neuweltliche Herkunft des Tabakkäfers beweisen. Er belegte mit aufwendigen Untersuchungen, dass die Nikotinresistenz des Käfers nicht durch Enzyme im Darm, sondern durch südamerikanische Fadenwürmer erzeugt wird. Diese Fadenwurmart stammt aus dem höheren Amazonastal. Damit ist er keine >Neozoe<, sondern eine >Archäozoe<, die also vor der Entdeckung Amerikas ihre Ausbreitung in die Alte Welt fand. 4. Die beiden Insektenkundler Reed und Vinzand wiesen 1942 durch vergleichende Untersuchungen an den Kiefern der Tabakkäfern aus dem Grab und heutigen Käfern nach, dass sich die Mundwerkzeuge durch Modifikation und Epigenetik erheblich verändert hatten. Die Ursache liegt auch an züchterischen Veränderungen der Tabakpflanze. 5. Meine eigenen Arbeiten zur Invasionsbiologe des Tabaks sowie anderer Kulturpflanzen. Sie belegen sowohl, dass der Tabak als auch sein Schädling keine Reliktendemiten aus Afrika oder Asien waren und damit aus Amerika stammen sowie, dass sich beide Spezies nicht Menschen unabhängig über den Atlantik hätten ausbreiten können.

Diese Forschungsergebnisse untermauern die Bedeutung des Fundes von Tutanchamun für die Weltarchäologie. Leider sind die Käferfunde aus dem Tal der Könige auf wundersame Weise verschwunden. Man könnte sie heute mit geringem Aufwand mit Hilfe der C14-Methode auf ihr wirkliches Alter datieren. Zudem erhielten Dr. Swetlana Balabanova und ich ihm Rahmen meiner Dissertation keine Genehmigung, um eine Probe für eine Nikotinanalyse von der Mumie von Tutanchamun zu nehmen. Die Daten von Pharao Ramses II. (1976) und vieler anderer prominenten Mumien untermauern jedoch die Theorie, dass die alten Ägypter einen Zugang zu diesen wertvollen amerikanischen Pflanzenstoffen besaßen – entweder über die Kulturvölker des Atlantiks oder des Pazifiks.

Genau aus diesem Grund plane ich meine neue ABORA V Expedition, um ein für alle Mal im wissenschaftlichen Großexperiment die Existenz eines solchen Fernhandelsnetzes zu dokumentieren.

Wir sehen uns auf dem Kongress

Oktavian
__________________
Zertifizierter und ausgezeichneter Hanseat nach erfolgreicher Teilnahme an Hanse MOOC
oktavian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php