Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Schatzsuche > Schätze

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.06.2020, 10:03   #1
ogrikaze
Moderator

 
Benutzerbild von ogrikaze
 
Registriert seit: Oct 2005
Ort: Leipzig
Detektor: Aktuell: DEUS, ORX, CZ21, MI 4, Garrett THD, Abgelegt: Blisstool,ACE250, Minelab Excalibur, Minelab Terra 70, Goldmaxx Power, Rutus Solaris
Beiträge: 10,645

Versteck in Brunnen vermutet

Zitat:
Er soll weit über eine Milliarde Euro wert sein und ganze 28 Tonnen pures Gold beinhalten - ein Schatz, der in Zeiten des Zweiten Weltkriegs von den Nazis versteckt wurde. Und das offenbar im polnischen Breslau, vergraben in einem ehemaligen Brunnen, unter einem Palast aus dem 16. Jahrhundert. So besagt es ein Tagebuch der SS.
https://m.focus.de/panorama/einer-vo...yapobznTmqHKBQ



das thema hatten wir bereits ...
zur vorgeschichte, geht es hier:
http://www.schatzsucher.de/Foren/showthread.php?t=94680
__________________
Gruß Sven

Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum.
Eventuell vorhandene Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der Unterhaltung.


Geändert von ghostwriter (03.06.2020 um 22:34 Uhr). Grund: thema abgetrennt
ogrikaze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2020, 11:28   #2
ghostwriter
Moderator

 
Benutzerbild von ghostwriter
 
Registriert seit: Sep 2003
Ort: Großherzogtum Baden
Detektor: Suchnadeln
Beiträge: 11,159

Post



weiß jemand den namen des ss-offiziers?
wäre interessant zu recherchieren ...
__________________

ich lasse mir nicht in meinem gehirn rumwühlen, ...
ich lasse mir nicht meine kleine show stehlen!?

dr. koch - "1984"
ghostwriter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2020, 17:29   #3
Sorgnix
Admin

 
Benutzerbild von Sorgnix
 
Registriert seit: May 2000
Ort: Pöhlde - (=> Süd-Nds.)
Detektor: Große Nase, Augen, Ohren, Merlin, Whites XLT, OGF-L, UW 720C, Mariscope Spy
Beiträge: 23,717

Meldung kann nicht stimmen - 28 Tonnen zum heutigen Tageskurs sind "nur" 1,358 Mrd Euro ...
nicht 1,5 ...


WO bzw. in welchen Beständen fehlen denn bitte 28 Tonnen??


1,45 m3 Gold - ein ganz schöner Stapel ...


Wie sieht es auch mit der statistischen Wahrscheinlichkeit??

Wenn es Tagebücher gibt über Schätze mit derart großem Inhalt.
... WO sind dann die Tagebücher mit den "kleinen" Schätzen??
Müßte es doch eigentlich auch geben. Ich hätte zumindest gern mal eins ...
Hören tut man aber immer nur von den "dicken" Dingern ...


skeptischerweise
Gruß
Jörg
__________________
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hat
zu tun mit der Blödheit ihrer Bewunderer ...

(Heiner Geißler)
Sorgnix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2020, 18:09   #4
U.R.
Heerführer

 
Benutzerbild von U.R.
 
Registriert seit: Jan 2006
Ort: Niedersachsen
Detektor: der gesiebte Sinn ;-)
Beiträge: 5,986

....28 Tonnen durch ein Brunnen-Loch..........



....müssen die sich gequält haben......




Nix für ungut, aber wenn ich lese " in Polen",..........weiß ich eigentlich auch schon das Ende der Geschichte.....


...da schwören sogar Minister das es dort einen Tunnel mit einem Goldzug gab....



Und dann noch: "Aus dem Besitz einer Freimaurerloge"...... da muss ja was dran sein..



https://deutsch.rt.com/kurzclips/860...urer-loge-von/








__________________
Der sicherste Weg Geld zu verbrennen ist,......Kohle davon zu kaufen!

Geändert von U.R. (03.06.2020 um 18:26 Uhr).
U.R. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2020, 19:56   #5
Baron
Landesfürst

 
Benutzerbild von Baron
 
Registriert seit: Dec 2007
Ort: 74740 Sennfeld
Beiträge: 775

Wenig glaubhaft wenn es als Quelle nur ein Tagebuch gibt, bei den Einlagerungen in der Saline HN und Kochendorf wurde jeder Löffel aufgeführt.
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...zL-eMgnqXOigav

Gruß
Micha
__________________
Ebinger 410
Ebinger 728
Baron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2020, 20:46   #6
Eisenknicker
Heerführer

 
Benutzerbild von Eisenknicker
 
Registriert seit: Oct 2015
Ort: NRW
Detektor: Akten
Beiträge: 4,157

Laut dem polnischen Herren, der die Geschichte mit dem Kriegstagebuch letztes-oder war das vorletztes(?) Jahr publik machte, handelt es sich um das Raubgold und Eingeschmolzenes Zahngold das die SS/ Waffen-SS besessen hatte (halt geraubt wo Sie dran gekommen sind) und so mit nicht unbedingt in Bankbüchern nahzuhalten war. Ab 1944 soll laut Ihm die Schweiz aufgrund der Landung in der Normandie, die Geschäftsbeziehungen (Banken) abgebrochen haben und die mussten es im Reich lassen. Man hat da so seine Quellen


Geht um das gleiche "Kriegstagebuch" hier. Polnische Regierung wurde angeschrieben - 2017 aber passiert nix also werden jetzt ein paar Details bekannt gegeben um mehr Druck dort zu erzeugen.

