Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Theorie & Praxis > Rechtliche Fragen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.03.2007, 12:21   #1
Nebelwandler
Einwanderer

 
Benutzerbild von Nebelwandler
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: Jena/Thür.
Detektor: MD3005 (erstmal)
Beiträge: 9

Sondeln in Jena/Thüringen

Hallo!

Nach Reichlicher einarbeitung habe auch mich entschlossen,mich mit dem sondeln in jena zu beschäftigen.eine einfache sonde hab ich auch schon,diese befindet sich zur zeit auf dem Postweg.
Um mir ärger zu ersparen habe ich mich auch glaich mit der unteren Denkmalbehörde in verbindung gesetzt und bekam folgende antwort

Zitat:
Sehr geehrter Herr xxxxx,


Für Ihre Anfrage möchte ich Ihnen sehr herzlich danken, denn die Klärung der Rechtslage erspart ggf. einige Probleme.
Anders als in anderen Bundesländern sind gezielte Nachforschungen zu beweglichen Bodendenkmalen in Thüringen durch die Obere Fachbehörde, d. h. das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie, Humboldtstr. 11, in 99423 Weimar (für unseren Bereich Ansprechpartner Fr. Dr. Sczech) grundsätzlich erlaubnispflichtig. Ohne deren Entscheidung vorzugreifen, ist ist allerdings zumeist so, dass diese Erlaubnis ohne ein begründetes wissenschaftliches Interesse in der Regel nicht erteilt wid.
Die entsprechenden Belange sind im ThDSchG §§ 16-18 klar formuliert, wobei § 16 die Anzeigepflicht bei Zufallsfunden regelt, § 17 das Schatzregal, d. h.: "Bewegliche Kulturdenkmale, die herrenlos oder so lange verborgen gewesen sind, dass ihr Eigentümer nicht mehr zu ermitteln ist, werden mit der Entdeckung Eigentum des Landes (...)"
§ 18 regelt die Genehmigungsfrage durch das TLDA für Nachforschungen.


Ich möchte darüber hinaus informieren, dass im Hoheitsgebiet der Stadt Jena für den Eingriff in Kulturdenkmale (wozu auch bewegliche Bodendenkmale gehören) die Untere Denkmalschutzbehörde sachlich und örtlich zuständig ist, was bedeutet, dass neben der Nachforschungsgenehmigung auch eine denkmalschutzrechtliche Genehmigung vorliegen muß. Ich muß auch darauf hinweisen, dass nicht genehmigte Sondengänge von uns in Zusammenarbeit mit Kriminalpolizei und der dafür zuständigen Staatsanwaltschaft in allen nachweisbaren Fällen verfolgt werden, da diese zumeist einen selektiven Schaden auf ur- und frühgeschichtlichen oder historischen Fundstellen anrichten.


Ich möchte Ihnen deshalb empfehlen, Ihr Hobby in den Regionen bzw. Bundesländern auszuüben, wo dies vorbehaltlos erlaubt ist.


Mit freundlichen Grüßen
im Auftrag


XXXXXXXXXX
Stadtarchäologie Jena
Seht es denen denn zu mir das Sondeln,auch ausserhalb von bodendenkmälern,komplett zu verbieten!? ich habe noch nicht auf die obere email geantwortet,wollte mir von euch erst einmal
eine erfahrene meinung anhören.

MfG
Björn
Nebelwandler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2007, 19:50   #2
otto
Geselle

 
Registriert seit: Jul 2003
Ort: Halle/Saale, Sachsen-Anhalt, exDDR
Detektor: nix Detektor - nur Augen auf!
Beiträge: 53

Ich möchte Ihnen deshalb empfehlen, Ihr Hobby in den Regionen bzw. Bundesländern auszuüben, wo dies vorbehaltlos erlaubt ist.

Na das ist ja der Hammer.

Schönen Gruß
der Otto
otto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2007, 20:00   #3
Matthias45
Heerführer

 
Benutzerbild von Matthias45
 
Registriert seit: Oct 2004
Ort: Damme, Niedersachsen
Detektor: MD3009, Der Schrottfinder..
Beiträge: 4,272

Bei dem Schlussatz ist mir doch grad der letzte Bissen vom Abendessen wieder aus dem Mund gefallen. Zum Glück nicht auf die Tastatur.
__________________
Glück Auf!
Matthias
Matthias45 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2007, 20:37   #4
amigo
Ratsherr

 
Benutzerbild von amigo
 
Registriert seit: Sep 2006
Ort: zuhause
Beiträge: 211

...Erlaubnis ohne ein begründetes wissenschaftliches Interesse in der Regel nicht erteilt wird...
Die entsprechenden Belange sind im ThDSchG §§ 16-18 klar formuliert...

na dann mußt halt das entsprechende reinschreiben bei deiner Anfrage.
Mitglied in einem Heimatverein zu sein kommt auch nicht schlecht rüber
amigo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2007, 22:53   #5
Nebelwandler
Themenstarter
Einwanderer

 
Benutzerbild von Nebelwandler
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: Jena/Thür.
Detektor: MD3005 (erstmal)
Beiträge: 9

Ja aber es ist doch so,das die mir das sondeln ausserhalb von "bodendenkmälern" gar nicht verbieten können,oder?zumindest nicht das denkmalamt...
Nebelwandler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2007, 23:50   #6
waldschrat01
Landesfürst

 
Registriert seit: Feb 2006
Ort: Meck-Pomm
Detektor: keinen, Augen aufmachen
Beiträge: 706

