Grabungsaktion Drucken
Über eine prima Zusammenarbeit und ihre Ergebnisse soll hier nun berichtet werden.
Vor ein paar Wochen wurde auf Vermittlung eines von uns allseits geschätzten Mitgliedes (Hartmut Danke nochmal) im warsten Sinne der Stein ins Rollen gebracht.
Wir haben einen alten Stollen wieder aufgewältigt um ihn für heimische Fledermäuse als Domizil zur Verfügung zu stellen.
Für viele war es das erste mal, an solch einem Projekt teilzunehmen.
In nur zwei Wochenenden wurde das Mundloch so weit freigelegt, das das dahinter anstehende Wasser abgeleitet werden konnte und erste Befahrungen nach Jahrzehnten stattfinden konnten.
Für uns sprangen einmalige Fotos und unvergessliche Wochenenden in einer unvergleichlichen Athmosphäre raus.
Und natürlich die Befahrung eines alten Bergwerkes, das verschiedene Stadien des Abbaues aufweist. Da es keinerlei Unterlagen über diese Grube gibt, nehmen wir eine Betriebszeit um 1850 an.
Die schönsten Bilder werden wir in lockerer Reihenfolge zeigen.

Dank an Bernd Ohlendorf, der allen etwas mehr Wissen zur Thematik Fledermäuse und Artenschutz und Formationskunde beibringen konnte.
Und das gesponserte Bier.

Dank an Hartmut für die Vermittlung.

Dank Prof. Dr. Koenemann vom Institute for Animal Ecology and Cell Biology University of Veterinary Medicine Hannover zur Wissensvermittlung Lebewesen in Höhlen- und Bergbaugewässern.

Dank an die nette Dame vom "Amt" für die leckeren Mettbrötchen 

Dank an unseren Renter der allen etwas vormachen konnte. Er wahr Hauer in der ehemaligen Grube "Einheit".

Dank an unseren Taucher für die tollen Unterwasseraufnahmen.

Dank an alle Admins und Mods und Mitglieder, die dabei waren und tonnenweise Abraum beiseite auf Halde schaften.

Dank an alle, die ich vergessen habe. Es waren ja so viele mit Begeisterung dabei.