Falkenhagen Drucken

Ein wirklich nettes Werk:

Kemnitz/Rentsch: Fuehrungskomplex Falkenhagen -
fotografische Perspektiven und militaerhistorische Aspekte

24,4x16 cm, Softcover, Fadenheftung, 96 Seiten
64 Abbildungen 4-farbig, 13 Abbildungen 1-farbig
1. Auflage, März 2005, edition vimudeap
ISBN 3-00-015534-1

Im Mittelpunkt des Bild-Text-Bandes steht die bis 1992 genutzte geheime
Führungsstelle der sowjetischen Streitkräfte bei Falkenhagen im Land
Brandenburg.

Sie entstand in den 1930er Jahren als geheime unterirdische
chemische Fabrik der Nazis, in der auch die Produktion des Kampfstoffes
"Sarin" geplant war. Von 1945 bis 1992 nutzen die sowjetischen Streitkräfte
den Bunker und das Areal als Führungsstelle.

Die trotz Geheimhaltung und Rueckbau noch immer ablesbaren Spuren stehen im
Mittelpunkt des Buches. In drei Bild-Teilen entsteht aus Bildpaaren und
Panoramen ein vielschichtiges Bild des Objektes und seiner Nutzer. Kurztexte
unterstuetzen die Bildaussagen. Den Bild-Teilen sind zwei ausfuehrliche
Text-Teile zugeordnet, die eine militaerhistorische Einordnung der
sowjetischen Nutzungsperiode vornehmen und die sich daraus ergebenden
wichtigsten baulichen Aenderungen benennen. Ein Luftbild und ein Lageplan
vervollstaendigen das Gesamtbild.



Weitere Infos: http://www.edition-vimudeap.de/volu...tt_fkx_faha.pdf


SDE User zahlen nur 17,90 inkl. Versand. Bei Interesse bitte Mail an Markus

 
< zurück