Zitat:
Zitat von Matthias45 Beitrag anzeigen
Bei dem Schlussatz ist mir doch grad der letzte Bissen vom Abendessen wieder aus dem Mund gefallen. Zum Glück nicht auf die Tastatur.
Genau ! Das ist mal wieder ein Prachtbeispiel.....
Da möchte mal einer so vernünftig sein und dann sowas.
Ich habe das Gefühl, daß die Da so nicht recht rangehen wollen. In, an, um und auf Bodendenkmälern jeglicher Art ist sowieso nicht's zu machen.
Versuche Dir ein Thema für Deine Sondelei zurechtzulegen, schriftlich wie auch mündlich. Wenn dann noch der gemeinschaftliche Nutzen erkennbar ist, mit dem auch noch ev. wissenschaftliche Thesen untestützt werden könnten, dann ist das schon der richtige Ansatz. Erkläre ebenfalls Deine Bereitschaft, hin und wieder ehrenamtlich bei Aktionen zugegen zu sein, wenn Hilfe benötigt wird. Mit und ohne Sonde. Kommt hin und wieder vor, gerade bei Notgrabungen wie Straßenbau, Altstadt usw.
Es wird nicht einfach sein. Versuche am besten mit dem Verantwortlichem, der letztendlich die Genehmigung erteilt, ein persönliches Gespräch zu führen und ihn oder sie von Deiner Ernsthaftigkeit zu überzeugen. Bereite Dich so vor, als wenn Du Deinen Traumberuf mit diesem Gespräch erobern wolltest. Manche Archi's sind da sehr kleinlich. Vielleicht sind das solche....
Solltest Du bei denen so rüberkommen, als brauchst Du nur eine interessante Freizeitbeschäftigung, dann glaube ich, wird es von vornherein nicht's.

Viel Erfolg wünscht Dir der waldschrat01
waldschrat01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2007, 07:35   #7
Matthias45
Heerführer

 
Benutzerbild von Matthias45
 
Registriert seit: Oct 2004
Ort: Damme, Niedersachsen
Detektor: MD3009, Der Schrottfinder..
Beiträge: 4,272

Ich befürchte das er sich jetzt ein Thema für seine Sondelei zurechtlegt und ggf. noch dem örtlichen Heimatverein beitritt bringt nicht mehr viel. Nach Seinem ersten Antrag dürfte er bei der Behörde aktenkundig sein und ein neuer Antrag könnte nacht dem Motto " Der schon wieder. Jetzt versucht er es über den Heimantverein " abgelehnt werden.

Meine logische Schlussfolgerung aus dem schon erwähnten Schlussatz.
__________________
Glück Auf!
Matthias
Matthias45 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2007, 09:27   #8
Ruebezahl
Bürger

 
Benutzerbild von Ruebezahl
 
Registriert seit: Mar 2001
Ort: Ostfalen
Detektor: Withe`s
Beiträge: 99

Ok, der letzte Satz ist voll daneben, ansonsten lese ich "in der Regel" das vielleicht als "für Schatzsucher nicht" interpretiert werden kann.
Ein "begründetes wissenschaftliches Interesse" kann auch eine Privatperson nachweisen. Wenn bei den angestrebten Nachforschungen keine Gefahr besteht, dass Bodenfunde in situ gestört werden, besteht kein Grund so eine Genehmigung zu verwehren. Bitte an der Sache dranbleiben und vor allem das persönliche Gespräch suchen!
__________________
Gut Fund
Ruebezahl
Ruebezahl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2007, 10:20   #9
Franzel
Anwärter

 
Registriert seit: Aug 2005
Beiträge: 17

Zitat:
Zitat von Nebelwandler Beitrag anzeigen

Seht es denen denn zu mir das Sondeln,auch ausserhalb von bodendenkmälern,komplett zu verbieten!? ich habe noch nicht auf die obere email geantwortet,wollte mir von euch erst einmal
eine erfahrene meinung anhören.

MfG
Björn
Hallo Björn,

Du musst wissen, daß Du: Zu jederzeit und an jedem Ort auf ein Bodendenkmal treffen könntest!
Trotzdem würde ich nicht locker lassen und ein persönliches Gespräch einfordern.
Begründe Dein Wissenschaftliches und Heimatkundliches Interesse dem Archäologen gegenüber und bestehe auf eine Suchgenehmigung.
Desweiteren würde ich Ihm eines Besseren belehren, daß nicht -wie von Ihm geschildert- das Suchen in anderen Bl vorbehaltlos erlaubt ist.
Auch da gilt die gleiche Genehmigungspraxis.
Vielleicht erzähltst Du ihm etwas über die jetzige und gängige Praxis in Sachsen!

Sei diplomatisch und zuvorkommend, gehe auch Kompromisse ein.
Jedoch sei kein Ar...kriecher
Grüße
Franzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2007, 14:03   #10
Michael aus G
Heerführer

 
Benutzerbild von Michael aus G
 
Registriert seit: Jul 2000
Ort: Gera
Beiträge: 1,987

Zitat:
Zitat von Nebelwandler
Hallo!

Nach Reichlicher einarbeitung habe auch mich entschlossen,mich mit dem sondeln in jena zu beschäftigen.eine einfache sonde hab ich auch schon,diese befindet sich zur zeit auf dem Postweg.
Um mir ärger zu ersparen habe ich mich auch glaich mit der unteren Denkmalbehörde in verbindung gesetzt und bekam folgende antwort
Lass dich davon nicht abschrecken. Es gibt auch hier, wie wohl überall, verschiedene Fraktionen und Interessengruppen.

Wenn dich doch mal direkt an die FSU Jena, die Betreiben Archäologie schon etwas länger... . Versuche mal dort dein Anliegen vorzutragen.

http://web11.p15166456.pureserver.in...e_cms-111.html
__________________
Gib mir genügend Schubkraft und ich bringe dir ein Klavier zum fliegen.
Michael aus G ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php