Übrigens dieser "Quedlingburger Geheimbund" soll aus dem deutschen Adel bestehen und hat nichts mit den Freimaurern dort zu tun. Die ganze Story ist schwer bis gar nicht nachprüfbar. Das macht es so schwer die Regierung in Polen zu überzeugen. Nach der Panzerzug Geschichte kein Wunder.

__________________
„Denn nicht durch Worte, aber durch Handlungen, zeigt sich wahre Treue und wahre Liebe.“ — Heinrich Von Kleist
Eisenknicker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2020, 21:55   #7
Baron
Landesfürst

 
Benutzerbild von Baron
 
Registriert seit: Dec 2007
Ort: 74740 Sennfeld
Beiträge: 775

Der Herr sollte sich besser informieren, am 6. 4. 45 ging der letzte bekannte Goldtransport in Höhe von 15,8 Millione Schweizer Franken in die Schweiz. Absender war die Reichsbankfiliale in Konstanz, die Transaktion war mit Emil Puhl verabredet.
Quelle: Schreiben der SNB an die DRB vom 5. 4. 45 u. Aktennotiz im EDP Dossier 2001

Gruß
Micha
__________________
Ebinger 410
Ebinger 728
Baron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2020, 22:21   #8
Eisenknicker
Heerführer

 
Benutzerbild von Eisenknicker
 
Registriert seit: Oct 2015
Ort: NRW
Detektor: Akten
Beiträge: 4,157

Danke Baron!

Ist für mich so als Quereinsteiger schwer Wahrheit von Märchen zu unterscheiden! Das Gesamtbild aber liegt in Richtung Märchen.Ich weiß jetzt nicht ob er für dumm verkauft wurde als er angeblich dieses Kirchenbuch mit Erinnerungen(?) voll geschriebenen bekommen hat und dran fest glaubt oder selber ein komisches Spiel macht. Aber das Gesamtbild, sollte nichts nachprüfbares kommen, ist : legt es zu den Akten.
__________________
„Denn nicht durch Worte, aber durch Handlungen, zeigt sich wahre Treue und wahre Liebe.“ — Heinrich Von Kleist
Eisenknicker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2020, 22:42   #9
ghostwriter
Moderator

 
Benutzerbild von ghostwriter
 
Registriert seit: Sep 2003
Ort: Großherzogtum Baden
Detektor: Suchnadeln
Beiträge: 11,159

Post

ich hab, ...
im eingangsbeitrag, die "vorgeschichte" dazu verlinkt ...
kam mir doch irgendwie bekannt vor!?

@michael:
danke für die aufklärende pn, melde mich, wenn fündig ...

__________________

ich lasse mir nicht in meinem gehirn rumwühlen, ...
ich lasse mir nicht meine kleine show stehlen!?

dr. koch - "1984"
ghostwriter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2020, 10:57   #10
Sorgnix
Admin

 
Benutzerbild von Sorgnix
 
Registriert seit: May 2000
Ort: Pöhlde - (=> Süd-Nds.)
Detektor: Große Nase, Augen, Ohren, Merlin, Whites XLT, OGF-L, UW 720C, Mariscope Spy
Beiträge: 23,717

Zitat:
Ist für mich so als Quereinsteiger schwer Wahrheit von Märchen zu unterscheiden!
Mal als nichtpersonifiziertes Zitat genommen.
Man muß für solche Dinge jetzt aber nicht zwischen "Fachmann" und Nichtfachmann unterscheiden.
Eigentlich reichte schon immer gesunder Menschenverstand

Der eigentlich GERADE bei "Fachleuten" noch schneller ausschaltet als bei den anderen ...
... wenn das Goldfieber ins Spiel kommt.


=> nicht gegen/an Micha - allgmeinverbindlich für alle




Ansonsten war/bin ich mir auch sicher, daß wir das Ding hier letztes Jahr schon mal am Wickel hatten.
Hab aber auch die Schnelle mit der SuFu nix gefunden ...




Allerdings könnte es ja trotzdem interessant sein, mal den Versuch zu starten, mittels
Standbild die im Film gezeigten Handschriften zu entziffern.
Ist ja immerhin kein Sütterlin.
Wer weiß, vielleicht steht ja was Interessantes dabei




Gruß
Jörg
__________________
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hat
zu tun mit der Blödheit ihrer Bewunderer ...

(Heiner Geißler)
Sorgnix ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php